Denkmalschändung

Ereignisse nach Themen

Gedenktafel in der Kamenzer Straße zum fünften Mal zerstört

1.

Januar
2015
Donnerstag

Bereits zum fünften Mal zerstörten Unbekannten die Gedenktafel zur Erinnerung an die Opfer der Todesmärsche 1945 in der Kamenzer Straße 10 im Leipziger Nord-Osten. Neben der Entfernung des Wegezeichens, das auf die Todesmärsche im April 1945 verweist, wurde die Gedenktafel, die an das ehemalige Frauenkonzentrationslager "Hasag-Leipzig" erinnert, beschädigt.

Wurzen: Stolpersteine beschädigt

8.

November
2014
Samstag

In der Nacht zum 09.11. beschmierten Unbekannte die vor der Dr.-Rudolf-Friedrich-Straße 10 verlegten Stolpersteine mit Teer. Die Stolpersteine wurden erst Ende September verlegt und sollen an die Familie Goldschmidt - Bianka und Friedrich - erinnern, vor dessen ehemaligen Wohnhaus die Steine angebracht wurden.

Grünau: Denkmal für Zwangsarbeiterinnen beschmiert

29.

August
2014
Freitag

Am 29.08. beschmierten Unbekannte die Gedenktafel für Zwangsarbeiterinnen in der Grünauer Parkallee mit einem Hakenkreuz.

Vierte Zerstörung der Gedenktafel an ehemaliger KZ-Außenstelle in Neuschönefeld

21.

Juli
2013
Sonntag

Am 21. Juli 2013 zerstörten unbekannte Täter_innen das Wegezeichen und die dazugehörige Gedenktafel an der ehemaligen KZ-Außenstelle in der Kamenzer Straße 10. Die Tafel verwies auf das an dieser Stelle gelegene größte der acht Leipziger Außenlager des Konzentrationslagers Buchenwald, in dem zahlreiche polnische Zwangsarbeiter_innen gefangen waren.

Oschatz: Stolpersteine beschmiert

28.

November
2012
Mittwoch

In der Nacht auf den 29.11. beschmierten Unbekannte 14 Stolpersteine der Familien Mendel und Hirschfeld in der Strehlaer Str.7 mit grauer Farbe.

Gedenkstelle in Leipzig-Abtnaundorf am Holocaust-Gedenktag mit Hakenkreuzen beschmiert

27.

Januar
2012
Freitag

In der Nacht zum 27. Januar, dem Holocaust-Gedenktag, ist die Gedenkstätte für die Opfer des Konzentrationslagers Abtaundorf an der Theklaer Straße im Leipziger Nordosten mit mehreren Hakenkreuzen beschmiert worden.

Oschatz: Denkmal für sowjetische Soldaten beschädigt

31.

Januar
2011
Montag

Unbekannte beschädigten im Januar 2011 das Ehrenmal für die sowjetischen Soldaten indem sie Stern, Hammer und Sichel entfernten und das Gewehr des Soldaten beschädigten.

Denkmal für sowjetische Soldaten beschädigt (Oschatz)

19.

August
2010
Donnerstag

Unbekannte rissen eine Platte des Denkmals für die sowjetischen Soldaten aus ihrer Befestigung und zerstörten sie. Mitarbeiter_innen der Stadtverwaltung Oschatz stellten die Schäden und die Zerstörungen fest.

Delitzsch: Denkmal für die Opfer des Faschismus beschmiert

12.

Dezember
2011
Montag

Unbekannte beschmierten das Denkmal für die Opfer des Faschismus in Delitzsch mit Graffiti. Neben einem Namens-Tag wurden noch zwei SS-Runen gesprüht.

Oschatz: Denkmal für sowjetische Soldaten beschädigt

24.

November
2011
Donnerstag

In der Nacht zum 24.11. beschädigten Unbekannte das Ehrenmal für die im Zweiten Weltkrieg gefallenen sowjetischen Soldaten in der Parkstraße. Dabei wurden die Gesichter von zwei Granitfiguren zerstört, die symbolisch die 102 dort begrabenen Sowjetsoldaten bewachen. Außerdem wurde der in vier Meter Höhe befindliche Rote Stern demontiert.