Diskriminierung

Ereignisse nach Themen

Diskriminierende Polizeipresseinformationen im Monat Februar 2013

28.

Februar
2013
Donnerstag

Auch nach der Zusammenlegung der Polizeidirektionen Westsachsen und Leipzig zur neuen PD Leipzig werden in Pressemitteilungen der PD die Richtlinien für einen nicht-diskriminierenden Sprachgebrauch weiterhin kontinuierlich missachtet. So in sechs Fällen im Monat Februar 2013:

Sexistische Werbung für den BaHu-Fasching in der Straßenbahn

23.

Januar
2013
Mittwoch

Der traditionelle BaHu-Fasching hat in dieser Karnevalssaison erneut mit diskriminierender Werbung auf sich aufmerksam gemacht. In Anzeigen auf den Bildschirmen der LVB-Busse und -Straßenbahnen warben die Veranstalter des Faschings "BaHu 30plus" für ihre große Karnevalsparty mit einem großformatigen Foto eines weiblichen Dekolletés.

Neulich: "Sieg Heil"-Grüße in der Straßenbahn

25.

Januar
2013
Freitag

Das Private ist manchmal auch das Politische. Etwa wenn man im öffentlichen Raum fremde Personen bewusst an den eigenen privaten Gesprächen teilhaben lässt, indem man laut genug ins Handy brüllt. So geschehen am Freitagabend kurz vor 22 Uhr in einer Straßenbahn der Linie 4 Richtung Stötteritz. Ein muskulöser Mann grüßte mehrfach alle bei ihm Anrufenden mit einem zackigen "Heil Hitler" oder auch "Sieg Heil" - zur Erheiterung seiner Begleiterinnen.

Diskriminierende Polizeipresseinformationen im Monat Januar 2013

31.

Januar
2013
Donnerstag

Auch nach der Zusammenlegung der Polizeidirektionen Westsachsen und Leipzig zur neuen PD Leipzig werden in Pressemitteilungen der PD die Richtlinien für einen nicht-diskriminierenden Sprachgebrauch weiterhin kontinuierlich missachtet. So in vier Fällen im Monat Januar 2013:

* PM der PD Leipzig vom 15.01.2013 ("Buntmetalldiebe gestellt")

Rassistische Beleidigungen an Leipziger FDP-Büro geklebt

1.

Januar
2013
Dienstag

Die Scheiben des Büros der Leipziger FDP am Martin-Luther-Ring, das auch als Abgeordnetenbüro für Holger Kramer (MdEP) und Sven Morlok (MdL) fungiert, wurden über den Jahreswechsel mit Zetteln beklebt, auf denen rassistische und andere neonazistische Parolen standen. Zudem wurde die Schließanlage des Büros beschädigt. Nach Parteiangaben entstand dabei ein Sachschaden in vierstelliger Höhe.

Rassistischer Angriff in Leipzig

9.

November
2011
Mittwoch

Laut Angaben des Staatsministeriums für Justiz wurde ein Mann von zwei Personen angegriffen und geschlagen. Die beiden Angreifer beschimpften den Betroffenen "ausländerfeindlich [...]" (Angabe des Ministeriums).

Die Strafverfolgungsverfahren gegen die zwei Beschuldigten wurden eingestellt.

Neonazistische Aufkleber an Briefkästen angebracht (Oschatz)

19.

Dezember
2012
Mittwoch

In der Nacht zum 20.12. brachten Unbekannte an den Briefkästen des soziokulturellen Zentrums E-Werk in Oschatz Aufkleber mit neonazistischen und rassistischen Inhalten an. So war neben "The KKK Wants You!" auch "White pride world wide" zu lesen.

Oschatz: Stolpersteine beschmiert

28.

November
2012
Mittwoch

In der Nacht auf den 29.11. beschmierten Unbekannte 14 Stolpersteine der Familien Mendel und Hirschfeld in der Strehlaer Str.7 mit grauer Farbe.

Nazi-Aufmarsch nach Gerichtsurteil (Geithain)

25.

November
2012
Sonntag

Am Sonntag marschierten rund 110 Menschen unter dem Motto "Höchststrafe für Kinderschänder" durch Geithain. Unter ihnen befanden sich größtenteils Neonazis aus Geithain und den umliegenden Orten des Landkreises Leipzig sowie aus Mittelsachsen, Nordsachsen und Chemnitz. Als Anmelder fungierte der NPD-Stadtrat Manuel Tripp.

Arbeitsagentur diskriminiert schwerbehinderten Angestellten

14.

November
2012
Mittwoch

Am 14.11. berichtete das MDR-Nachrichtenmagazin Exakt über einen schweren Fall von Diskriminierung gegen einen Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung am Arbeitsplatz.