Der Dritte Weg

Ereignisse nach Themen

Neonazis besichtigen Völkerschlachtdenkmal

16.

Juni
2017
Freitag

Einen Tag vor dem "Gebietsparteitag" der neonazistischen Kleinstpartei "Der III. Weg" versammeln sich nach eigenen Aussagen ca. 40 Neonazis am Völkerschlachtdenkmal zur Besichtigung. Anschließend wird nach eigenen Angaben mit einer Schweigeminute der Opfer des Aufstandes vom 17. Juni 1953 in der DDR gedacht.

Neonazistische Gedenkveranstaltung in Delitzsch

10.

September
2017
Sonntag

Die neonazistische Kleinstpartei "Der III. Weg" führt in Delitzsch eine Gedenkveranstaltung im Rahmen eines "Heimatvertriebenen-Aktionstages" durch. Unter dem Motto "Verzicht ist Verrat" will die Partei dabei auf das Schicksal der deutschen Vertriebenen aufmerksam machen. Der Aufruf endet mit der Forderung "Wir fordern die friedliche Wiederherstellung Gesamtdeutschlands in seinen völkerrechtlichen Grenzen." Damit wird der Anschluss der ehemaligen deutschen Ostgebiete gefordert, was durch den Zwei-plus-Vier Vertrag von 1990 ausgeschlossen ist.

Julfest vom III.Weg

2.

Dezember
2017
Samstag

Die neonazistische Partei "Der III. Weg" führte nach eigenen Angaben in Leipzig ein "Julfest" durch. Das Julfest ist ein nordeuropäisches Fest. Im Nationalsozialismus sollte Weihnachten durch ein vermeintlich "altgermanisches" Julfest ersetzt werden und so das Christentum zurückgedrängt werden. Christliche Symbolik wie Kreuz und Weihnachtsstern sollten durch das Hakenkreuz bzw. Sonnenrad ersetzt werden. 1935 wurde das Julfest erstmals im großen Rahmen mit für den NS typischen Feuer- und Lichtsymbolik gefeiert.

Erneut zahlreiche rechte Sticker und Plakate in Liebertwolkwitz

25.

September
2017
Montag

Im Leipziger Stadtteil Liebertwolkwitz wurde um das Wochenende herum in großem Ausmaß neonazistische Propaganda verklebt. In der Bornaer Straße sowie an der Straße "Zum Wasserturm" klebten am Montag etwa 15 DIN-A5-große Sticker der JN mit der Parole "Nationaler Sozialismus jetzt". In Meusdorf wurden gleichartige Aufkleber auf dem Schwarzenbergweg verklebt. Bereits am Vorabend sind im Bereich Günzstraße sowie Papiermühlstraße jeweils etwa 40 Sticker von verschiedenen neonazistischen Organisationen, Kampagnen und Versandhandeln bemerkt worden.

Parteitag "Der III. Weg" in Leipzig

17.

Juni
2017
Samstag

Die neonazistische Partei "Der III. Weg" veranstaltet in Leipzig einen "Gebietsparteitag". Der "Gebietsverband" Mitte wurde vor einem Jahr gegründet und umfasst die Bundesländer Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin.

Neonazistische Aufkleber in Leipzig-Stötteritz

13.

September
2017
Mittwoch

In der Günzstraße in Leipzig-Stötteritz werden in regelmäßigen Abständen neonazistische Sticker angebracht. Zumeist sind es Sticker der neonazistischen Kader-Partei der III. Weg. Auf einem der aktuellen Aufklebern ist eine blutverschmierte Israel-Fahne mit der Unterschrift "Terrorstaat Israel" zu lesen. Auf einem weiteren steht "Antifa-Banden zerschlagen". Weiterhin befindet sich dort ein Aufkleber des neonazistischen "Antikapitalistischen Kollektivs".