Der Dritte Weg

Ereignisse nach Themen

Corona-Demo unter Beteiligung des III. Weg in Colditz

26.

April
2021
Montag

An einer Demonstration gegen die Corona-Hygiene-Maßnahmen in Colditz nehmen ca. 200 Personen teil. Darunter befinden sich Protagonisten der lokalen Neonaziszene sowie Angehörige der neonazistischen Partei »Der III. Weg«.

Wie in der vergangenen Woche organisieren Menschen vor Ort auf dem Marktplatz Gegenprotest. Dieser steht der rechtsoffenen Demonstration damit nicht zur Verfügung.

Corona-Kundgebung in Grimma mit "Stargästen" aus Berlin und Propaganda von Nazi-Partei "Der Dritte Weg"

17.

April
2021
Samstag

Auf dem Markt in Grimma findet eine Kundgebung unter dem Motto "1 Jahr Corona Maßnahmen - Was nun?" mit etwa 170 bis 250 Teilnehmer_innen statt. Dafür wurde zuvor u.a. beim so genannten "Stillen Protest" entlang der B107 geworben. Ein ebenfalls angekündigter "gemeinsamer Spaziergang" wurde aufgrund der Pandemie-Situation nicht genehmigt. Trotzdem fordert nach Beendigung der Kundgebung einer der Versammlungsleiter zum Spazierengehen durch die Stadt auf. Daran beteiligen etwa 80 Personen, laut Polizei "in kleineren Gruppen und unter Einhaltung von Abständen".

Neonazis gedenken der Reichsgründung

18.

Januar
2021
Montag

Anlässlich der 150 Jahre zurückliegenden Gründung des Deutschen Reichs organisieren Neonazis an diversen Orten Gedenkveranstaltungen. In Leipzig findet eine von der neonazistischen Partei III. Weg organisierte Veranstaltung am Bismarkturm in Leipzig-Lützschena statt. Dabei wird eine schwarz-weiß-rote Flagge gezeigt und mit Fackeln posiert. An der Aktion beteiligen sich nur einige wenige Personen.

Neonazistische Plakate und Aufkleber in Eilenburg

31.

Januar
2021
Sonntag

In Eilenburg hängt ein rassistisches Plakat der Kampagne schuelersprecher.info. Dem Aussehen nach scheint es dort schon eine Weile zu kleben. Die Kampagne ist der Jugendorganisation der NPD, den Jungen Nationalisten (JN) zuzurechnen. Über die Stadt verteilt finden sich weitere neonazistische Sticker, unter anderem der Kleinstpartei "Der III.Weg".

Neonazistische Sticker in Eutritzsch angebracht

20.

Januar
2021
Mittwoch

Auf der Delitzscher Straße werden mehrere neonazistische Sticker verklebt. Darunter befindet sich u.a. das Motiv "Terrorstaat Israel" mit einer blutigen Israelfahne . Urherb des Aufkklebers ist die neonazistischen Partei "Der III. Weg". Ein weiterer Sticker ist im Stil des antirassistischen Slogans "Kein Mensch ist illegal" gehalten, wirbt allerdings mit "Keine Meinung ist illegal" und verweist auf den neonazistischen Onlineshop fsn-tv.

Aidshilfe Leipzig mit Plakaten neonazistischer Partei beklebt

16.

Juli
2020
Donnerstag

An der Eingangstür zum Büro der Aidshilfe Leipzig werden Plakate der neonazistischen Partei Der III. Weg angebracht. Sie werden direkt über das Programm für den diesjährigen Christopher Street Day (CSD) geklebt. Auf den Plakaten ist der Slogan "Gesunde Familien statt Homo-Propaganda" zu lesen. Auf ihrer Website bekennt sich die Partei zur Propagandaaktion und bezeichnet den CSD als "Entartetenparade" welcher "Propaganda für unnatürliche Sexual- und Partnerschaftsmodelle ohne Reproduktionspotenzial" schüre.

Neonazi-Plakate an der Uni angebracht

24.

Dezember
2019
Dienstag

Im und um den Uni-Campus am Augustusplatz werden Plakate der neonazistischen Kaderpartei Der III. Weg angebracht. Auf diesen ist "Rudi Dutschke wäre heute einer von uns" zu lesen. Damit versucht die neonazistische Partei eine der bekanntesten Personen der 1968er-Studentenbewegung zu vereinnahmen.
Aufmerksame Passant_innen entfernen die mit Klebestreifen angebrachten Plakate.

Neonazistische Sticker und Sprühereien in Schönefeld

13.

Oktober
2019
Sonntag

Am Wochenende werden auf der Ossietzkystraße im Leipüziger Stadtteil Schönefeld mehrere NS-verherrlichende Graffiti in gelber Farbe gesprüht. Mit gelber Farbe werden ein Hakenkreuz sowie die Schriftzüge NS und NSDAP angebracht.
In umliegenden Straßen des Stadtteils tauchen zeitgleich Sticker der neonazistischen Parteien "Die Rechte" und "Der III. Weg" auf.
Wann genau die Schmierereien und Graffiti angebracht werden ist nicht bekannt.

Frank Kraemer zu Gast beim III. Weg

25.

August
2019
Sonntag

Die neonazistische Kleinstpartei "Der III. Weg" veranstaltet in Leipzig eine Vortragsveranstaltung mit dem Neonazi Frank Kraemer unter dem Titel "Öffentlichkeitsarbeit im vorpolitischen Raum".
Frank Kraemer ist Gitarrist der Neonazi-Band "Stahlgewitter", Sänger und Gitarrist der Neofolk- und Pagan-Metal-Band "Halgadom" sowie Begründer des Querfrontprojekts "Der dritte Blickwinkel" welches v.a. Youtube-Videos produziert.

III.Weg-Plakat im Clara-Zetkin-Park

3.

September
2019
Dienstag

Auf einer Bank im Clara-Zetkin-Park wird ein DIN-A4 Text-Plakat angebracht. Es ist mit "(Wasser)Vögel füttern? Leider keine gute Idee!" überschrieben und klärt vermeidlich neutral über die negativen Folgen des Fütterns von Wildvögeln auf. Dabei wird ökologisch und im Sinne des Tierwohls argumentiert. Welchen Hintergrund das Plakat hat wird allerdings erst bei der Schlussparole "Umweltschutz heißt Heimatschutz. Echtes 'grün' geht nur national!" deutlich. Verwiesen wird auch auf die Website der neonazistischen Kleinstpartei "Der III. Weg".