Freie Kräfte | chronik.LE

Freie Kräfte

Ereignisse nach Themen

Mehrere neonazistische Schmierereien in Grimma angebracht

28.

Mai
2011
Samstag

Unter der Woche brachten Unbekannte in Grimma mehrere Schmierereien neonazistischen Inhalts an. Vor einem Einkaufszentrum an den Gerichtswiesen wurde die Parole "Good Night Left Side" sowie ein Keltenkreuz gesprüht.

Neonazis am NPD-Zentrum: mehrere Angriffe auf Personen und Kunsträume in Lindenau

20.

Mai
2011
Freitag

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu mehreren gewalttätigen Übergriffen im Leipziger Stadtteil Lindenau. Eine Gruppe von zwanzig vermummten Neonazis sammelte sich nach Augenzeug_innen-Berichten erst an einer Tankstelle in der Lützner Straße und attackierte dann gegen Mitternacht mehrere Besucher_innen von Veranstaltungen und Partys, die im Rahmen des "6. Kunstraumtags Lindenow“ im Stadtteil unterwegs waren.

Leipziger Neonazis beteiligen sich an Gewaltaufmarsch in Berlin

14.

Mai
2011
Samstag

Am 14. Mai 2011 versuchten Berliner Neonazis einen Aufmarsch durch Berlin-Kreuzberg durchzuführen. Mobilisiert hatten Neonazis aus dem Spektrum der "Freien Kräfte" und der NPD. An dem konspirativ vorbereiteten Aufmarsch haben auch bekannte Neonazis aus Leipzig und Nordsachsen teilgenommen. Anmelder war der langjährige Berliner Neonazikader und stellvertretende NPD-Landesvorsitzende Sebastian Schmidtke. Der Aufmarsch war Teil der derzeitigen "Ausländer Raus"-Kampagne Berliner Neonazis.

Lok Leipzig: Neonazis bei "Trauermarsch" für Verstorbenen

13.

Mai
2011
Freitag

Ungefähr 200 Fußball-Fans nahmen vor dem Spiel des 1. FC Lokomotive Leipzig gegen den FC Carl Zeiss Jena II an einem "Trauermarsch" für einen verunglückten Lok-Anhänger teil. Der junge Mann kam am 30. April 2011 bei einem Verkehrsunfall ums Leben.

Leipziger Neonazis stören DGB-Veranstaltung

1.

Mai
2011
Sonntag

An dieser Stelle dokumentieren wir einen Artikel des "GAMMA - antifaschistischer Newsflyer für Leipzig und Umgebung"

Neonazis verteilen Flugblätter in Eilenburg

17.

April
2011
Sonntag

Das neonazistische "Aktionsbüro Nordsachsen" berichtet auf seinem Webportal von einer Flugblattverteilaktion seitens der JN Nordsachsen, die am 17. April in Eilenburg stattgefunden haben soll.

Konzert mit fünf Nazi-Bands in Staupitz (Nordsachsen)

16.

April
2011
Samstag

Am Sonnabend fand Nordsachsen ein Nazikonzert mit den einschlägigen Bands "Thematik 25" (Leipzig), "Aryan Hope" (Wurzen), "12 Golden Years" (Thüringen), "Priorität 18" (Dresden) und einer weiteren Band namens "Brigade 7" statt, die für die anscheinend verhinderte tschechische Band "Legion S" einsprang. Das Konzert war im neonazistischen "Thiazi-Forum" unter der Bezeichnung "Rocknacht in Nordsachsen" angekündigt worden.

Kampfsportturnier mit Leipziger "Aktivisten" in Köthen

3.

April
2011
Sonntag

Am Sonntag fand in der Heinz-Fricke-Halle in Köthen (Sachsen-Anhalt) eine Kampfsportveranstaltung unter dem Titel "Pride and Glory" statt. Organisiert wurde das Spektakel mit MMA-(Mixed Martial Arts), Box- und anderen Kämpfen von einem Leipziger Security-Unternehmer, der selbst als Free Fighter aktiv ist. Nach Köthen gereist waren aus Leipzig offenbar auch einige Neonazis. Das "Aktionsbündnis Leipzig" (Teil des neonazistischen "Freien Netzes") verkündete via Twitter: "Heute Kampfsportgala 'Pride and Glory' in Köthen mit Aktivisten aus Leipzig!"

Neonazis stören Veranstaltung auf der Leipziger Buchmesse

20.

März
2011
Sonntag

Neonazis haben während der Buchmesse die Präsentation des Buches "Das verbotene Dorf" über das "Verhörzentrum Wincklerbad der britischen Besatzungsmacht in Bad Nenndorf 1945 - 1947" gestört. Über seinen Twitterkanal verkündete das neonazistische "Aktionsbündnis Leipzig" triumphierend, die Buchvorstellung "erfolgreich gestört" zu haben. In einer Antwort auf eine Kleine Anfrage zu "Aktivitäten der extremen Rechten in Sachsen im Monat März 2011" bestätigte das sächsische Innenministerium die Störaktion durch zwei Personen.

NPD nominiert Kandidaten für Kreistagswahl in Nordsachsen 2008

25.

April
2008
Freitag

In Eilenburg soll nach Eigenangaben der NPD die Nominierungsveranstaltung der neonazistischen Partei für die Kreistagswahl am 8. Juni 2008 in Nordsachsen stattgefunden haben.