Freies Netz Borna-Geithain

Ereignisse nach Themen

Kreide gefressen: Neonazi-Beleidigungen vor Wallraff-Veranstaltung in Geithain

20.

April
2012
Freitag

Rund um das Bürgerhaus in Geithain wurden in der Nacht zu Freitag Sprüche auf den Fußweg gemalt, die sich gegen Bürgermeisterin Romy Bauer (CDU) und einen weiteren Lokalpolitiker sowie den Journalisten Günter Wallraff richteten. Der Schriftsteller war am Freitag im Bürgerhaus bei zwei u.a. von der örtlichen "Initiative für ein weltoffenes Geithain" organisierte Veranstaltungen zu Gast, die von 160 Schüler_ innen und am Abend von 250 weiteren Personen besucht wurden. Der 69-jährige Journalist berichtete dabei u.a.

"Radikal seriös": Tony Keil verliert NPD-Mandat im Bornaer Stadtrat wegen Gefängnisaufenthalt

27.

Februar
2012
Montag

Der Bornaer NPD-Stadtrat Tony Keil hat sein Mandat in Borna verloren. Grund ist eine achtmonatige Freiheitsstrafe, die der 23-Jährige seit Ende Februar absitzt. Wer seinen Sitz im Stadtrat übernimmt, ist noch unklar.

Kundgebung von NPD und "Freies Netz" in Geithain

13.

August
2011
Samstag

Bei einer Kundgebung im Geithainer Henning-Frenzel-Stadion haben sich etwa 120 Neonazis zum "Tag der Identität" versammelt. Die Veranstaltung sollte ursprünglich im Bürgerhaus Geithain stattfinden.

Anmeldung und "Rechtskampf"

Geithain: Freies-Netz-Kundgebung für Neonazi-Schläger

19.

April
2011
Dienstag

Auf dem Geithainer Marktplatz versammelten sich ca. 20 Neonazis, um eine Kundgebung durchzuführen, die sich "gegen staatliche Kriminalisierung und Repression" von Neonazis richtete. Anlass sind Hausdurchsuchungen bei dem erst kürzlich verurteilten Nazi-Schläger Albert R. sowie weiteren Neonazis aus Geithain.

Geithain: Verurteilter Neonazi schlägt erneut zu

1.

April
2011
Freitag

In der Nacht zum 2. April haben drei Neonazis in Geithain (Landkreis Leipzig) vier Personen angegriffen und teilweise schwer verletzt. Laut Staatsanwaltschaft handelt es sich bei den Tatverdächtigen um den 20-jährigen Nazi-Schläger Albert R. aus Lunzenau (Landkreis Mittelsachsen) sowie um zwei ebenfalls einschlägig bekannte Neonazis aus Geithain (20 und 22 Jahre). Gegen alle drei wird wegen gemeinschaftlich begangener gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

NPD-Stadtrat Manuel Tripp verteilt zweite Ausgabe des "Geithainer Sprachrohrs"

6.

März
2011
Sonntag

In Geithain kam es zur Verteilung der zweiten Ausgabe des neonazistischen "Geithainer Sprachrohrs", das dem örtlichen NPD-Stadtrat Manuel Tripp als Propaganda-Postille dient. Laut einer Twitternachricht wollen Tripp und weitere Helfer/innen wieder 1000 Exemplare unters Volk gebracht haben. Die erste Ausgabe des Blättchens war im August 2010 erschienen.

Nazi-Kundgebung in Geithain

15.

Februar
2011
Dienstag

Am Dienstag Nachmittag fanden sich ca. 20 Neonazis mit Fackeln auf dem Geithainer Marktplatz zu einer "Mahnwache" ein. Diese war vom örtlichen NPD-Stadtrat Manuel Tripp unter dem Motto "Jugend braucht Freiräume" angemeldet worden. Tripp ist gleichzeitig einer der führenden Köpfe des Neonazisnetzwerks "Freies Netz Borna-Geithain". Die schwarz im Stil der "Autonomen Nationalisten" gekleideten Teilnehmer hatten sich versammelt, um gegen die Schließung eines Jugendclubs im Geithainer Ortsteil Syhra zu protestieren.

Geithain: Vortragsabend zur Bombardierung Dresdens

7.

Februar
2011
Montag

In Geithain soll am Abend eine Vortragsveranstaltung über die Bombardierung Dresdens stattgefunden haben. Dies nahmen die im "Freien Netz" organisierten neonazistischen Gruppen zum Anlass, um ihre so genannte "Aktionswoche 2011" zu starten.

Geithain: Von Neonazis genutzter Jugendclub in Syhra geschlossen

20.

Dezember
2010
Montag

Kurz vor Weihnachten ließ die Stadt Geithain ein kleines, nicht professionell betreutes Jugendclubhaus im Ortsteil Syhra u.a. wegen Sachbeschädigungen am Objekt schließen. Reaktionen auf die Schließung zeigen, dass es sich um von Neonazis genutzte Räumlichkeiten handelte. So war auf der Seite des "Freien Netzes Borna-Geithain" nachzulesen, dass damit der "heimattreuen Jugend" ein "Freiraum" genommen werde. Auf seiner Homepage bestätigt auch NPD-Stadtrat Manuel Tripp (22), Führungskader der "Freien Kräfte" in Geithain, dass er im Jugendhaus Syhra ein und aus ging.

Verletzte bei Nazi-Kundgebung in Frohburg

30.

Oktober
2010
Samstag

Unter dem Motto "Der Weg aus dem System – in die Zukunft" führte das neonazistische "Freie Netz" eine Kundgebung auf dem Marktplatz in Frohburg durch. Als Anmelder fungierte der Bornaer NPD-Stadtrat Tony Keil, der als Teil des "Freien Netz Borna-Geithain" gesehen werden kann. An der Versammlung nahmen ca. 40 Nazis aus Borna, Neukieritzsch, Frohburg, Geithain, Döbeln und dem Altenburger Land teil.