Hakenkreuz | chronik.LE

Hakenkreuz

Ereignisse nach Themen

Nazi-Parolen an Bruno-Plache-Stadion und am Lok-Fanprojekt

9.

November
2009
Montag

In der Nacht vom 8. auf den 9. November werden im Leipziger Ortsteil Probstheida mehrere verfassungsfeindliche Symbole und neonazistische Parolen an den Eingangsbereich des Bruno-Plache-Stadions sowie an das Fanprojekt des 1.FC Lok Leipzig geschmiert.

Nazi-Schmierereien an Markkleeberger Auenkirche

29.

Juli
2009
Mittwoch

In der Nacht zum 30. Juli sprühten Unbekannte an die Auenkirche ein Hakenkreuz sowie die Schriftzüge "88" (Zahlencode für "Heil Hitler") und "Satan".

Hakenkreuzschmierereien am Linke-Büro in Lindenau

12.

Juli
2009
Sonntag

In der Nacht vom 12. zum 13. Juli wurde die Schaufensterscheibe des Linksbüro Alt-Lindenau in der Georg-Schwarz-Straße 8 mit einem großen Hakenkreuz beschmiert. Seit seiner Eröffnung am 27. März ist das Büro mindestens zweimal, im April und im Mai, Ziel von Angriffen gewesen.

Hakenkreuz an Einkaufsmarkt in Oschatz gesprüht

9.

Juli
2009
Donnerstag

Unbekannte haben ein 100cm x 100cm großes Hakenkreuz auf den Parkplatz des ehemaligen Diska-Marktes in der Friedensstraße gesprüht. Die Entfernung des Hakenkreuzes wurde sofort veranlasst.

Hakenkreuze an Autos gesprüht (Schkeuditz)

31.

Mai
2009
Sonntag

Drei VW-PKWs, die auf einem Autotransporter abgestellt waren, wurden mit Hakenkreuzen in gelber Farbe besprüht. Nach einer Polizeimeldung geschah dies zwischen dem Nachmittag des 31. Mai und dem 1.Juni elf Uhr in der Papitzer Straße. Der Sachschaden beträgt ca. 1.500 Euro.

Rassistische Sprühereien in Markkleeberg

23.

November
2007
Freitag

Über Nacht wurden mehrere Häuser, Mauern und Stromverteilerkästen in Markkleeberg mit Hakenkreuzen, rassistischen Aussagen und neonazistischen Parolen besprüht. Darunter "White Power", ein Motto der rassistisch-neonazistischen Bewegung und "Deutschland den Deutschen"; an einem Fußweg an der Seenallee findet sich mehrmals "Antiantifa". So betiteln sich Neonazis, die Jagd auf antifaschistisch engagierte Menschen machen.
Die betreffenden Stadtteile sind Markkleeberg West und Markkleeberg Mitte.

Hakenkreuz-Sprühereien in Malkwitz bei Oschatz

8.

Mai
2009
Freitag

Im Zeitraum vom 8. bis zum 12. Mai wurden nach Angaben der Polizeidirektion Westsachsen in Malkwitz auf die Straße Am Sportplatz sowie auf die Außenwand eines Gebäudes drei Hakenkreuze gesprüht.

Verkehrsschild besprüht

20.

April
2009
Montag

In der Nacht zum 20.04. wurde an der Ecke Braustr./Dufourstr. ein Verkehrsschild (Ende Tempo 30 Zone) mit dem Zahlencode "88"(steht für "Heil Hitler") sowie einem Hakenkreuz beschmiert.

Die Entfernung erfolgte nach Benachrichtigung der Polizei.

Erneut Hakenkreuz-Schmierereien in Markkleeberg

28.

Januar
2009
Mittwoch

Zum wiederholten Mal sind mehrere Hakenkreuze in Markkleeberg geschmiert worden. Diesmal wurden diese an einer Hauswand in der Hermann-Landmann-Straße entdeckt. Bereits einige Tage zuvor waren laut LVZ mehrere eindeutige Nazi-Schmierereien entdeckt worden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Schkeuditz: Schilder mit Hakenkreuzen beschmiert

24.

Dezember
2008
Mittwoch

In der Nacht zum 24.12. wurde zwei Verkehrsschildern in der Leipziger Straße (Höhe Straßenbahnhaltestelle Altscherbitz) mit Hakenkreuzen beschmiert. Die Polizei wurde am selben Tag informiert.