Helmut Herrmann | chronik.LE

Helmut Herrmann

Ereignisse nach Themen

NPD tritt nur mit 18 Kandidat/innen zur Stadtratswahl an

25.

März
2014
Dienstag

Entgegen ihrer vollmundigen Ankündigung vom Januar geht die NPD nur mit 18 statt 21 Kandidat/innen ins Rennen um Mandate im Stadtrat. Bei der zurückliegenden Wahl konnte die Neonazi-Partei noch 23 Personen aufbieten, von diesen wurden zwei gewählt.

NPD-Landesparteitag in Doberschütz

12.

Januar
2013
Samstag

In der Gaststätte "Siedlerclub" in Sprotta-Siedlung (Gemeinde Doberschütz bei Eilenburg) fand am Sonnabend ein außerordentlicher Landesparteitag der NPD mit ca. 60 Teilnehmer/innen statt. Dieser war nötig geworden, da der eigentlich für zwei Jahre gewählte Landesvorsitzende Mario Löffler bereits nach einem Jahr, angeblich aus "privaten Gründen", zurückgetreten war. Löffler war jedoch schon bei seiner Wahl vor einem Jahr vor allem unter NPD-Anhängern, die dem Spektrum der "Freien Kräfte" nahe stehen, äußerst umstritten.

Leipziger NPD-Kader kommen über den Reservistenverband der Bundeswehr an Schusswaffen

7.

Oktober
2011
Freitag

Führende NPD-Mitglieder aus Leipzig und Umgebung haben sich offenbar Waffenbesitzkarten und Schusswaffen beschafft und damit seit 2009 in Leipzig Schießübungen durchgeführt. Das berichtet der antifaschistische Newsflyer „Gamma“ mit Berufung auf interne NPD-Dokumente, die aus dem Hack eines Mailservers der NPD stammen. Die E-Mails zahlreicher Kreis- und Landesverbände sowie Unterorganisationen und Funktionären der NPD wurden zahlreichen Medien zugespielt.

Leipziger und nordsächsiche Neonazis unterstützen NPD bei Wahlkampfaufzug in Bremen

30.

April
2011
Samstag

Entgegen der Ankündigung aus dem Vorjahr, kam es in diesem Jahr scheinbar zu keinen durch Neonazis durchgeführten Aktionen rund um den Elbe-Day, dem Gedenktag anlässlich der Begegnung amerikanischer und sowjetischer Truppen in Torgau gegen Ende des Zweiten Weltkrieges.

NPD-Leipzig begeht 20-jähriges Bestehen

24.

September
2010
Freitag

Der NPD-Kreisverband Leipzig führte im NPD-Büro in der Odermannstraße eine Veranstaltung durch. Ca. 60 Neonazis waren an dem Abend anwesend. Anlass sollen die überwiegend ereignisarmen 20 Jahre des Bestehens des Leipziger NPD-Kreisverbandes sein. Zwar soll Leipzig seit langem einer der mitgliederstärksten NPD-Verbände sein, doch erst mit der Eröffnung des NPD-Zentrums 2008 und dem Eintritt der ehemals "Freien" Kräfte in die JN enfaltete die NPD wahrnehmbare Aktivitäten.

Leipziger NPD-Vorsitzender Hermann wegen SS-Losung verurteilt

4.

Mai
2010
Dienstag

Der stellvertretende Landesvorsitzende der NPD in Sachsen, Helmut Herrmann, ist vom Amtsgericht Leipzig wegen Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verurteilt worden. Auf der Website der Leipziger NPD wurde 2007 ein Nachruf auf ein verstorbenes NPD-Mitglied veröffentlicht und darin dessen Zugehörigkeit zur Waffen-SS mit der verbotenen SS-Losung "Meine Ehre heißt Treue" gerühmt.

Stadtratskandidaten der NPD zerstören Linke- und SPD-Plakate

20.

Mai
2009
Mittwoch

Der NPD-Kreisvorsitzende Helmut Herrmann und der Landesvorsitzende Winfried Petzold - beide kandidieren auch für den Leipziger Stadtrat - sind am Mittwochabend von der Polizei dabei erwischt worden, wie sie Wahlplakate der Partei Die Linke abrissen und diese durch eigene ersetzten. Das berichtet die LVZ unter Berufung auf Polizeikreise. Der Vorfall soll sich gegen 20 Uhr in der Richard-Lehmann-Straße ereignet haben. Neben dem 74-jährigen Herrmann und dem 65-jährigen Petzold sollen noch drei weitere NPD-Anhänger aus Leipzig und Borna an der Umplakatierung beteiligt gewesen sein.

Krawalle und Angriff auf Polizei bei Party im NPD-Zentrum

21.

Dezember
2008
Sonntag

In der Nacht von Sonnabend zu Sonntag kam es während einer Veranstaltung im NPD-Zentrum in Lindenau zu mehreren Gewalttaten. Besucher der Veranstaltung bedrohten Passanten, bewarfen ein Polizeiauto mit Flaschen und Feuerwerkskörpern und setzten sich teilweise gewaltsam gegen Polizeimaßnahmen auf dem NPD-Grundstück zur Wehr. Laut einer Mitteilung des Leipziger NPD-Kreisverbandes soll im Objekt an diesem Abend eine Feier von "Anhängern des Fußballvereins Lok Leipzig" stattgefunden haben, die den im Haus befindlichen Versammlungssaal angemietet hatten.

Keine Überraschungen bei Kandidatenkür der NPD im Landkreis Leipzig

30.

November
2008
Sonntag

Der NPD-Kreisverband Landkreis Leipzig hat sich laut einem Bericht auf seiner immer noch "NPD Muldentalkreis" genannten Website auf die Direktkandidaten für die Bundes- und Landtagswahl 2009 verständigt. An dem Treffen "im schönen Muldental" nahm demnach auch der Leipziger NPD-Vorsitzende und Landesvize Helmut Herrmann teil.