Hitlergruß | chronik.LE

Hitlergruß

Ereignisse nach Themen

Hitlergruß aus Firmenauto heraus

10.

September
2020
Donnerstag

Auf der Dieskaustraße fährt ein VW Crafter der Firma Kabelbau Leipzig einem Radfahrer entgegen. Das Auto hupt drei mal und der Beifahrer macht deutlich sichtbar einen Hitlergruß in Richtung des Radfahrers. Als der Betroffene die Firma anruft, wird er abgewiesen. Eine Anzeige wurde bei der Polizei erstattet.

Rassismus und neonazistische Parolen im Zug

23.

August
2020
Sonntag

Zwei stark alkoholisierte Personen (49 männlich, 30 weiblich) skandieren im Zug von Dresden nach Leipzig rechte Parolen und zeigen den Hitlergruß. Weiterhin fordern sie eine "asiatisch aussehende Reisende" zum Aussteigen auf. Die Bundespolizei empfängt die beiden am Hauptbahnhof Leipzig und leitet Ermittlungen gegen sie ein.

Hitlergruß am Hauptbahnhof

2.

Dezember
2019
Montag

Ein Erwachsener zeigt am Leipziger Hauptbahnhof den Hitlergruß und ruft "Sieg Heil". Dafür wird er wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 180 Tagessätzen verurteilt.

Hitlergruß in Volkmarsdorf

29.

Juli
2020
Mittwoch

Zwei Männer verabschieden sich in Volkmarsdorf voneinander. Der eine streckt dabei für drei Sekunden seinen rechten Arm zum Hitlergruß aus. Anschließend entfernt er sich über die Eisenbahnstraße in Richtung Innenstadt.

Hitlergruß in Leipzig gezeigt

6.

Oktober
2019
Sonntag

Ein Erwachsener zeigt in Leipzig den Hitlergruß. Dafür wird er wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 30 Tagessätzen verurteilt. Wo genau der Vorfall sich ereignete ist nicht bekannt

Hitlergruß und "Sieg Heil"-Rufe im Leipziger Osten

20.

Mai
2020
Mittwoch

Vor einem Kiosk in Sellerhausen zeigt ein Mann mittleren Alters gegen 19:30 den Hitlergruß und ruft zwei Mal „Sieg Heil“. Die Person verlässt anschließend unbehelligt die Straße, ohne von Umstehenden darauf angesprochen zu werden.

Neonazistische Propaganda in Leipzig

24.

September
2019
Dienstag

Ein Erwachsener zeigt in der Öffentlichkeit in Leipzig den Hitlergruß und ruft "Sieg Heil". Dafür wird er wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 30 Tagessätzen verurteilt. Das politische Motiv wird vor Gericht strafverschärfend berücksichtigt.
Wo genau sich der Vorfall ereignete ist nicht bekannt.

Hitlergruß in Connewitz

24.

Januar
2020
Freitag

Gegen Mitternacht hebt ein Mann am Connewitzer Kreuz den linken Arm und ruft "Heil Hitler", bevor er in ein wartendes Taxi steigt. Die Kleingruppe, mit der er zuvor aus der Sparkasse gekommen ist, reagiert darauf nur peinlich berührt. Auf weitere anwesende Personen wirkte der Mann stark alkoholisiert.

Neonazis grölen Parolen in Anger-Crottendorf und zeigen Hitlergruß

24.

Februar
2020
Montag

Gegen 19 Uhr laufen zwei Männer die Schirmerstraße im Leipziger Stadtteil Anger-Crottendorf entlang und brüllen Parolen wie "Heil Hitler" und "Alle Juden müssen sterben". Sie zeigen weiterhin mehrfach den Hitlergruß.

Neonazi greift Person an

22.

Juli
2019
Montag

Ein Neonazi hält eine andere Person am Hals fest, zeigt den Hitlergruß und ruft "Sieg Heil". Dafür wird er wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen in Tateinheit mit Nötigung zu einer Geldstrafe in Höhe von 120 Tagessätzen verurteilt. Dabei wird das politische Motiv strafverschärfend berücksichtigt.