Hitlergruß

Ereignisse nach Themen

Hitlergrüße am Bahnhof

26.

April
2021
Montag

Am Leipziger Hauptbahnhof zeigt eine Person gegen ca. 19:30 Uhr mehrfach den Hitlergruß. Anwesende greifen in die Situation ein und konfrontieren die Person, die sich Richtung Straßenbahnhaltestelle entfernt und mit der Tram 11 die Örtlichkeit verlässt.
Eine der anwesenden Personen will Anzeige erstatten und ruft daher die Polizei an. Diese weist sie mit dem Hinweis ab, dass gerade kein Personal vorhanden wäre. Nach längerem Hin und Her ermittelt die Polizei nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Erneute Bedrohung und Hitlergruß in Taucha

16.

April
2021
Freitag

Eine Person fährt mit dem Fahrrad durch Taucha. Als sie eine Gruppe von fünf Personen in der August-Bebel-Straße passiert, beschimpfen diese sie umgehend als "dreckige Zecke".
Drei Männer steigen daraufhin in einen schwarzen Audi, überholen die Person auf dem Fahrrad und brüllen Unverständliches. Etwa 50 Meter weiter hält das Fahrzeug an, während eine Person auf der Rückbank aus dem Fenster den Hitlergruß zeigt. Die betroffene Person muss von ihrem eigentlichen Weg abbiegen, um der Situation zu entkommen.

Der Polizei den Hitlergruß gezeigt

21.

März
2021
Sonntag

Die Polizei befindet sich in einem Einsatz in der Paul-Langheinrich-Straße und führt eine Maßnahme durch. Ein auf der Straße stehender Mann zeigt dieser den Hitlergruß.

Hitlergruß am Adler

9.

März
2021
Dienstag

Kurz vor halb neun am Abend zeigt eine männliche Person am Adler im Leipziger Westen den Hitlergruß. Sie ist Teil einer Vierer-Gruppe. Ob diese auch für die am gleichen Tag angebrachten neonazistischen Sticker verantwortlich sind ist nicht bekannt.

Hitlergruß in Grimma gezeigt

17.

Juli
2020
Freitag

Ein Erwachsener zeigt in Grimma den Hitlergruß und beleidigt zwei Polizeibeamt_innen. Dafür wird er wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen in Tateinheit mit Beleidigung in zwei tateinheitlichen Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 50 Tagessätzen verurteilt. Bei der Strafzumessung wird das poltische Motiv strafverschärfend berücksichtigt.

Neonazis im Friedenspark unterwegs

9.

März
2021
Dienstag

Gegen 19:00 Uhr ist eine kleine Gruppe Neonazis lautstark und agressiv im Friedenspark unterwegs. Sie rufen "Sieg Heil", "Heil Hitler" und "SS".

Hitlergruß in Richtung antirassistischer Kundgebung

27.

Februar
2021
Samstag

Die Gruppe le_diasporique veranstaltet mit Mitgliedern der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD) Leipzig sowie Black Lives Matter (BLM) Leipzig eine Kundgebung. Anlass ist der Black History Month, in welchem Perspektiven von Rassismus Betroffenen im Vordergrund stehen. Dabei soll auf eine weiße Geschichtsschreibung sowie rassistische und kolonialistische Kontinuitäten aufmerksam gemacht werden. Die Kundgebung findet vor dem Leipziger Zoo, einem Ort kolonialer "Völkerschauen", statt.

Hitlergruß in Stötteritz

24.

Februar
2021
Mittwoch

Mittwochvormittag steht ein 32-Jähriger auf seinem Balkon in der Oberen Eichstättstraße. Weil aus seiner Wohnung "unzulässiger Lärm" gemeldet worden war, sind Mitarbeiter_innen des Ordnungsamtes auf dem Weg zu ihm. Im Anblick dieser streckt er mehrfach seinen rechten Arm und tätigt den nationalsozialistischen Gruß. Gegen den Mann wird wegen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, Bedrohung und Beleidigung ermittelt.

"Heil Hitler" in Delitzsch gerufen

11.

Juli
2020
Samstag

Eine Person ruft in Delitzsch die neonazistische Parole "Heil Hitler". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Neonazistische Propaganda in Cavertitz

5.

Juli
2020
Sonntag

Eine Person ruft in Cavertitz die neonazistischen Parolen "Heil Hitler" und "Sieg Heil". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt.