Hygiene-Demos

Ereignisse nach Themen

Neonazis demonstrieren in Wurzen gegen "Corona-Wahnsinn"

27.

November
2020
Freitag

In Wurzen finden am Freitagabend zwei Aufzüge unter Beteiligung von Neonazis statt. Dafür wurde offenbar intern mobilisiert. Die JN Sachsen (NPD-Jugendorganisation "Junge Nationalisten") schreibt später auf ihrem Twitter-Account, nach einem "Spaziergang gegen die #Corona-Zwangsmaßnahmen" hätten "gut 40 Aktivisten noch eine kurzfristig angemeldete Demonstrationen unter dem Motto 'Gegen Schikanierung nationaler Jugendarbeit'" durchgeführt. Anlass dafür sei die "heutige Indizierung unserer #JN-CD" gewesen. Auf Fotos ist ein Transparent mit der Parole "Das System ist am Ende!

Corona-Demo in der Leipziger Innenstadt

19.

September
2020
Samstag

Nach längerer Pause findet am Samstag in Leipzig eine sogenannte "Hygiene-Kundgebung" und -Demonstration statt. Organisiert wird diese von der "Bewegung Leipzig", welche seit neuestem den Namenszusatz "Querdenken 341" trägt. An der Veranstaltung auf dem Leipziger Marktplatz nehmen ca. 250 Personen teil. Die "Bewegung Leipzig - Querdenken 341" ist mit einem Infostand deutlich sichtbar, an dem T-Shirts verkauft werden. Der Infostand wird u.a. von Achim L. betreut, der in der Wurzner Straße ein Karatestudio betreibt.

Corona-Demonstrationsversuch verhindert

18.

Mai
2020
Montag

Eine Gruppe von etwa 50 Personen folgt einem Aufruf der Gruppierung "Bewegung Leipzig" zu einem unamgemeldten Spaziergang. Auf Versammlungen dieser Art wird häufig die Existenz des Covid-19-Virus geleugnet und Krankheitsverläufe verharmlost. Zudem werden absurd anmutende Verschwörungsmythen verbeitet, sich in einer Diktautr gewähnt und zum Sturz der Regierung aufgerufen. Unter den Teilnehmer_innen finden sich Öko-Hippies, Esoteriker_innen, Neonazis und Anhänger_innen der Reichsbürger-Bewegung. Zahlreiche Personen tragen an diesem Tag Kleidung neonazistischer Modemarken.