Identitäre Bewegung | chronik.LE

Identitäre Bewegung

Ereignisse nach Themen

Neonazi- und IB-Sticker in Stötteritz geklebt

28.

Dezember
2019
Samstag

Im Leipziger Stadtteil Stötteritz werden neonazistische Aufkleber mit verschiedenen Slogans verklebt. Darunter finden sich:
* "NS Area - Unser Viertel - Unsere Regeln". Mit diesem Slogan wird versucht eine nationalsozialistische Vorherrschaft zu propagieren. Ein Stadtviertel in welchem Neonazis das sagen haben ist das Ziel. Obwohl dies wenig mit der Wirklichkeit zu tun hat muss dieser Anspruch ernst genommen werden.
* "Berlin bleibt deutsch"

Rassistische Schriftzüge an Betonsperren in Leipziger Innenstadt

17.

Dezember
2019
Dienstag

Gegen 22:30 Uhr bringen fünf bis sieben junge Männer an Betonsperren am Augustusplatz rings um den Leipziger Weihnachtsmarkt mit Schablonen und Graffitidosen die Slogans "Danke, Merkel!“ und "Nafri go home!“ an. Danach werfen sie ihre Vorlagen in den Müll und entfernen sich schnell vom Ort des Geschehens. Lediglich eine Person bleibt zurück und macht Fotos der Aktion. Passant*innen sprechen ihn auf die rassistischen Slogans an, woraufhin der Mann erwidert, ob die Personen etwa ein Problem mit den Parolen hätten.

Plakate der Identitären Bewegung an Prager Straße angebracht

10.

Dezember
2019
Dienstag

Auf der Prager Straße zwischen Probstheida und Völkerschlachtdenkmal kleben dutzende Plakate der "Identitären Bewegung". Auf diesen ist "Festung Europa. Macht die Grenzen dicht" zu lesen.

Rassistische Aktion auf Thomaskirchhof

8.

November
2019
Freitag

Der Leipziger Ableger der »Identitäre Bewegung« (IB) gibt sich betont bemüht, Aufmerksamkeit zu erhaschen. Dafür boten sie alle noch zur Verfügung stehenden kreativen Kapazitäten auf und durchforsteten die Mottenkiste des identitären Aktionismus. Alexander "Malenki" Kleine postete bereits kurz nach der Aktion ein Foto dieser auf seinem Twitterkanal, nichtsdestotrotz blieb es nur bei der Bemühung um öffentliche Wahrnehmbarkeit.

Verschiede Sticker des rechten Spektrums im Leipziger Osten

10.

August
2019
Samstag

Im Leipziger Osten in der Hildegardstraße bringen unbekannte Sticker mit der Aufschrift "No Asyl" und "Political Correctness Kultur-Marxismus abschalten" an. In der Hildegardstraße setzte die Polizei Anfang Juli eine Abschiebung teils gewaltsam gegen den Protest solidarischer Menschen durch. Am 10. August findet dort ein Straßenfest statt, welches sich gegen Abschiebungen und für eine solidarisches Miteinander einsetzt.

Rechte Aufkleber in Grünau verklebt

25.

Mai
2019
Samstag

In der Saturnstraße in Grünau-Nord werden ca. 30 - 40 Aufkleber der "Identitären Bewegung" und des neurechten Projekts "Ein-Prozent" verklebt. Die meisten werden in kurzer Zeit entfernt.

LINKEN-Büro in Torgau mit Identitären-Aufkleber beklebt

17.

Dezember
2018
Montag

Zwischen Freitag und Montag bekleben Unbekannte das Regionalbüro der Partei DIE.LINKE in Torgau mit Aufklebern der sogenannten Identitären Bewegung. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Identitären-Propaganda in Probstheida angebracht

18.

April
2019
Donnerstag

In der Russenstraße hängen mehr als 50 Plakate und Aufkleber der "Identitären Bewegung". Diese befinden sich zwischen dem Parkkrankenhaus und der Prager Straße.

Rechte Stickeraktion in Kleinzschocher

9.

März
2019
Samstag

In Kleinzschocher wird über Nacht eine hohe Anzahl an Stickern der "Ein-Prozent- Bewegung" geklebt. Aufmerksame Anwohner_innen entfernen diese zügig.