JN | chronik.LE

JN

Ereignisse nach Themen

JN "besetzt" Völkerschlachtdenkmal

31.

Dezember
2019
Dienstag

Die Jungen Nationalisten (JN), die Jugendorganisation der NPD, "besetzt" in Leipzig kurzfristig das Völkerschlachtdenkmal. Dazu wird ein Banner mit der Aufschrift "Deutschland einig Vaterland" und dem JN-Logo von oben herunter gelassen. Daneben stehen insgesamt vier Personen mit acht Leuchtfackeln in den Händen. Der braune Spuk war bereits nach kurzer Zeit wieder vorbei.

Antisemitische und Neonazistische Schmiererein in Wurzen

4.

Mai
2018
Freitag

Rings um den Wurzener Domplatz werden eine Vielzahl von antisemitischen und neonazistischen Slogans gesprüht. Die Slogans sind "Juden schlachten", "Good Night Left Side", "Zecken schlachten" sowie "White Power".
Auf dem Domplatz liegen lose Sticker der neonazistischen Kleinstpartei "Der III. Weg" mit Sprüchen wie "Kriminelle Ausländer raus" und "Neue Deutsche? Machen wir selber". Letzter Spruch wurde u.a. im Bundestagswahlkampf auch von der AfD verwendet.

Farbanschlag auf Linke-Büro in Eilenburg

4.

September
2015
Freitag

Auf das Büro "LinksPunkt" der Bundestagsabgeordneten Susanna Karawanskij (Die Linke) in Eilenburg wird ein Anschlag verübt. Unbekannte beschmieren das Gebäude mit Farbe. Laut einem Tweet der Partei wurde am Briefkasten des Büros ein Aufkleber hinterlassen, welcher darauf hindeutet, dass der Anschlag der NPD-Jugendorganisation JN zuzurechnen sein könnte.

Sachbeschädigung bei Döner-Imbiss in Leipzig-Gohlis

1.

Januar
2015
Donnerstag

In der Silvesternacht wird der Aufsteller an einem Döner-Imbiss auf der Georg-Schumann-Straße beschädigt und mit einem Aufkleber der Jungen Nationaldemokraten (JN), der Jugendorganisation der NPD, versehen.