JN Nordsachsen

Ereignisse nach Themen

Neonazis scheitern mit versuchter Wortergreifung bei Linke-Veranstaltung in Eilenburg

4.

April
2013
Donnerstag

Am Abend versuchten einige Neonazis an einer Veranstaltung der Partei Die Linke in Eilenburg teilzunehmen. Zuvor hatte der Vorsitzende der nordsächsischen NPD, Maik Scheffler, via Facebook zum "Besuch" der Podiumsdiskussion mit dem sächsischen Linke-Vorsitzenden Rico Gebhardt im Eilenburger "Bürgerhaus" aufgerufen.

Alliierte als "Mörder" und "Besatzer": Mobi-Veranstaltung für Neonazi-Aufmarsch mit Vortrag von NPD-Mitarbeiter in Leipzig

19.

April
2013
Freitag

Am Vorabend des in der Neonazi-Szene immer noch gern als "Führer-Geburtstag" zelebrierten 20. April luden "JN, NPD und Freie Kräfte aus Nordsachsen" zu einem Vortrag von "Dr. Olaf Rose" zum Thema "Bildfälschungen der Besatzer und Hintergründe zum Handschlag der Mörder". Rose ist Historiker, vor allem aber parlamentarischer Berater der NPD-Landtagsfraktion und als solcher bekannt für geschichtsrevisionistische Thesen.

Torgau: Nazi-Aufmarsch zum Elbe Day

27.

April
2013
Samstag

Drei Jahre nach ihrem letzten Versuch marschierten am Sonnabend wieder Neonazis anlässlich des "Elbe-Days" in Torgau auf. In der nordsächsischen Kreisstadt wird jährlich am letzten Wochenende im April an die Begegnung von sowjetischen und US-amerikanischen Truppen zum Ende des Zweiten Weltkrieges im April 1945 erinnert.

Bombardierung von Dresden: Überblick aller dokumentierten Ereignisse (2013)

13.

Februar
2013
Mittwoch

Sowohl in Nordsachsen als auch im Landkreis Leipzig nutzten Neonazis den Jahrestag der Bombardierung Dresdens für Propaganda-Aktionen.

Neonazis bei Benefiz-Schwimmen in Eilenburg

17.

November
2012
Samstag

In Eilenburg nahmen am Samstag vier Neonazis an einem Benefiz-Schwimmen teil. Im Anschluss schlachteten sie ihre Teilnahme propagandistisch auf der Webseite der NPD Nordsachsen aus.

Nazi-Aufmarsch nach Gerichtsurteil (Geithain)

25.

November
2012
Sonntag

Am Sonntag marschierten rund 110 Menschen unter dem Motto "Höchststrafe für Kinderschänder" durch Geithain. Unter ihnen befanden sich größtenteils Neonazis aus Geithain und den umliegenden Orten des Landkreises Leipzig sowie aus Mittelsachsen, Nordsachsen und Chemnitz. Als Anmelder fungierte der NPD-Stadtrat Manuel Tripp.

Paul Rzehaczek in Leipzig zum neuen JN-Landesvorsitzenden erkoren

6.

Oktober
2012
Samstag

Bei einem "Landeskongress" der NPD-Jugendorganisation "Junge Nationaldemokraten"(JN) in Leipzig wurde der Stützpunktleiter der JN Nordsachsen, Paul Rzehaczek aus Eilenburg, zum neuen JN-Landesvorsitzenden "gewählt". Er löst den bisherigen sächsischen JN-Vorsitzenden Tommy Naumann aus Leipzig ab. Dieser soll intern bereits im Februar 2012 angekündigt haben, seinen Posten aufzugeben, und daraufhin seinen Job bei der NPD-Landtagsfraktion verloren haben, berichtete der Antifa-Newsflyer GAMMA bereits vor einigen Monaten.

JN-Plakate in Oschatz

10.

Juni
2012
Sonntag

Die NPD-Jugendorganisation "Junge Nationaldemokraten" (JN) plakatierte im Oschatzer Stadtgebiet im Zeitraum vom 4. bis 10. Juni 2012. Mit den Plakaten wurde sowohl ein Neonaziaufmarsch in Dresden am 17. Juni 2012 als auch eine neue Kampagne der JN mit dem Titel "Identität Sachsen" beworben.

Nordsächsiche Nazis feiern in Eilenburg "Sommersonnenwende"

21.

Juni
2012
Donnerstag

Eine Gruppe von 16 Neonazis (plus Fotograf/in) aus Nordsachsen feierte am Donnerstag auf einem Feld bei Eilenburg die "Sommersonnenwende". Dazu türmten sie ein paar Holzlatten zu einer 30 cm hohen Feuerstelle auf - in deren Mitte wurde ein Holzkreuz gesteckt. Das Abbrennen ihres Scheiterhäufchens begutachteten die "Aktivisten" einem Bericht des "Aktionsbüro Nordsachsen" zufolge mit Fackeln in der Hand und einem Lied auf den Lippen. Zuvor gab es eine schwülstige Rede des nordsächsischen JN-Stützpunktleiters Paul Rzehaczek.