Junge Nationalisten

Ereignisse nach Themen

Neonazi-Propaganda zum Volkstrauertag in Wurzen

14.

November
2021
Sonntag

Wie in den Vorjahren hinterlassen auch diesmal verschiedene Neonazi-Gruppierungen am Volkstrauertag in Wurzen Spuren am Kriegerdenkmal im Park "Alter Friedhof" gegenüber des Bahnhofs. Neben Kränzen der Stadt und einer Schüler_innen-Gruppe gibt es Gestecke mit Schleifen der AfD-Jugendorganisation "Junge Alternative" ("Vergesst die treuen Toten nicht"), der NPD-Jugendorganisation "Junge Nationalisten" ("Ehre wem Ehre gebührt - In stillem Gedenken - JN Leipzig") sowie mit der Aufschrift "Ihre Ehre hieß Treue - N S M".

Neonazistische Aufkleber in Taucha verklebt

23.

November
2021
Dienstag

In Taucha werden mehrere Aufkleber der Jungen Nationalisten, der Jugendorganisation der NPD, verklebt. Unter anderem richten sie sich antizionistisch gegen den Staat Israel, indem er als Mörder verunglimpft wird. Weitere Aufkleber behaupten ein durch Neonazis dominiertes Gebiet. Die Sticker befinden sich in der Matthias-Erzberger-Straße und Portitzer Straße. Am S-Bahnhof Taucha befinden sich Drohungen gegen politische Gegner_innen.

NPD-Jugend unterstützt Versammlung der "Bürgerbewegung Leipzig"

25.

Oktober
2021
Montag

An der montäglichen Versammlung der "Bürgerbewegung Leipzig" nehmen diesmal laut Polizeiangaben etwa 90 Personen teil. Bei der Auftaktkundgebung auf dem Richard-Wagner-Platz spricht neben Versammlungsleiter Volker Beiser (ehemaliger NPD-Kader in Rheinland-Pfalz) mit Paul Rzehaczek aus Eilenburg der aktuelle Bundesvorsitzende der NPD-Jugendorganisation "Junge Nationalisten" (JN). An der Demonstration über den Leipziger Ring, die durch mehrere Sitzblockaden gestoppt wird, nehmen an der Spitze mehrere JN-Mitglieder mit einem eigenen Transparent teil.

"Junge Nationalisten" protestieren gegen LINKEN-Kundgebung in Trebsen

8.

August
2021
Sonntag

Unter dem Motto „Solidarität statt Hass!“ führt der Kreisverband Westsachsen der LINKEN am Sonntagvormittag eine Kundgebung durch, um sich mit Betroffenen rechter und rassistischer Gewalt in der Kleinstadt zu solidarisieren. Gegenüber der angemeldeten Versammlungsfläche ziehen kurz nach dem offiziellen Beginn der Versammlung etwa 15-20 Mitglieder und Anhänger der NPD-Jugendorganisation "Junge Nationalisten" (JN) auf. Sie tragen teilweise einheitliche T-Shirts mit dem JN-Logo, schwenken entsprechende Fahnen und entrollen ein Transparent mit dem Spruch "Die spinnen, die Linken!".

Neonazistische Sticker in Gohlis angebracht

21.

Juni
2021
Montag

In der Leipziger Bothestraße werden mehrere Sticker der »Jungen Nationalisten«, der Jugendorganisation der NPD verklebt. Darunter befinden sich Motive zum Thema Antikapitalismus und Heimatschutz sowie zu Identität und Rassismus. In der Bothestraße werden regelmäßig Sticker der »Identitären Bewegung«, der »Jungen Nationalisten« sowie der AfD verklebt.

Neonazi-Sticker in Eutritzsch

26.

Juni
2021
Samstag

In der Eutritzscher Theresienstraße werden an Ampeln und Straßenschildern Aufkleber von schuelersprecher.info verklebt. Diese sind mit der Aufschrift: "Kampfsport statt Kiffen – Deutsche Jugend zu uns!" beschrieben.

Schuelersprecher.info ist eine Kampagne der Jungen Nationalisten (JN), der Jugendorganisation der NPD.

JN-Schmierereien in Cäcilienpark angebracht

18.

Juni
2021
Freitag

Im Reudnitzer Cäcilienpark befinden sich Schmierereien der Jugendorganisation der NPD, die Jungen Nationalisten (JN), auf einer Litfaßsäule. Neben JN-Leipzig wird auch der örtliche Bezug durch den Schriftzug "Messestadtaktivisten JN" deutlich.

Neonazistische Sticker am Stannebeinplatz verklebt

26.

April
2021
Montag

Rings um den Stannebeinplatz werden zahlreiche Sticker der »Jungen Nationalisten«, der Jugendorganisation der NPD, verklebt. Diese werden zumeist auf antifaschistischen Stickern angebracht und werben mit dem rassistischen Slogan "Deutschland den Deutschen".

NPD verteilt Propaganda in Leipzig

18.

März
2020
Mittwoch

Die NPD verteilt eigenen Angaben zufolge Flugblätter zum ,,Tag der Politischen Gefangenen" in Leipzig, aber auch in Dresden, Zittau und Görlitz. Die Jugendorganisation der NPD, die ,,Jungen Nationalisten", verschickt eigenen Angaben zufolge am Ende des Jahres 2020 Briefe an inhaftierte rechte Aktivisten. Die NPD verklärt rechte Straftäter damit zu "Gesinnungsgefangenen".

JN-Flyer in Stötteritz verteilt

13.

Februar
2021
Samstag

Rund um die Stötteritzer Rudolph-Herrmann-Straße sowie die Kommandant-Prendel-Allee werden Flyer der Jungen Nationalisten (JN) verteilt. Die Jungen Nationalisten sind die Jugendorganisation der neonazistischen Partei NPD. Auf den Flyern wird der Neonaziaufmarsch am 13. Feburar in Dresden beworben.

Zwei Tage zuvor, am 11. Februar, fand ebenfalls eine Sticker-Aktion der JN in der Nähe des unweit gelegenen Völkerschlachtdenkmals sowie am Lene-Voigt-Park statt.