Körperverletzung

Ereignisse nach Themen

Rassistischer Angriff in Wurzen

30.

Dezember
2017
Samstag

Ein Jugendlicher aus Somalia wird am Nachmittag auf dem alten Friedhof in Bahnhofsnähe aus einer Gruppe Jugendlicher verbal und anschließend körperlich attackiert und dabei leicht verletzt. Laut dem vor Ort ansässigen zivilgesellschaftlichen Netzwerk für Demokratie (NDK) gab es seit mehreren Wochen um den Bahnhof immer wieder Angriffe (verbal und körperlich) gegen sich dort aufhaltende oder den Park passierende Geflüchtete. Verantwortlich ist mutmaßlich eine Gruppe junger Neonazis, die dort „patroullieren“ und gezielt insbesondere junge Geflüchtete abpassen.

Messerangriff in Oschatz

10.

April
2017
Montag

Ein Mann auf einem Fahrrad attackiert eine Frau aus Afghanistan mit einem Messer. Der unbekannte Täter verletzt sie dabei am Bein.

Angriff auf St. Pauli-Fan in der Innenstadt

3.

September
2017
Sonntag

Ein 34-jähriger sitzt in der Schillerstraße in der Leipziger Innenstadt und wird unvermittelt von Unbekannten angegriffen. Sie treten ihm so lange ins Gesicht bis er bewusstlos wird. Der Geschädigte wird erheblich im Gesicht verletzt und muss in einer Klinik operiert werden. Die Polizei vermutet das Motiv bei der Bekleidung des Angegriffen: er trug einen schwarzen Pullover, des als links bekannten Hamburger Fußballvereins Sankt Pauli.

Rassistische Körperverletzung in Leipzig

12.

August
2017
Samstag

Unbekannte beleidigen und treten einen minderjährigen Geflüchteten. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung wird im Januar 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Wurzen: Erneut rassistisch-motivierte Gewalt?

16.

Februar
2018
Freitag

In der Nacht zu Samstag kommt es in Wurzen zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen einem 34-jährigen Deutschen und einem 19-jährigen Eritreer. Diese findet um 4.10 Uhr an der Kreuzung Schillerstraße und August-Bebel-Straße statt. Beide beteiligten tragen dabei laut Polizei "erhebliche Verletzungen im Gesicht und an den Händen davon und mussten in Krankenhäuser gebracht und dort medizinisch versorgt werden“. In der Folge kam es zu gegenseitigen Anzeigen wegen gefährlicher Köperverletzung.

Ägypterin ins Gesicht gespuckt

24.

September
2017
Sonntag

Eine unbekannte Person spuckt einer Frau aus Ägypten in das Gesicht. Das eingeleitet Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung wird im Dezember 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Rassistische Körperverletzung in Leipzig

15.

Oktober
2017
Sonntag

Unbekannte treten, schlagen und beschimpfen eine Person aus Kolumbien. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung wird bereits im November 2017 eingestellt.

Rechter Angriff auf politischen Gegner

25.

Mai
2017
Donnerstag

Unbekannte greifen eine Person an, welche ein T-Shirt mit der Aufschrift "FCK NZS" (für "Fuck Nazis") trägt. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wird im Oktober 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Rassistischer Angriff in Frohburg

18.

Mai
2017
Donnerstag

Ein Erwachsener tritt auf einen im Campingstuhl sitzenden Mann ein und beschimpft diesen rassistisch. Dafür wird er im Oktober 2017 wegen vorsätzlicher Körperverletzung zu einer Geldstrafe in Höhe von 40 Tagessätzen verurteilt.

Rassistischer Angriff in Belgern-Schildau

19.

August
2016
Freitag

Unbekannt werfen zwei Feuerwerkskörper auf zwei Asylsuchende in Belgern-Schildau. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz wird im September 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.