Lifestyle

Ereignisse nach Themen

Neonazi-Konzert in Staupitz

16.

Dezember
2017
Samstag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert mit ca. 210 Teilnehmenden statt. Die angekündigten Bands sind "Kraft durch Froide" (Berlin), "Kommando Skin" (Baden-Württemberg), "Warlord" (Großbritannien) und "Bunker84" (Frankreich).
In Staupitz wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Neonazi-Konzerte veranstaltet. Weitere Informationen zu Konzerten in Staupitz

Hakenkreuz-Tätowierung in Delitzsch getragen

23.

August
2017
Mittwoch

Ein Mann trägt in Delitzsch sichtbar eine Hakenkreuz-Tätowierung. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Oktober 2017 eingestellt.

Neonazistische Musik bestellt

18.

Oktober
2016
Dienstag

Ein Erwachsener bestellt zum Zweck der anschließenden Verbreitung 30 CDs mit antisemitischen Inhalten und "Sieg Heil"-Parolen. Dafür wird er im Juni 2017 wegen Volksverhetzung in Tateinheit mit Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 50 Tagessätzen verurteilt.

Polizei verhindert neonazistisches Konzert

13.

Januar
2018
Samstag

Neonazis versuchen am Samstagabend im Leipziger Stadtteil Schönefeld ein neonazistisches Konzert durchzuführen. Im genutzten Gebäude trainiert seit einiger Zeit das rechte "Imperium Fight Team" (Hintergründe 2015 und 2016). Die Polizei verhindert das Konzert. Geplant waren Auftritte der Bands „Frontfeuer" (Brandenburg), „Legion of Thor" (Berlin), „Heiliger Krieg" (Sachen) und „DST" (Berlin).

Neonazistische Musik in Borna gespielt

3.

Juni
2016
Freitag

Ein Jugendlicher spielt in Borna das Lied "Sturmführer" der Rechtsrockband "Landser" ab. Landser wurde 2003 in Berlin als erste Band als kriminelle Vereinigung verboten. Die Band genießt in der neonazistischen Szene Kultstatus. In ihren Texten äußert sich die Band rassistisch gegenüber als minderwertig empfundenen Bevölkerungsgruppen und verherrlicht den Nationalsozialismus.

230 Teilnehmer*innen bei Rechtsrockkonzert in Staupitz

25.

März
2017
Samstag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert mit ca. 230 Teilnehmer*innen statt. Die angekündigten Bands sind Bands: „Blutzeugen" (Sachsen), D.S.T. (Berlin), „White Resistance" (Sachsen) und „Stimme der Vergeltung" (Mecklenburg-Vorpommern).

In Staupitz finden seit einigen Jahren immer wieder Nazikonzerte statt. Weitere Informationen zu Nazikonzerten in Staupitz.

Neonazi-Konzert in Staupitz

9.

September
2017
Samstag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert mit ca. 230 Teilnehmer*innen statt. Die angekündigten Bands sind "Gesta Bellica (Italien), "Blitzkrieg" (Sachsen), Blackout" (Großbritannien) und "Schlachtruf Germania".

In Staupitz finden seit einigen Jahren immer wieder Nazikonzerte statt. Weitere Informationen zu Nazikonzerten in Staupitz.

Neonazi-Konzertz in Staupitz

10.

Juni
2017
Samstag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert mit ca. 220 Teilnehmer*innen statt. Die angekündigten Bands sind Bands: „Old Glory" (Thüringen), „Kommando Ski" (Baden-Württemberg), „Bakers Dozen" (Schottland) und „Endstufe" (Bremen).

In Staupitz finden seit einigen Jahren immer wieder Nazikonzerte statt. Weitere Informationen zu Nazikonzerten in Staupitz.

Neonazi-Konzertz in Staupitz

20.

Mai
2017
Samstag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert mit ca. 100-120 Teilnehmer*innen statt. Die angekündigten Bands sind "Eternal Bleeding" (Thüringen), Pugilato (Spanien), Mai Morti (Italien), Fight Tonight, Legion of Thor (Bayern).

In Staupitz finden seit einigen Jahren immer wieder Nazikonzerte statt. Weitere Informationen zu Nazikonzerten in Staupitz.

Neonazi-Konzert in Staupitz

4.

November
2017
Samstag

In Staupitz findet ein Neonazikonzert mit bis zu 230 Besucher*innen statt. Die angekündigten Bands sind Sturmwehr (Schleswig-Holstein), Exzess (Brandenburg) und Hausmannskost (Brandenburg).

In Staupitz finden regelmäßig Rechtsrockkonzerte statt. Der Veranstaltungsort hat sich in den letzten Jahren in der Szene etabliert. Weitere Informationen zu Neonazikonzerten in Staupitz