Medien

Ereignisse nach Themen

Bilder mit Hakenkreuz auf Facebook gepostet

15.

April
2016
Freitag

Ein Mann postet auf Facebook Bilder mit einem Hakenkreuz. Wegen dieser und weiterer Straftaten am 27. Mai 2016 und am 17. August 2016 wird er im November 2016 wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Gesamtgeldstrafe in Höhe von 70 Tagessätzen verurteilt.

Hassrede auf Facebook

27.

Juli
2016
Mittwoch

Eine Frau äußert sich abwertend und diskriminierend auf Facebook. Sie schreibt: "Komisch, dass Kategorie z Deppen immer als letzte 'Bitte um Aufmerksamkeit' über Rocker reden ... wie wärs, wenn sich das Grüne Drogen-Pädo-Islamisten-Inzest Pack einfach aus Deutschland verpisst?! Die will nämlich keiner, der noch eine funktionierende Gehirnzelle hat ... Spacken ...“ Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung wird im Oktober 2016 eingestellt.

Wurzen: Rassistische Anfeindung gegen Spieler des Roten Stern Leipzig

2.

Dezember
2017
Samstag

Während des Spiels zwischen dem ATSV Frischauf Wurzen und dem Roten Stern Leipzig (RSL) kommt es zu rassistischen Rufen gegen einen Spieler des RSL. Als dieser während der 56. Minute den Ball spielt, kommt es durch Wurzen-Fans zu sogenannten Affenrufen. Diese richten sich gegen den RSL-Spieler, aufgrund seiner vermeintlich nicht-deutschen Herkunft.

Ex-AfD-Vorsitzende Petry wirbt in Grimma für die "Blaue Wende"

29.

November
2017
Mittwoch

An einem "Diskussionsabend" der ehemaligen AfD-Vorsitzenden Frauke Petry im Grimmaer Rathaus nehmen am Mittwoch rund 200 Besucher*innen teil. Die Bundes- und Landtagsabgeordnete will mit der Veranstaltung ihr neues politische Projekt, das sogenannte "Bürgerforum Blaue Wende", vorstellen. Die damit verbundene "Blaue Partei" wurde am 17. September, kurz vor der Bundestagswahl, in Grimma gegründet. Unmittelbar nach dem Einzug der AfD in den Bundestag, bei der sie ihren Wahlkreis Sächsische Schweiz/Osterzgebirge direkt gewann, verkündete Petry ihren Austritt aus der Partei.

Professor der Universität Leipzig träumt von weißem Europa

13.

November
2017
Montag

Thomas Rauscher, Juraprofessor an der Universität Leipzig, teilt auf seinem privaten Twitter-Account einen Zeitungsartikel zu einem nationalistischen Aufmarsch zum Unabhängigkeitstag in Polen mit dem Kommentar: "Polen: "Ein weißes Europa brüderlicher Nationen". Für mich ist das ein wunderbares Ziel!". Bei der Demonstration in Warschau marschierten Zehntausende Ultranationalisten, Neofaschisten und Neonazis mit. Der zitierte Tweet war einer der Parolen. Zudem postet er: "Wir schulden den Afrikanern und Arabern nichts.

Nach AfD-Veranstaltung: Grimma mit "Identitären"-Aufklebern und -Plakaten zugepflastert

27.

Juni
2017
Dienstag

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch werden in Grimma massiv Plakate und Auflkleber der völkisch-rassistischen "Identitären Bewegung" sowie des islamfeindlichen Blogs "Politically Incorrect" (PI-News) verklebt. In der gesamten Innenstadt und auf dem Weg zum Bahnhof sind viele Stromkästen, Laternenpfähle und Dachrinnen mit entsprechenden Aufklebern oder A5-Plakaten zugepflastert.

Aufforderung zu Straftaten auf Facebook

28.

Juni
2015
Sonntag

Ein Erwachsener stellt auf Facebook einen Eintrag ein, in welchem er dazu auffordert, Flüchtlinge zu erschießen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen öffentlicher Aufforderung zur Begehung von Straftaten wurde im September 2016 eingestellt.

Bild mit Hakenkreuz auf Facebook gepostet

6.

August
2015
Donnerstag

Ein Leipziger stellt auf Facebook eine Bild mit einer männlichen Person mit Hakenkreuztätowierung ein.

»Ein Prozent« verteilt Papierschnipsel in Leipziger Südvostadt

1.

März
2017
Mittwoch

Die neurechte Gruppierung »Ein Prozent« verteilt in der Leipziger Südvorstadt selbstgedruckte Zettel auf den Straßen. Auf einem ist eine fiktive Geschichte einer Frau zu lesen, welche sich wehmütig über ihre frühere angebliche naive "Willkommenskultur" äußert. Auf einem weiteren Zettel mit dem Titel "LVZ Lügenpresse" wurden diverse Stichworte wie "kaum Muslime in Sachsen" und "bedauerlicher Einzelfall" aufgelistet, welche auf die angeblich falsche und tendenziöse Berichterstattung der Leipziger Volkszeitung hinweisen soll.

Holocaust-Leugnung auf Facebook

10.

August
2015
Montag

Ein Erwachsener stellt am 09. Mai und 10. August 2015 in Wermsdorf Holocaust leugnende Kommentare auf Facebook ein. Wegen dieser und weiterer Straftaten wird der Täter zu einer Gesamtgeldstrafe von 70 Tagessätzen verurteilt.