Musik | chronik.LE

Musik

Ereignisse nach Themen

Rassistische Beleidigung in Kleinzschocher

8.

Januar
2020
Mittwoch

Gegen 14 Uhr bewegt sich ein Unbekannter mit schwarz-gelber »Frei.Wild«-Jacke entlang der Kreuzung Antonienstraße/Klingenstraße. Dabei schreit und grölt er rassistische Parolen und Beleidigungen, die sich gegen mindestens eine Person richten. Passant*innen äußern ihren Unmut und machen dem Unbekannten deutlich, dass er die rassistischen Äußerungen zu unterlassen habe. Er wird still und läuft weiter.

Neonazi-Konzert in Staupitz

7.

September
2019
Samstag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert statt. Wie viele Menschen teilnehmen ist nicht bekannt. Die angekündigten Bands sind "Bunker 84" (Méru, Frankreich), "Berlin Breed" (Berlin) und "Legittima Offesa" (Bologna, Italien).
In Staupitz wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Neonazi-Konzerte veranstaltet. Weitere Informationen zu Konzerten in Staupitz.

Jugendliche hören Rechtsrock

24.

November
2019
Sonntag

In der Nacht von Samstag auf Sonntag spielen drei Jugendliche von der Lützner Straße kommend im Henriettenpark laut hörbar über ihr Handy das Lied "Sturmführer" von Landser. Dabei äußern sie sich abfällig gegenüber Passant_innen, die sie als "Zecken" bezeichnen.

Landser wurde 2003 in Berlin, als erste Rechtsrockband, als kriminelle Vereinigung verboten. Die Band genießt in der neonazistischen Szene Kultstatus. In ihren Texten äußert sich die Band rassistisch gegenüber als minderwertig empfundenen Bevölkerungsgruppen und verherrlicht den Nationalsozialismus.

Jugendliche hören Neonazi-Musik in Straßenbahn und zeigen Hitlergruß

15.

November
2019
Freitag

Ein Gruppe von zehn Jugendlichen (16-25) fährt gegen 20.30 Uhr mit der Straßenbahnlinie 4 Richtung Gohlis und hört dabei Nazimusik. Mindestens eine Person zeigt dabei auch den Hitlergruß. Die Polizei stellt die Gruppe in der Parkanlage hinter dem Sportplatz Mühlwiesen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingeleitet.

Kategorie C-Konzert in Wurzen

17.

August
2019
Samstag

Die rechte Hooligan-Band Kategorie C spielt ein Konzert in Wurzen. Der Name der Band bezieht sich dabei auf die Klassifizierung der "Zentralen Informationsstelle Sporteinsätze", die Fußballfans in die Kategorien A (friedlich), B (gewaltbereit/-geneigt) und C (gewaltsuchend) unterscheidet. Mehrere ehemalige und aktuelle Mitglieder der Band sind Neonazis. Die Texte der Band handeln zumeist von Fußball, Gewalt und Alkohol, beziehen sich aber durchaus auch auf den politischen Feind.

Neonazis hören laut Rechtsrock

31.

August
2019
Samstag

In der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 1.30 Uhr stehen zwei Neonazis an der Dimpfelstraße Ecke Heinkstraße und hören laut Rechtsrock. Augenscheinlich sind sie betrunken. Einer der beiden zeigte am 04. Juli 2019 am Stannebeinplatz den Hitlergruß..

Rechter Musiker beim "Nocturnal Culture Night" in Deutzen

7.

September
2019
Samstag

Im Rahmen des Festivals "Nocturnal Culture Night" im Kulturpark Deutzen tritt der rechte Künstler "Sonnenkind" auf. Der hinter dem Musikprojekt stehende Rudolf S. aus Berlin ist Anhänger der der vom russischen Faschisten Alexander Dugin propagierten Eurasien-Ideologie. Diese sieht Russland, im Gegensatz zur USA, als wichtige Weltmacht und forciert ein politisches Bündnis von Russland und den europäischen Staaten und der klarer Vormachtstellung von Russland.

Neonazi-Konzert mit "Lunikoff" im "Großraum Leipzig"

3.

August
2019
Samstag

Am Sonnabend findet im "Großraum Leipzig" ein neonazistisches "Lu-Fest (Sommerfest) mit Speis, Trank und Lagerfeuer" statt. Als Musiker angekündigt sind der frühere Landser-Sänger "Lunikoff" (Michael Regener), "Schratti (RAC-Teufel)", "Griffin" (David Allen Surette), die Band „Varghona“ aus Thüringen sowie „Der Mann am Klavier“. Veranstalter ist laut "Blick nach Rechts" der Hermannsland-Versand von Nils Larisch aus Leipzig.

Neonazi-Konzert in Leipzig

26.

Januar
2019
Samstag

In Leipzig findet ein Neonazi-Konzert statt. Der genau Ort sowie die Anzahl der Besucher_innen ist nicht bekannt. Die angekündigten Bands sind "Flygien" (Berlin), "Julmond" (Gera, Thüringen), zudem spielen die beiden ortsansässige Bands "Thematik25" (Leipzig) und "Volksnah" (Leipzig).

Neonazi-Konzert in Staupitz

4.

Mai
2019
Samstag

In Staupitz findet unter dem Motto "East meets West" ein neonazistisches Konzert mit ca. 220 Teilnehmenden statt. Die angekündigten Bands sind "Sledgehammer", "Brainwash" (Altenburg/Dresden), "Mistreat" (Kouvola, Finnland) und "True Agression" (Riesa, Sachsen).
In Staupitz wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Neonazi-Konzerte veranstaltet. Weitere Informationen zu Konzerten in Staupitz.