Musik | chronik.LE

Musik

Ereignisse nach Themen

Neonazi-Konzert in Staupitz

18.

Januar
2020
Samstag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert mit ca. 240 Teilnehmenden statt. Die angekündigten Bands sind "Blutzeugen" (Raum Dresden), Confident of Victory" (Senftenberg, Brandenburg) und "Ex Umbra in Solem".
In Staupitz wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Neonazi-Konzerte veranstaltet. [https://www.chronikle.org/ort/landkreis-nordsachsen/staupitz Weitere Informationen zu Konzerten in Staupitz]

Neonazi-Konzert in Staupitz

28.

Dezember
2019
Samstag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert mit ca. 240 Teilnehmenden statt. Die angekündigten Bands sind "Die Lunikoff Verschwörung" (Berlin), "Radikahl" und "Uwocaust" (Brandenburg).
In Staupitz wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Neonazi-Konzerte veranstaltet. Weitere Informationen zu Konzerten in Staupitz.

Neonazi-Konzert in Staupitz

2.

November
2019
Samstag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert mit ca. 230 BesucherInnen statt. Die angekündigten Bands sind "Hausmannskost", "Uwocaust", "Exzess" und "Bronsons".
In Staupitz wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Neonazi-Konzerte veranstaltet. Weitere Informationen zu Konzerten in Staupitz.

Rassistische Beleidigung in Kleinzschocher

8.

Januar
2020
Mittwoch

Gegen 14 Uhr bewegt sich ein Unbekannter mit schwarz-gelber »Frei.Wild«-Jacke entlang der Kreuzung Antonienstraße/Klingenstraße. Dabei schreit und grölt er rassistische Parolen und Beleidigungen, die sich gegen mindestens eine Person richten. Passant*innen äußern ihren Unmut und machen dem Unbekannten deutlich, dass er die rassistischen Äußerungen zu unterlassen habe. Er wird still und läuft weiter.

Rechte Band "Triari" im Hellraiser

22.

Februar
2020
Samstag

Im Hellraiser in Leipzig-Engelsdorf spielen die Bands "Triarii" und "Ordo Rosarius Equlibrio". Erstere produzierte u.a. das Lied „Der Verwundete (In Memoriam Arno Breker)“ in welchem sich auf eine Skulptur des NS-Künstlers Breker von 1938 bezogen wird. Weiterhin wird im Lied „Stadt Der Jugend“ ein Teil einer Rede von Baldur von Schirach (im Nationalsozialismus „Jugendführer des Deutsches Reichs“) vertont.

Neonazi-Konzert in Staupitz

7.

Dezember
2019
Samstag

In Staupitz findet unter dem Label "Nikolaus Aftershow Party" ein neonazistisches Konzert mit ca. 230 Teilnehmenden statt. Die angekündigten Bands sind "Endstufe" (Bremen), "Brutal Attack" (Großbritannien) und "Devils Right Hand". Es sollen Hitlergrüßen gezeigt und entsprechende Parolen gerufen worden sein.
In Staupitz wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Neonazi-Konzerte veranstaltet. Weitere Informationen zu Konzerten in Staupitz.

Neonazi-Konzert in Staupitz

28.

September
2019
Samstag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert mit ca. 230 Teilnehmenden statt. Die angekündigten Bands sind "Noie Werte", "Warlord" (Großbritannien), "Gesta Bellica" (Italien) und "Neubeginn".
In Staupitz wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Neonazi-Konzerte veranstaltet. Weitere Informationen zu Konzerten in Staupitz.

Neonazi-Konzert in Staupitz

7.

September
2019
Samstag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert statt. Wie viele Menschen teilnehmen ist nicht bekannt. Die angekündigten Bands sind "Bunker 84" (Méru, Frankreich), "Berlin Breed" (Berlin) und "Legittima Offesa" (Bologna, Italien).
In Staupitz wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Neonazi-Konzerte veranstaltet. Weitere Informationen zu Konzerten in Staupitz.

Jugendliche hören Rechtsrock

24.

November
2019
Sonntag

In der Nacht von Samstag auf Sonntag spielen drei Jugendliche von der Lützner Straße kommend im Henriettenpark laut hörbar über ihr Handy das Lied "Sturmführer" von Landser. Dabei äußern sie sich abfällig gegenüber Passant_innen, die sie als "Zecken" bezeichnen.

Landser wurde 2003 in Berlin, als erste Rechtsrockband, als kriminelle Vereinigung verboten. Die Band genießt in der neonazistischen Szene Kultstatus. In ihren Texten äußert sich die Band rassistisch gegenüber als minderwertig empfundenen Bevölkerungsgruppen und verherrlicht den Nationalsozialismus.

Jugendliche hören Neonazi-Musik in Straßenbahn und zeigen Hitlergruß

15.

November
2019
Freitag

Ein Gruppe von zehn Jugendlichen (16-25) fährt gegen 20.30 Uhr mit der Straßenbahnlinie 4 Richtung Gohlis und hört dabei Nazimusik. Mindestens eine Person zeigt dabei auch den Hitlergruß. Die Polizei stellt die Gruppe in der Parkanlage hinter dem Sportplatz Mühlwiesen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingeleitet.