Neonazis | chronik.LE

Neonazis

Ereignisse nach Themen

Hitlergruß gegen antirassistische Demonstration im Leipziger Osten

10.

Juli
2019
Mittwoch

Am Rande einer Kundgebung, die zur Solidarität mit einem am 9. Juli abgeschobenen Syrer aufruft, zeigt ein 52-jähriger Mann den Hitlergruß in Richtung der Demonstrant_innen. Dies geschieht aus einer Gruppe dem Anschein nach betrunkener Männer, die sich in der Nähe der Demonstration positioniert und den Konflikt suchen. Gegen ihn wird nun wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.

Erneut neonazistische Schmierereien in Grünau angebracht

7.

Juli
2019
Sonntag

In Grünau wird am Wochenende ein Freizeittreff mit neonazistischen Parolen beschmiert. Darunter befinden sich Bedrohungen politischer Gegner_innen, wie "Anti AFA" (AFA steht für Antifaschistische Aktion) und "Fuck Antifa" sowie der Schriftzug "NS-Zone". Außerdem wird eine rassistische Drohung mit einem ausgeschriebenen "Hakenkreuz" angebracht.

Erneut Neonazi-Angriff in Mockau - drei LINKE-Mitglieder attackiert

28.

Juni
2019
Freitag

Nachdem bereits vergangenen Samstag ein exzessiver körperlicher Angriff durch Neonazis in Mockau erfolgte, werden weitere Personen im Stadtteil attackiert.
Nach Angaben eines Abgeordneten der Partei DIE LINKE hängen gegen 23 Uhr drei Parteimitglieder Veranstaltungsplakate der Partei am Mockau-Center ab.

Neonazi-Konzert in Leipzig

26.

Januar
2019
Samstag

In Leipzig findet ein Neonazi-Konzert statt. Der genau Ort sowie die Anzahl der Besucher_innen ist nicht bekannt. Die angekündigten Bands sind "Flygien" (Berlin), "Julmond" (Gera, Thüringen), zudem spielen die beiden ortsansässige Bands "Thematik25" (Leipzig) und "Volksnah" (Leipzig).

NPD-Kundgebung in Oschatz

20.

Mai
2019
Montag

Anlässlich des "Sachsengesprächs", einer durch Sachsen tourenden Veranstaltungsreihe von Ministerpräsident Michael Kretschmar (CDU), veranstaltet die NPD unter dem Motto "Ja zum Dexit - Raus aus der EU" in Oschatz eine Kundgebung. An dieser nehmen ca. 20 Personen teil.

Neonazi-Konzert in Staupitz

4.

Mai
2019
Samstag

In Staupitz findet unter dem Motto "East meets West" ein neonazistisches Konzert mit ca. 220 Teilnehmenden statt. Die angekündigten Bands sind "Sledgehammer", "Brainwash" (Altenburg/Dresden), "Mistreat" (Kouvola, Finnland) und "True Agression" (Riesa, Sachsen).
In Staupitz wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Neonazi-Konzerte veranstaltet. Weitere Informationen zu Konzerten in Staupitz.

Zug-Tisch in Delitzsch mit neonazistischen Parolen beschmiert

5.

Januar
2019
Samstag

Der Tisch eines Zuges wird in Delitzsch mit Hakenkreuzen, SS-Runen sowie den Slogans und Wörtern "ACAB" (All Cops Are Bastards) und "Kanaken" beschmiert. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Neonazistische Schmierereien in Torgau angebracht

8.

April
2019
Montag

In Torgau wird ein Bürgersteig mit den Worten "Tod den Bullen + Fuck the Police + Sieg Heil" sowie einem Hakenkreuz beschmiert. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Vernichtungsphantasien für politische Gegner_innen

12.

Januar
2019
Samstag

Unter einem Post auf Facebook zu einer AfD-Gegendemonstration schreibt ein Mann aus Schönwölkau die Worte "Schwarz ist die Nacht, in der wir euch kriegen. (...) rot ist euer Blut auf dem Asphalt." Die Auslassung wird üblicherweise mit den Worten "Weiß sind die Männer, die für Deutschland siegen" gefüllt. Der gesamte Slogan ist der Refrain des Liedes "Schwarz ist die Nacht " der Neonaziband Frontalkraft. Er ist in Neonazikreisen sehr beliebt, stellt er doch die Vernichtung des politischen Gegners und sonstiges nicht zur neonazistischen Volksgemeinschaft zugehörigen Lebens in Aussicht.

Neonazistische Propaganda in WhatsApp-Chat gestellt

20.

Februar
2019
Mittwoch

Zwei Personen stellen neonazistische Bilder und Parolen in einen WhatsApp-Chat ein. Darunter ein Bild von einem Soldaten und der Aufschrift "SS kaliert gleich".