Neonazis | chronik.LE

Neonazis

Ereignisse nach Themen

Nationalsozialistische Propaganda in Klassenchat geteilt

6.

März
2019
Mittwoch

Mehrere Schüler posten in einem WhatsApp-Klassenchat Beiträge mit nationalsozialistischen und antisemitischen Inhalten. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Juni 2019 eingestellt.

Neonazistische Tattoos in der Öffentlichkeit getragen

17.

August
2018
Freitag

Ein Erwachsener trägt in der Leipziger Öffentlichkeit sichtbar ein Tattoo mit Keltenkreuz sowie einem Totenkopf mit Stahlhelm und Doppelsigrune.

White Supremacy auf Facebook

6.

Juli
2018
Freitag

Ein Erwachsener stellt auf Facebook ein Bild von einem Keltenkreuz mit den Worten "Whide Pride World Wide" (Rechtschreibfehler im Original) ein.

"Deutschland Erwachse" auf Facebook gepostet

28.

März
2018
Mittwoch

Ein Erwachsener postet bei Facebook ein Bild mit dem Slogan "Deutschland Erwache". Dieses ist mit einer Reichskriegsflagge hinterlegt. Wegen dieses und weiteren Facebook-Posts am 11. Juni 2018 und 06. Juli 2018 wird er zu einer Geldstrafe in Höhe von 80 Tagessätzen verurteilt.

"Sieg Heil"-Rufe und Hitlergruß in Oschatz

6.

Juni
2018
Mittwoch

Ein Erwachsener ruft in der Öffentlichkeit in Oschatz die Parole "Sieg Heil" und zeigt den Hitlergruß. Dafür wird er wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 45 Tagessätzen verurteilt.

Bereits am Tag zuvor wurden in Oschatz Hakenkreuze auf einer Parkbank angebracht.

"Leistungsmarsch" der "Jungen Nationalisten" im Landkreis Leipzig

15.

Juni
2019
Samstag

Die Jugendorganisation der NPD, die "Jungen Nationalisten" (JN) veranstalten im Landkreis Leipzig einen Leistungsmarsch. Wo genau ist nicht bekannt. In der Vergangenheit fanden solche Veranstaltungen mehrfach in der Nähe von Grimma statt.

Betrunkene Fußballfans stimmen U-Bahnlied an

27.

April
2019
Samstag

Am Samstag gegen 18.30 Uhr stimmen zehn betrunkene Fußballfans in der Straßenbahnlinie 3 das sogenannte U-Bahnlied an.
Im Lied geht es um eine Bahnlinie von einem Ort bis ins Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz. Insbesondere im Fußball wird das Lied häufig gegen gegnerische Fans gesungen, denen man ebenfalls die Vernichtung wünscht. Mit dem U-Bahn-Lied wird eindeutig ein positiver Bezug auf den Nationalsozialismus vollzogen. Das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau war das größte deutsche Vernichtungslager während der Zeit des Nationalsozialismus.

Neonazistische Schmiererei in Güntzstraße

26.

Juli
2019
Freitag

In der Nacht von Freitag zu Samstag werden in der Leipziger Güntzstraße an einem Verkehrsschild die neonazistischen Slogans "White Power" und "White Pride" angebracht. Beide Slogans stehen für das Überlegenheitsdenken einer "weißen Rasse", welche dies auch gewalttätig durchsetzen muss.

Neonazis im Stadtrat Wurzens und Provokationen bei Antifa-Demonstration im Ort

27.

August
2019
Dienstag

Anlässlich der Konstituierung des Wurzener Stadtrates nach der Kommunalwahl im Mai 2019 findet eine antifaschistische Demonstration unter dem Motto „Keine Stimme den Faschos. Den rechten Foren den Raum nehmen!“ statt. Bei der Kommunalwahl hatte die AfD 15,7% der Stimmen und somit 4 Sitze und das rechte „Neue Forum für Wurzen“ (NFW) 11% der Stimmen und somit drei Sitze errungen.

Neonazistische Parolen an der Bürgerruhe

29.

Juni
2019
Samstag

Im Toilettenhäuschen an der Endstation "An der Bürgerruhe" der Linie 3 in Taucha sind diverse Aufkleber und Schmierereien in roter Schrift angebracht. Darunter findet sich: "Nur der Führer", "Taucha Nazi Stadt" sowie weitere Beleidigungen politischer Gegner_innen, die mit der Drohung "Wir kriegen euch" enden. Daneben ist ein Fadenkreuz mit den Zahlen 14 und 88 gemalt. Ein weiterer Tag heißt "NS Support Jetzt".