Neonazis | chronik.LE

Neonazis

Ereignisse nach Themen

Neonazi und Tierschützer will Tierrechtsverein gründen

28.

Februar
2020
Freitag

Bereits seit Wochen wirbt eine so genannte Tierrechtsinitiative Landkreis Leipzig für die Gründung eines Vereins. Dies soll am 28. Februar in der Carl-Magirius-Straße 1 (ehemaliges Wahlkampfbüro des Landtagskandidaten der AfD Jens Zaunick) stattfinden.

Zahlreiche neonazistische Sticker und Graffiti in Brandis angebracht

19.

Oktober
2020
Montag

In Brandis werden vor allem entlang der Wurzener Straße, Braustraße und Grimmaische Straße zahlreiche rechte und neonazistische Sticker und Graffiti angebracht. Auf den Stickern ist unter anderem "Fck Antifa" und "White Lives Matter" zu lesen. Letzterer kehrt die antirassistische Bedeutung der Black Lives Matter-Bewegung um und setzt sich implizit für eine weiße Vorherrschaft ein. Auch weitere angebrachte Sticker der Identitären Bewegung stehen für diese Perspektive. Als Graffiti werden der Slogan "NS Zone" und "FCK AFA" angebracht.

Neonazistische Schmierereien in Machern angebracht

18.

Mai
2020
Montag

In Machern werden an einem Wartehäuschen drei Hakenkreuze und eine Doppelsigrune angebracht. Die Sigrune entstammt der völkischen Bewegung des 19. und 20. Jahrhunderts und wurde im Nationalsozialismus in ihrer doppelten Form von der SS verwendet.
Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

"Sieg Heil"-Rufe in Böhlen

2.

April
2020
Donnerstag

Ein Erwachsener ruft in Böhlen die neonazistische Parole "Sieg Heil". Dafür wird er wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 30 Tagessätzen verurteilt.

Naziangriff in Großzschocher

6.

Oktober
2020
Dienstag

Zwei Neonazis auf Fahrrädern greifen gegen 23 Uhr eine Person in der Anton-Zickmantel Ecke Bismarkstraße an, die zu diesem Zeitpunkt antifaschistische Sticker verklebt.

Hakenkreuz in Grünau angebracht

28.

September
2020
Montag

Unbekannte bringen an einem öffentlichen Fußballplatz in Leipzig-Grünau ein deutlich sichtbares weißes Hakenkreuz an. Es befindet sich neben anderen unpolitischen Schmierereien.

Person stolziert mit Schwarzer Sonne umher

30.

September
2020
Mittwoch

Auf Höhe der Haltestelle Ostheimstraße auf der Risaer Straße spaziert gegen 16:30 Uhr ein Mann stadteinwärts (Richtung Wurzner Straße). Auf seiner Wade
ist eine Schwarze Sonne tätowiert.

Auto mit faulen Eiern beworfen

11.

Oktober
2020
Sonntag

Während eine Person im Steinbruch "Spielberg" in Böhlitz klettert, wird ihr Auto Zielscheibe eines Angriffs mit faulen Eiern. Diese werden auf die Frontscheibe des Busses geworfen. Es besteht die Vermutung, dass sich der Angriff in eine Reihe neonazistischer Angriffe auf Kletterer vor Ort einreiht.

Neonazistische und antisemitische Schmierereien am Sportforum

3.

Oktober
2020
Samstag

Zwischen Freitag 16 Uhr und Montag 8 Uhr wird ein Gebäude des Leipziger Sportvereins SC DHfK mit einer SS-Runde, einem Hakenkreuz sowie einem antisemitischen Schriftzug beschmiert. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet.

Neonazistische Pöbelei in Geithain

26.

September
2020
Samstag

Ein Ehepaar wird in Geithain auf dem Nachhauseweg von drei Männern bepöbelt. Diese nutzen unter anderem "Heil Hitler" und "Sieg Heil" als einschüchternde Ausrufe. Danach entfernen sie sich in eine nahe gelegene Gaststätte. Die hinzugerufene Polizei stellt dort vier junge Männer fest.

In einer Landtagsanfrage wird für den selben Tag von "Sieg Heil"-Rufen in Geithain berichtet. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wird eingestellt da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.