Neonazismus

Ereignisse nach Themen

Nazisticker und Schmierereien in Eilenburg

4.

November
2021
Donnerstag

Entlang der Mozartstraße in Eilenburg werden unterschiedlichste Schmierereien und Aufkleber mit neonazistischen Hintergrund angebracht. An einem Trafohäuschen prangt der Schriftzug "Dresden Unvergessen", der auf den Bombenangriff der Alliierten am 13. Februar 1945 Bezug nimmt.

Neonazis zerstören Transparent an Wagenplatz

17.

November
2021
Mittwoch

Vier junge Neonazis nähern sich einem Wagenplatz im Leipziger Westen. Sie zerreisen ein Transparent mit politischem Inhalt, das dort am Zaun befestigt ist. Als sie entdeckt und angebrüllt werden, entfernen sie sich und flüchten mit zwei Kleinwagen.

Hakenkreuz an Grundschule gesprüht

23.

November
2021
Dienstag

An die Wand der 46. Grundschule in der Demmeringstraße in Leipzig-Lindenau wird ein Hakenkreuz gesprüht. In unmittelbarer Nähe befinden sich zudem Aufkleber mit der Aufschrift "FCK Antifa".

Rechtsrock tönt aus Auto

1.

Oktober
2021
Freitag

An der Pragerstraße, kurz vor dem Ostplatz, stehen Autos im Stau vor der Ampel. Aus einem der Wägen tönt die Songzeile "Sie ist rechtsextrem und das finde ich so schön", die aus dem Song "Rechtsextrem" der Rechtsrockband Hauptkampflinie (HKL) stammt.

Neonazistische Aufkleber in Taucha verklebt

23.

November
2021
Dienstag

In Taucha werden mehrere Aufkleber der Jungen Nationalisten, der Jugendorganisation der NPD, verklebt. Unter anderem richten sie sich antizionistisch gegen den Staat Israel, indem er als Mörder verunglimpft wird. Weitere Aufkleber behaupten ein durch Neonazis dominiertes Gebiet. Die Sticker befinden sich in der Matthias-Erzberger-Straße und Portitzer Straße. Am S-Bahnhof Taucha befinden sich Drohungen gegen politische Gegner_innen.

Hakenkreuz im Lene-Voigt-Park geschmiert

22.

November
2021
Montag

Gegen 15:20 Uhr entdecken Passanten auf dem geteerten Rad-/Fußweg in Verlängerung des Lene-Voigt-Parks stadtauswärts ein 1,5 x 1,5m großes Kreidehakenkreuz kurz vor der Brücke Riebeckstraße auf dem Boden. Mehrere Passant_innen entfernen es gemeinsam indem sie es zunächst verwischen und mit Laub überdecken. Später spült eine engagierte Person das Zeichen mittels Wasser vom Boden.

Dutzende Nazisticker in der Papiermühlstraße geklebt

9.

November
2021
Dienstag

Entlang der Stötteritzer Papiermühlstraße werden mehr als 40 neonazistische Sticker verklebt. Diese haben einen rassistischen, LGBTIQ*-feindlichen Inhalt oder richten sich gegen politische Gegner_innen bzw. Linke ("Good night left side").

Arbeitslager für politische Gegner_innen gefordert

4.

November
2021
Donnerstag

An der Straßenecke Karl-Liebknecht-Straße zur Hohen Straße wird ein selbstgemachter Aufkleber angebracht. Auf diesem wird "Arbeitslager" für eine bekannte Antifaschistin und deren "Genossen" gefordert.

Jugendliche Gruppe bedroht Fahrgast und äußert sich menschenfeindlich

25.

Oktober
2021
Montag

Eine etwa zehnköpfige Gruppe von Jugendlichen betritt in der Nacht von Samstag auf Sonntag den Schienenersatzverkehrsbus zwischen Schkeuditz und Leipzig. Einer der Jugendlichen ruft kurz nach Einsteigen mindestens zwei mal "Sieg Heil". Ein weiterer greift sich das Mikrofon am Fahrersitz des Busses und kommentiert durch dieses. Dabei imitiert er eine Stadtrundfahrt, wobei er sich abwertend über Patient_innen einer auf der Route gelegenen psychiatrischen Klinik äußert.

Bürgerbewegung Leipzig 2021 läuft auf RW-Platz im Kreis

8.

November
2021
Montag

Die "Bürgerbewegung Leipzig 2021" führt am Montagabend ihre wöchentliche Versammlung durch. Diese ist mit 50 bis 60 Teilnehmer_innen wie zumeist nur mäßig gut besucht und dieses mal als stationäre Kundgebung auf dem Richward-Wagner-Platz beauflagt. An diesem Montag wird viel getrommelt, was den anwesenden jüngeren Neonazis nicht zu behagen scheint, weshalb sie die Demonstration früh in Richtung Hauptbahnhof verlassen.