Neonazismus

Ereignisse nach Themen

Jugendliche Gruppe bedroht Fahrgast und äußert sich menschenfeindlich

25.

Oktober
2021
Montag

Eine etwa zehnköpfige Gruppe von Jugendlichen betritt in der Nacht von Samstag auf Sonntag den Schienenersatzverkehrsbus zwischen Schkeuditz und Leipzig. Einer der Jugendlichen ruft kurz nach Einsteigen mindestens zwei mal "Sieg Heil". Ein weiterer greift sich das Mikrofon am Fahrersitz des Busses und kommentiert durch dieses. Dabei imitiert er eine Stadtrundfahrt, wobei er sich abwertend über Patient_innen einer auf der Route gelegenen psychiatrischen Klinik äußert.

Bürgerbewegung Leipzig 2021 läuft auf RW-Platz im Kreis

8.

November
2021
Montag

Die "Bürgerbewegung Leipzig 2021" führt am Montagabend ihre wöchentliche Versammlung durch. Diese ist mit 50 bis 60 Teilnehmer_innen wie zumeist nur mäßig gut besucht und dieses mal als stationäre Kundgebung auf dem Richward-Wagner-Platz beauflagt. An diesem Montag wird viel getrommelt, was den anwesenden jüngeren Neonazis nicht zu behagen scheint, weshalb sie die Demonstration früh in Richtung Hauptbahnhof verlassen.

Stomkasten mit "NSDAP" beschmiert

30.

Juni
2021
Mittwoch

In Brandis wird ein Stromverteilerkasten mit "NSDAP" beschmiert. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

WLAN-Netzwerk als "Heil Hitler" benannt

14.

Februar
2021
Sonntag

Ein öffentlich sichtbare WLAN wird als "Heil Hitler" benannt. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren gegen vier Tatverdächtige (3m, 1w) wird eingestellt.

NS-Insignien in Schaukasten in Colditz eingeritzt

4.

August
2021
Mittwoch

In Colditz werden Hakenkreuze und SS-Runen in eine Schautafel eingeritzt. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gegen eine_n Tatverdächtige_n wird eingestellt.

"Sieg Heil"-Rufe und Hitlergruß in Grimma

15.

Juni
2021
Dienstag

Eine Person ruft in Grimma "Sieg Heil" und zeigt den Hitlergruß. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wird eingestellt.

Notruf mit "Sieg Heil" belästigt

9.

Mai
2021
Sonntag

Ein Erwachsener ruft in Oschatz den Notruf und äußert "Sieg Heil" am Telefon. Dafür wird er wegen des Missbrauchs von Notrufen zu einer Geldstrafe in Höhe von 50 Tagessätzen verurteilt.

Hitlergruß in Dahlen gezeigt

10.

Juni
2021
Donnerstag

Ein Erwachsener zeigt in Dahlen den Hitlergruß. Dafür wird er wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 60 Tagessätzen verurteilt. Bei der Strafzumessung wird das politische Motiv strafverschärfend berücksichtigt.

Neonazistische Parole gegenüber Polizei geäußert

22.

Mai
2021
Samstag

Ein Erwachsener beschimpft Polizeibeamt_innen einerseits als "Rassisten" und ruft andererseits "Sieg Heil". Dafür wird er wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 40 Tagessätzen verurteilt. Bei der Strafzumessung wird das politische Motiv strafverschärfend berücksichtigt.
Ob der Vorfall im Zusammenhang mit dem erneuten israelfeindlichen Demonstrationsgeschehen am selbigen Tag steht, ist nicht bekannt.

Neonazi-Konzert in Staupitz

11.

September
2021
Samstag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert mit ca. 170 Teilnehmenden statt. Die angekündigten Bands sind "Gesta Bellica", "Front776" und "Odessa".
In Staupitz wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Neonazi-Konzerte veranstaltet. Weitere Informationen zu Konzerten in Staupitz.