Neonazismus | chronik.LE

Neonazismus

Ereignisse nach Themen

Sigrunen in Grünau geschmiert

8.

September
2020
Dienstag

In der Stuttgarter Alle wird ein Haus mit zwei Sigrunen in schwarzer Farbe beschmiert. Im Nationalsozialismus war die Doppel-Sigrune Erkennungszeichen und Symbol der "Schutzstaffel".

Neonazistische Sticker in Brandis und Beucha verklebt

7.

September
2020
Montag

In Brandis und Beucha werden verschiedene neonazistische Sticker des neonazistischen Medienportals FSN-TV angebracht. Zu lesen ist u.a. "HKNKRZ" (für Hakenkreuz") und "Antifa heißt Opfer sein". Letzterer Sticker ist mit einer erschossenen Person bebildert.

Neonazistische Sticker in Großlehna angebracht

8.

September
2020
Dienstag

In Bahnhof Großlehna sowie dessen Umfeld werden verschiedene neonazistische Sticker verklebt. Zu finden ist unter anderem der Slogan "Nazis. Sex. Leipzig" sowie weitere Motive der Medienplattform "Junge Revolution" und der NPD-Jugend "Junge Nationalisten". Einige der Sticker sind bereits abgekratzt, weswegen zu vermuten ist, dass diese bereits vor einiger Zeit angebracht wurden.

Polizei Sachsen retweetet rechten Account

6.

September
2020
Sonntag

Die Polizei Sachsen retweetet auf Twitter einen Beitrag von "Jeky", in welchem auf die verschiedenen Besetzungen der letzten Tage und Wochen in Leipzig eingegangen wird. Konkret lautet der Tweet: "Gestohlene Räume von Leuten, die sich das erarbeitet haben. Davon hat das linke Pack natürlich keine Ahnung." Der_die User_in Jeky verortet sich auf twitter selbst "Politisch rechts von Links, also 'Nazi'" und unterstützt Trump.

"Sieg-Heil"-Rufe im Mariannenpark

30.

August
2020
Sonntag

In der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 02:30 Uhr hält sich eine Gruppe junger Menschen im Mariannenpark auf. Am Eingang des Parks an der Rohrteichstraße rufen sie einer mit dem Fahrrad vorbeifahrenden Person "Sieg Heil" zu.

Hakenkreuze an Schule in Schkeuditz gesprüht

24.

August
2020
Montag

Am Montag werden gegen 13:00 Uhr zwei Hakenkreuze (40x30 cm und 175x130 cm) auf dem Schulgelände in der Schkeuditzer Ringstraße festgestellt. Die Polizei hat Ermittlungen wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und dem Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet.

Rassismus und neonazistische Parolen im Zug

23.

August
2020
Sonntag

Zwei stark alkoholisierte Personen (49 männlich, 30 weiblich) skandieren im Zug von Dresden nach Leipzig rechte Parolen und zeigen den Hitlergruß. Weiterhin fordern sie eine "asiatisch aussehende Reisende" zum Aussteigen auf. Die Bundespolizei empfängt die beiden am Hauptbahnhof Leipzig und leitet Ermittlungen gegen sie ein.

Neonazistische Parolen am Südplatz

25.

August
2020
Dienstag

In der Nacht von Montag zu Dienstag ruft eine Person am Südplatz neonazistische Parolen. Zu verstehen sind "Nazis für Deutschland" und "Scheiß Antifa". Die Person entfernt sich daraufhin schnell.

Neonazi-Tags in Wurzner Straße

22.

August
2020
Samstag

In der Wurzner Straße werden an mindestens zwei Stellen Nazi-Tags angebracht. An der Ampel Wurzner Ecke Wiebelstraße ist "NS Zone" zu lesen, die Aufschrift "Nazi Kiez" in einem Park an der Wurzner Straße.

Hakenkreuzfahne in Grimma angebracht

14.

März
2020
Samstag

Unbekannte bringen in Grimma an einem Brückengeländer eine Hakenkreuzfahne an. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.