Neonazismus

Ereignisse nach Themen

»Sieg Heil«-Schriftzug an Schule angebracht

12.

Oktober
2017
Donnerstag

Unbekannte bringen den Schriftzug »Sieg Heil« an einem Schulgebäude an. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Mai 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Hakenkreuze in Leipzig geschmiert

27.

Januar
2018
Samstag

Unbekannte beschmieren in Leipzig einen Gehweg, eine Hauswand sowie einen Briefkasten mit Hakenkreuzen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Mai 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Volksverhetzung in Besprechung

6.

März
2018
Dienstag

In einer Besprechung äußert sich eine Person mit den Worten "Die Linken müsste man alle an eine Wand stellen und vergasen". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung wird im Mai 2018 eingestellt.

Bild von Adolf Hitler im Klassenraum angebracht

22.

Januar
2018
Montag

Zwei Schüler bringen in Delitzsch ein Bild von Adolf Hitler im Klassenraum an. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Mai 2018 eingestellt.

Neonazistische Parole in Laußig geritzt

10.

Februar
2018
Samstag

In Laußig wird die Parole "Ausländer raus" in die Pinnwand im Hausflur eines Mehrfamilienhauses eingeritzt. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung gegen eine männliche Person wird im Mai 2018 eingestellt.

»Sieg Heil«-Rufe in der Öffentlichkeit

8.

März
2018
Donnerstag

Ein Erwachsener ruft in Leipzig in der Öffentlichkeit »Sieg Heil«. Dafür wird er im Mai 2018 wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 40 Tagessätzen verurteilt.

Neonazi-Konzert in Staupitz

20.

Mai
2018
Sonntag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert mit ca. 230 Teilnehmer_innen statt. Die angekündigten Bands sind "AggroKnuckle" (Japan), Barricades" (Sachsen-Anhalt), "S.P.Q.R." (Italien), "The Hawks" (Japan) und "Sachsonia" (Sachsen).
In Staupitz wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Neonazi-Konzerte veranstaltet. Weitere Informationen zu Konzerten in Staupitz.

Bedrohung einer engagierten Person in Kleinzschocher

28.

Mai
2018
Montag

Eine engagierte Person will in der Dieskaustraße in Kleinzschocher einen Aufkleber mit der Aufschrift „I love Hitler“ entfernen. Dies wird durch eine männliche Person unterbunden, welche die engagierte Person mit den Worten „Ey, lass die Pfoten von meinen Aufklebern! Ich glaub ich spinne! Wenn ich dich nochmal erwische, passiert dir was!“ anpöbelt und bedroht.

Neonazis provozieren bei Gastspiel von Roter Stern Leipzig in Taucha

9.

Juni
2018
Samstag

Bei einem Auswärtsspiel des linken Fußballvereins Roter Stern Leipzig in Taucha provozieren etwa 20 Personen mit nationalsozialistischen Gesängen. Die augenscheinlich zum großen Teil minderjährigen Neonazis posieren außerhalb des Stadions mit schwarz-weiß-roter Fahne und skandieren unter anderem den in der Neonazi-Szene verbreiteten Spruch "Frei, sozial, national!".

Neonazi-Graffitis in Delitzsch werden seit Jahren nicht entfernt

14.

Juni
2018
Donnerstag

In Delitzsch sind seit mehreren Jahren Nazi-Graffitis in der Unterführung der Dübener Straße zu sehen. Es sind die Aufschriften "88", "Div. Germania" und "Heil!" zu lesen. An einem Mehrfamilienhaus an der Ecke zur Eisenbahnstraße steht seit Beginn des Jahres der Schriftzug "Zona Fascista". Die Platzierungen sind gut einsehbar und beleuchtet, werden aber nicht entfernt.