Neue Rechte

Ereignisse nach Themen

Zentrum Automobil zieht in Betriebsrat bei BMW ein

15.

März
2018
Donnerstag

Die rechte Gewerkschaft "Zentrum Automobil" wird im Leipziger BMW-Werk mit 12 Prozent der Stimmen gewählt und erhält damit vier der 35 Sitze des Betriebsrates. Bundesweit sind ca. 180.000 Sitze in Betriebsräten zu vergeben, wovon "Zentrum Automobil" bisher (Stand 20.04.2018) 21 Sitze an sieben Standorten (Daimler Untertürkheim, Daimler Sindelfingen, Daimler Rastatt, Opel Rüsselsheim, BMW Leipzig, Porsche Leipzig, Stihl Waiblingen) gewinnen kann. Der größten Wahlerfolg wurde dabei im Daimler Stammwerk in Stuttgart-Untertürkheim mit 13% der Stimmen eingefahren.

Zentrum Automobil zieht in Betriebsrat bei Porsche ein

10.

März
2018
Samstag

Die rechte Gewerkschaft "Zentrum Automobil" wird im Leipziger Porsche-Werk mit sechs Prozent der Stimmen gewählt und erhält damit zwei der 31 Sitze des Betriebsrates. Bundesweit sind ca. 180.000 Sitze in Betriebsräten zu vergeben, wovon "Zentrum Automobil" bisher (Stand 20.04.2018) 21 Sitze an sieben Standorten (Daimler Untertürkheim, Daimler Sindelfingen, Daimler Rastatt, Opel Rüsselsheim, BMW Leipzig, Porsche Leipzig, Stihl Waiblingen) gewinnen kann. Der größten Wahlerfolg wurde dabei im Daimler Stammwerk in Stuttgart-Untertürkheim mit 13% der Stimmen eingefahren.

Rechte Betriebsgruppe wirbt mit Plakat in der Nähe vom BMW-Werk

9.

März
2018
Freitag

Kurz vor der Betriebsratswahl bei BMW in Leipzig wirbt die rechte Gewerkschaft "Zentrum Automobil" in der Nähe des BMW-Werks mit einem Plakat auf einem Anhänger. Auf diesem werden die bisherigen Betriebsräte als Pfeifen bezeichnet und gefordert die "Vereinbarkeit von Beruf und Familie in das Zentrum zu rücken." Zentrum Automobil erreicht bei der Wahl schließlich 12% und somit vier von 35 Sitzen.

Rechte Betriebsgruppe verteilt Propaganda bei Porsche

27.

Februar
2018
Dienstag

Die rechte Betriebsgruppe »Zentrum Automobil e.V.« verteilt vor den Werktoren von Porsche Informationsmaterial. Kurz darauf wird bekannt, dass der rechte Verein bei den kurz darauf anstehenden Betriebsratswahlen mit einer eigenen Liste bei Porsche antreten will. Bei der Wahl erreicht »Zentrum Automobil e.V.« lediglich sechs Prozent und damit zwei der 31 Sitze.

Identitären Sticker in Grimma

3.

Februar
2018
Samstag

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wird in Stadtgebiet von Grimma Propaganda der "Identitären Bewegung" angebracht. Rings um den Bahnhof werden Plakate geklebt und in der Innenstadt Aufkleber.

Rechte Propaganda vor Sozialamt

19.

August
2017
Samstag

Unbekannte beschmieren den Fußweg vor dem Eingangsbereich des Sozialamtes in Leipzig in arabischer Sprache mit dem Schriftzug "Kehrt in eure Heimat zurück". Dazu werden Aufkleber der neurechten Initiative "einprozent" mit dem Schriftzug "Kehrt in eure Heimat zurück. Euer Land braucht euch" angebracht. Das neurechte Projekt "Ein-Prozent" ist eine Art zivilgesellschaftliche Organisation der Neuen Rechten, dessen Ziel die Vernetzung und Unterstützung rechter Projekte und Aktionen ist.

Seehausen: Propaganda-Aktion einer rechten Betriebsgruppe

30.

August
2017
Mittwoch

Der Leipziger Ableger der rechten Gruppe »Zentrum Automobil e.V.« führt nach eigenen Angaben in Leipzig-Seehausen vor dem BMW-Werk eine Flyerverteilaktion durch. Hintergrund sei die Bekanntmachung als "gewerkschaftliche Alternative zur IGM", womit die IG Metall gemeint ist, sowie der Hinweis "auf die bevorstehenden Betriebsratswahlen im Frühjahr 2018". Nach eigenen Angaben hat sich das »Zentrum Automobil e.V.« entschlossen, mit einer eigenen Liste zur Betriebsratswahl anzutreten. Die Flyeraktion wurde nach zwei Stunden durch ein Hausverbot durch BMW beendet.

Seehausen: Rechte Betriebsgruppe verteilt Flyer

18.

Dezember
2017
Montag

Die rechte Gruppe »Zentrum Automobil e.V.« führte nach eigenen Angaben in Leipzig-Seehausen vor dem BMW-Werk eine Flyerverteilaktion durch. Auf Fotos der Aktion ist ein Stangentransparent mit der Aufschrift "BWW + IGM haben Angst" (IGM = Industriegewerkschaft Metall) sowie ein Auto mit einem Transparent und der Aufschrift "Wir sind Zentrum. Die alternative Gewerkschaft" zu sehen.

Identitäre Sticker in Neichen

23.

Oktober
2017
Montag

In der Nacht von Sonntag zu Montag verkleben Unbekannte in Neichen (Landkreis Leipzig) Aufkleber der "Identitären Bewegung". Während ein Anwohner die Sticker am nächsten Tag entfernt, wird er von einem Autofahrer aufgefordert, dies zu unterlassen. Als er seiner Aufforderung nicht nachkommt, droht der Autofahrer ihm körperliche Gewalt an.
In den folgenden Tagen, dem 23. und 25. Oktober, werden wieder Aufkleber im Dorf verklebt.

Rechte Schmierereien am Störmthaler See

10.

August
2017
Donnerstag

Auf mehreren Schildern rings um den Störmthaler See werden rechte Sticker verklebt. Auf einem Sticker vom neurechten Projekt "einprozent" ist "Merkel muss weg" zu lesen. Auf einem weiteren der Identitären Bewegung ist ist neben der Silhouette von repräsentativen Gebäuden in Berlin der Schriftzug "Heimatverliebt" zu sehen. Weiterhin sind mehrere Schmierereien auf Schildern und deren Rückseiten angebracht. Hier ist u.a. "Schäuble belügt sein Volk.