Nils Larisch

Ereignisse nach Themen

"Zeitzeugenvortrag" mit "SS-Untersturmführer" im Leipziger NPD-Zentrum

28.

September
2013
Samstag

Der einstige SS-Untersturmführer Kurt Barckhausen ist mangels Konkurrenz ein beliebter Zeitzeuge im Neonazi-Milieu. So zog ein nur intern beworbener Vortrag des 90-Jährigen über seine Zeit bei der "3. SS-Division Totenkopf" am Freitag im Leipziger NPD-Zentrum über 100 Besucher an. Zu Gast waren auch Mitglieder des Kreisverbandes Hamm der von Christian Worch gegründeten, mit der NPD konkurrierenden Neonazi-Partei "Die Rechte". Diese führten zwei Monate später eine eigene Veranstaltung mit Barckhausen in Hamm durch.

Neonazi-Hangout statt "Zeitzeugenvortrag" in der Odermannstraße

19.

Oktober
2013
Samstag

Am Sonnabend sollte im NPD-Zentrum in der Odermannstraße mal wieder ein geschichtsrevisionistischer Vortrag stattfinden. Dieser wurde jedoch kurzfristig abgesagt. Vermutlich war der vorgesehene Referent krankgeworden. Der Altnazi, ein "Veteran der 2. Panzerdivision", sollte über "die Kämpfe bei Kursk und in den Ardennen" sprechen.

Deutschlandfahrt der NPD - Rassistische Hetze auch in Leipzig

7.

August
2012
Dienstag

Im Rahmen ihrer "Deutschlandfahrt" hielt die NPD am 7. August auch in Leipzig eine Kundgebung ab. Mit ihrem als "Flaggschiff" bezeichneten Werbe-LKW fanden sich ca. 30 Neonazis in der Goethestraße nahe des Augustplatzes ein – unmittelbar vor dem Denkmal für die deportierten Sinti und Roma.

Nazis aus Leipzig und Umland bei NPD/DVU-Fusion (Berlin-Lichtenberg)

15.

Januar
2011
Samstag

Am 15. Januar trafen sich etwas mehr als 100 Neonazis in der Max-Taut-Aula im Berliner Bezirk Lichtenberg, um die Fusion der NPD mit der DVU zu begehen.