NPD | chronik.LE

NPD

Ereignisse nach Themen

NPD-Kundgebung in Trebsen

2.

Oktober
2020
Freitag

Die NPD Sachsen führt eine Kundgebungstour "gegen Ausländerkriminalität und Masseneinwanderung" in Sachsen durch. Nach Döbeln und Freiberg macht die Tour auf dem Trebsener Marktplatz Halt. Motto ist diesmal "Migration tötet! Kriminelle Ausländer raus." Das Düsseldorfer Verwaltungsgericht hatte den Slogan "Migration tötet" im April 2020 als Volksverhetzung eingestuft. Die Polizei weigert sich eine diesbezügliche Anzeige aufzunehmen.

Bürgermeisterwahlkampf in Brandis

26.

September
2020
Samstag

In Brandis macht der örtliche Bürgermeister (SPD) Arno Jesse vor eine örtlichen Supermarkt Wahlkampf für die anstehende Bürgermeisterwahl. Ein ehemaliger NPD-Kader taucht auf und verteilt Flyer des AfD-Kandidaten. Außerdem bepöbelt und beleidigt er Personen.

Neonazistische Aufkleber in Böhlitz geklebt

7.

August
2020
Freitag

In Böhlitz werden im gesamten Dorfkern neonazistische Aufkleber an Laternenpfosten und Straßenschildern angebracht. Die Sticker sind von verschiedenen Neonaziorganisationen wie den "Jungen Nationalisten" (Jugendorganisation der NPD) und "Junge Revolution".

Neonazistische Schülersprecher-Kampagne unterwegs in Leipzig

7.

Juli
2020
Dienstag

Die neonazistische Kampagne "Schülersprecher" posiert an mehreren Orten in Leipzig mit einem Banner mit der Aufschrift "Linker Mainstream raus aus den Schulen". Laut ihrer Eigendarstellung in sozialen Netzwerken machen sie Halt vor der Unesco Projektschule, der Moritzbastei, dem Rathaus sowie der Thomasschule. Dabei verharren sie jeweils vor der Schule und setzen sich für Fotos mit ihrem Banner in Szene. Die Gelände betreten sie offenbar nicht.
Die Kampagne "Schülersprecher" wird durch die Jugendorganisation der NPD, die Jungen Nationalisten (JN), getragen.

»Junge Nationalisten« verbreiten in Wurzen rassistische Propaganda

5.

Juni
2020
Freitag

Die Jugendorganisation der NPD, die "Junge Nationalisten" (JN), sperren in Wurzen symbolisch eine Bushaltestelle ab. Der Kreideumriss einer Person sowie der Slogan "Tatort Multikulti" sollen einen Tatort darstellen. Am Absperrband ist ein Zettel mit der Aufschrift "Grenzen retten leben" angebracht. Mit der Installation soll einseitig auf Kriminalität von Geflüchteten hingewiesen werden. "Fremde Täter" würden immer wieder "bestialisch Menschen ermorden". Belege für die rassistische Argumentation liefert die JN nicht.

NPD-Bürgerwehr inszeniert Schutzzone in Oschatz

14.

Januar
2020
Dienstag

Mindestens vier Neonazis inszenieren in Oschatz eine "Schutzzonen"-Aktion der NPD. Selbst beschreibt die Partei die Kampagne wie folgt: "Im Rahmen der sogenannten Schutzzonenkampagne sollen Räume geschaffen werden, die – zeitlich begrenzt oder langfristig – Schutz vor Gewalt, Bedrohung und Verfolgung bieten." Der Bundesrepublik werfen sie vor, dass sie ihre Bürger_innen angeblich nicht mehr effektiv schützen könne. Diese Lücke solle nun von der NPD gefüllt werden, welche sich damit als Beschützerin inszeniert.

NPD-Bürgerwehr in Colditz

7.

Januar
2020
Dienstag

Mindestens fünf Neonazis treffen sich in Colditz zu einer sogenannten "Schutzzonen"-Aktion der NPD. Nach Selbstaussage der Partei sollen mit dieser Kampagne vermeintlich "Räume geschaffen werden, die – zeitlich begrenzt oder langfristig – Schutz vor Gewalt, Bedrohung und Verfolgung bieten", da die Bundesrepublik ihre Bürger_innen angeblich nicht mehr effektiv schützen könne. Die Partei nutzt diese Auftritte in roten Warnwesten immer wieder, um sich medial als Beschützerin zu inszenieren.

Neonazistische Sticker in Grimma verklebt

28.

Oktober
2019
Montag

Auf der Pöppelmannbrücke in Grimma werden zahlreiche NPD-Aufkleber verklebt. Sie werben z.B. dafür, die ärztliche Versorgung auch auf dem Land sicherzustellen. Bedacht werden muss bei diesen Forderungen allerdings immer, dass diese nicht für die gesamte Bevölkerung, sondern lediglich für nach rassistischen und sozialdarwinistischen Kriterien definierte Deutsche gelten soll.

NPD-Wahlkampf in Grimma und Torgau

22.

August
2019
Donnerstag

Die NPD führt im Rahmen ihres Landtagswahlkampfes Kundgebungen in Grimma und Torgau durch. Als Redner treten Jens Baur (Landesvorsitzender NPD Sachsen), Peter Schreiber (stellvertretender Landesvorsitzender und Spitzenkandidat zur sächsischen Landtagswahl) und Frank Franz (NPD-Bundesvorsitzender) auf.
Ähnliche Kundgebungen finden in ganz Sachsen statt, so u.a. eine Woche später in Leipzig.

NPD-Wahlkampf in Leipzig

29.

August
2019
Donnerstag

Die NPD veranstaltet im Rahmen ihres Landtagswahlkampfes zwei Kleinstkundgebungen in Leipzig. Dabei machen sie vor dem Allee-Center in Grünau und am Stannebeinplatz in Schönefeld halt. Bei den Kundgebungen sprechen jeweils verschiedene Redner (u.a. Frank Franz, NPD-Bundesvorsitzender; Jens Baur, Landesvorsitzender NPD Sachsen und Peter Schreiber, stellvertretender Landesvorsitzender und Spitzenkandidat zur sächsischen Landtagswahl). Weiterhin wird Infomaterial verteilt.