NPD | chronik.LE

NPD

Ereignisse nach Themen

Neonazistische Sticker am Adler

7.

April
2021
Mittwoch

An der Haltestelle Adler werden zahlreiche neonazistische Sticker verklebt. Diese vermelden einen Anspruch auf ein neonazistisch dominiertes Gebiet und bewerben die »Jungen Nationalisten«, die Jugendorganisation der NPD.

Zahlreiche neonazistische Sticker in Reudnitz und Stötteritz verklebt

19.

Dezember
2020
Samstag

In den Stadtteilen Reudnitz und Stötteritz werden zahlreiche neonazistische Sticker verklebt. Diese sind zum größten Teil von der NPD-Jugendorganisation »Junge Nationalisten« (JN) sowie weiteren neonazistischen Versandhandeln. Engagierte Anwohner_innen entfernen den Großteil der Aufkleber kurz darauf.

Neonazistische Schmierereien in Reudnitz angebracht

23.

März
2021
Dienstag

Entlang der der Holsteinstraße und rings um den Sportplatz Witzgallstraße in Leipzig-Reudnitz werden zahlreiche neonazistische Schmierereien angebracht, zumeist mit roter Farbe. Zu lesen sind u.a. die Kürzel "NS" und "JN" (Junge Nationailisten - die Jugendorganistation der NPD) sowie die Slogans "Zecken töten" und "Fck 161" (wobei 161 als Zahlencode für "Antifaschistische Aktion" steht). In der Gegend werden immer wieder auch neonazistische Sticker veklebt.

NPD- und JN-Sticker in Grünau verteilt

23.

März
2021
Dienstag

Im Stadtgebiet von Grünau werden am Dienstag allerlei Sticker der Neonazipartei NPD und ihrer Jugendorganisation JN verklebt. Auf einem Aufkleber wird der aus der antifaschistischen Szene stammende Spruch "Gib Nazis keine Chance", der sich an der Aufklärungskampagne gegen das HIV-Virus ("Gib Aids keine Chance") anlehnt, zu "Gib Nazis eine Chance" umgewandelt.

Neonazistische Sticker am S-Bahnhof Plagwitz

7.

März
2021
Sonntag

Am S-Bahnhof Plagwitz werden zahlreiche neonazistische Sticker verklebt. Dabei sind Sticker der »Jungen Nationalisten«, der Jugendorganisation der NPD, mit einem stilisierten Völkerschlachtdenkmal und dem Schriftzug "Messestadtaktivisten". Außerdem finden sich Sticker der JN-Kampagne »schuelersprecher.info« mit dem Slogan "Linker Mainstream raus aus den Schulen".

JN-Flyer in Stötteritz verteilt

13.

Februar
2021
Samstag

Rund um die Stötteritzer Rudolph-Herrmann-Straße sowie die Kommandant-Prendel-Allee werden Flyer der Jungen Nationalisten (JN) verteilt. Die Jungen Nationalisten sind die Jugendorganisation der neonazistischen Partei NPD. Auf den Flyern wird der Neonaziaufmarsch am 13. Feburar in Dresden beworben.

Zwei Tage zuvor, am 11. Februar, fand ebenfalls eine Sticker-Aktion der JN in der Nähe des unweit gelegenen Völkerschlachtdenkmals sowie am Lene-Voigt-Park statt.

JN-Sticker-Aktion

11.

Februar
2021
Donnerstag

Mitglieder der Jungen Nationalisten (JN), der Jugendorganisation der NPD, stickern großflächig um das Völkerschlachtdenkmal und den Lene-Voigt-Park. Ihre Aktion dokumentieren sie auf ihrem Instagram-Kanal. Die Aufkleber bewerben den Naziaufmarsch anlässlich des Jahrestags der Bombardierung Dresdens am 13. Februar und verweisen auf eine mobilisierende Website.

Neonazistische Plakate und Aufkleber in Eilenburg

31.

Januar
2021
Sonntag

In Eilenburg hängt ein rassistisches Plakat der Kampagne schuelersprecher.info. Dem Aussehen nach scheint es dort schon eine Weile zu kleben. Die Kampagne ist der Jugendorganisation der NPD, den Jungen Nationalisten (JN) zuzurechnen. Über die Stadt verteilt finden sich weitere neonazistische Sticker, unter anderem der Kleinstpartei "Der III.Weg".

Großflächige JN-Stickeraktion in Reudnitz

26.

Januar
2021
Dienstag

Rund um das Bürgeramt an der Witzgallstraße, entlang der Sötteritzer Straße und in der Kurt-Günther-Straße werden Sticker der »Jungen Nationalisten« (JN) geklebt. Die JN ist als die Jugendorganisation der NPD. Die Sticker propagieren rassistische Inhalte und bewerben die JN.

Rechte Graffiti und Sticker im Stünzer Park

20.

Dezember
2020
Sonntag

In regelmäßigen Abständen bemerken Anwohner_innen Hakenkreuze ebenso wie NPD-Sticker auf Nebenwegen des Stünzer Parks. Wenn diese übermalt oder entfernt werden, tauchen nach wenigen Tagen neue Graffiti und Sticker auf. Weitere Hakenkreuze befinden sich auf den Nebenwegen durch die Gärten Richtung Wurzen.