NPD Nordsachsen | chronik.LE

NPD Nordsachsen

Ereignisse nach Themen

Abermals NPD-Stand in Nordsachsen (Delitzsch)

12.

Oktober
2011
Mittwoch

Der NPD Kreisverband Nordsachsen führte unter dem Motto "Schluß mit der EU-Diktatur" einen Infostand auf dem Roßplatz in Delitzsch durch, der in der Nähe eines Gymnasiums liegt. Laut dem Twitterkanal des neonazistischen "Aktionsbüro Nordsachsen" unterstützten diese sowie die JN Nordsachsen den Infostand der NPD.

Eilenburg: NPD, JN und "Freies Netz" vereint am Infostand

11.

Oktober
2011
Dienstag

Die NPD Nordsachsen führte von 9:30 Uhr bis 14:30 Uhr einen Infostand unter dem Motto "Schluß mit der EU-Diktatur" in der Nähe des städtischen Gymnasiums durch.

Neonazis beteiligen sich an Aktion des BUND Sachsen e.V. (Torgau)

6.

September
2011
Dienstag

An einer Demonstration des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Sachsen e.V., die sich gegen die Landwirtschaftspolitik der sächsischen Landesregierung sowie industrielle Massentierhaltung richtete, nahmen ungefähr 50 Personen teil.

NPD organisiert neonazistisches Fußballturnier bei Oschatz

18.

Juni
2011
Samstag

In Hohenwussen (Gemeinde Naundorf) bei Oschatz im Landkreis Nordsachsen fand ein Neonazi-Fußballturnier statt, an dem angeblich 120 Personen teilgenommen haben. Organisiert wurde dieses "1. Nordsächsische Fußballturnier" von dem der NPD nahestehenden "Oschatzer Bürgerforum", dem "Aktionsbüro Nordsachsen" (Teil des neonazistischen "Freien Netzes") sowie der NPD und JN Nordsachsen.

Mini-Aufmarsch der NPD gegen CDU-Größen in Oschatz

12.

Mai
2010
Mittwoch

Mit einem unangemeldeten Aufzug haben Mitglieder der NPD Nordsachsen am Mittwochabend gegen eine Regionalkonferenz der CDU (u.a. mit Ministerpräsident Tillich und Bundesarbeitsministerin von der Leyen) in der Blumenhalle in Oschatz protestiert. Bei ihrer Runde durch den "O-Schatz-Park" führten die etwa zwölf Neonazis, unter ihnen der Landtagsabgeordnete Jürgen Gansel (Kreisverband Meißen), ein Transparent mit der Aufschrift "Oh Herr - nimm die CDU zu dir, der Schaden hier ist groß genug" und verschiedene Wahlkampf-Plakate mit sich.