politische Gegner_innen | chronik.LE

politische Gegner_innen

Ereignisse nach Themen

Kot-Attacke auf LINKEN-Büro in Lindenau

26.

Juli
2020
Sonntag

Auf das Abgeordneten- und Bürger_innenbüro "Interim" der Partei DIE.LINKE wird ein Anschlag mit Kot verübt. Dieser wird großflächig auf der Glastür angebracht.
Das Büro wurde bereits mehrfach Ziel von Sachbeschädigungen, so z.B. im März 2018 und Mai 2018.

Erneut Auto bei Böhlitz demoliert

23.

Juli
2020
Donnerstag

Ein altes Feuerwehrauto wird am Steinbruch Spielberg in Böhlitz stark beschädigt. Es werden alle Reifen zerstochen, die Spiegel abgeschlagen, gegen das Auto gepinkelt und neonazistische Sticker auf diesem angebracht. Die Polizei nimmt eine Anzeige vor Ort nur halbherzig auf und führt aus, dass ja noch längst nicht geklärt sei, dass dies tatsächlich Neonazis waren. Weiterhin fragt ein_e Polizist_in den_die Anzeigensteller_in was er_sie denn überhaupt hier zu suchen habe.

Neonazistische Aufkleber in Taucha angebracht

16.

Juli
2020
Donnerstag

Von 16. auf 17. Juli kommt es in Taucha zu einer größeren Klebeaktion neonazistischer Sticker an folgenden Orten: An der Glockentiefe, Leipziger Str., Portitzer Str. sowie an der Bürgerruhe. Die Aufkleber stammen hauptsächlich von "Junge Revolution" (ca. 50 Stück). Auf weiteren Aufklebern steht "Nazikiez", "FCK AFA" und "HKN KRZ".

Auto in Stötteritz beschmiert

9.

Juli
2020
Donnerstag

In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag wird ein in Stötteritz geparktes Auto großflächig auf einer Seite mit einer schwarz-weiß-roten Fahne beschmiert. Da lediglich das eine Auto beschmiert wurde und keine anderen, ist von einem gezielten Anschlag auszugehen.

Neonazistische Schülersprecher-Kampagne unterwegs in Leipzig

7.

Juli
2020
Dienstag

Die neonazistische Kampagne "Schülersprecher" posiert an mehreren Orten in Leipzig mit einem Banner mit der Aufschrift "Linker Mainstream raus aus den Schulen". Laut ihrer Eigendarstellung in sozialen Netzwerken machen sie Halt vor der Unesco Projektschule, der Moritzbastei, dem Rathaus sowie der Thomasschule. Dabei verharren sie jeweils vor der Schule und setzen sich für Fotos mit ihrem Banner in Szene. Die Gelände betreten sie offenbar nicht.
Die Kampagne "Schülersprecher" wird durch die Jugendorganisation der NPD, die Jungen Nationalisten (JN), getragen.

Rechte Schmiererei in Kleinzschocher von Anwohner_innen korrigiert

2.

Juli
2020
Donnerstag

Unbekannte bringen auf der Brücke zwischen Schwartzestraße und Diezmannstraße im Leipziger Westen den Spruch „südwest Fuck Antifa“ an. Dieser wird kurz darauf durch aufmerksame Anwohner_innen in "südwest Love Antifa" abgeändert.

NDK in Wurzen erneut angegriffen

26.

Juni
2020
Freitag

In der Nacht vom Freitag zu Samstag betreten zwei dunkel gekleidete Personen das Grundstück vom Netzwerk für Demokratische Kultur in Wurzen. Einer der beiden zerstört mit dem vor dem Haus befindlichen Fahrradständer zwei Fenster. Wegen wiederholter Zerstörung am Haus angebrachte Kameras filmen den Angriff. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500€. Das NDK bittet in einer Pressemitteilung um Spenden, um die zerstörten Fenster zu ersetzen.

Drohmails Böhlitzer Neonazis an chronik.LE

25.

Juni
2020
Donnerstag

Nachdem das Dokumentationsprojekt chronik.LE über mehrere Angriffe und neonazistische Propaganda in Böhlitz (Landkreis Leipzig) berichtet hatte (Vgl.

Nazi-Schmierereien am Steinbruch Spielberg in Böhlitz

22.

März
2020
Sonntag

Auf dem Weg zum Böhlitzer Steinbruch werden diverse menschenverachtende Graffiti gesprüht. In einen Schriftzug wird dazu aufgerufen linksorientierte Menschen, die als "Zecken" abgewertet werden, zu töten. Unweit davon finden sich auch Sticker der selbsternannten "Identitären Bewegung". Außerdem findet sich die Aufschrit "Juden" und "intolerance". An einem weiteren Schild ist mit einem Stift "Anti-Antifa" getaggt.
Einige der Schmierereien befinden sich vermutlich bereits seit längerem vor Ort.

Anfeindung von politischen Gegner_innen in Neukieritzsch

22.

April
2019
Montag

In Neukieritzsch wird eine Person von einer anderen als "Antifakind", "Zecke" und "links versifft" beledigt. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung wird eingestellt.