politische Gegner_innen | chronik.LE

politische Gegner_innen

Ereignisse nach Themen

Bedrohung auf Facebook

9.

Januar
2016
Samstag

Eine Person postet auf der Facebook-Seite des Ortsvereins der SPD Leipzig-Süd, dass zwei namentlich genannte Personen "schnellstens hingerichtet werden sollten". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen öffentlicher Aufforderung zu Straftaten wird im Januar 2017 eingestellt.

Neonazistische Sticker im Leipziger Westen

6.

Januar
2018
Samstag

In der Dieskaustraße im Stadtteil Kleinzschocher bringen Unbekannte zwischen den Haltestellen Adler und Huttenstraße eine Reihe von neonazistischen Aufklebern an. Auf diesen stehen unter anderem die Parolen "Jeder hasst die Antifa" sowie "Fuck New World Order". Letzteres ist mit einem den Mittelfinger zeigenden Putin illustriert.

Rechte Parolen in Leipziger Schule geschmiert

22.

August
2016
Montag

Die Toilettentür einer Schule in Leipzig wird mit den rechten Slogans "Scheiß linke Parasiten“, "Zeckenpack“ und "Flüchtlingspack zurück aufs Meer“ beschmiert. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen ver-
fassungswidriger Organisationen wird im Dezember 2016 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Legida Graffiti droht politischen Gegner*innen

23.

Dezember
2015
Mittwoch

Unbekannte sprühen an eine Sporthalle in Connewitz „LEGIDA vs. ANTIFA, 100 gegen 100 WANN? WO?“ Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wird im Oktober 2016 eingestellt.

Verleumdung von politischen Gegnern auf Facebook

1.

August
2016
Montag

Ein Mann bezeichnet einen anderen bei Facebook als "Sprecher der sächsischen ‚Pädo-Partei‘" und unterstellt diesem „enge Verbindungen zur linksterroristischen Szene“. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verleumdung wird im Oktober 2016 eingestellt.

Hassrede auf Facebook

27.

Juli
2016
Mittwoch

Eine Frau äußert sich abwertend und diskriminierend auf Facebook. Sie schreibt: "Komisch, dass Kategorie z Deppen immer als letzte 'Bitte um Aufmerksamkeit' über Rocker reden ... wie wärs, wenn sich das Grüne Drogen-Pädo-Islamisten-Inzest Pack einfach aus Deutschland verpisst?! Die will nämlich keiner, der noch eine funktionierende Gehirnzelle hat ... Spacken ...“ Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung wird im Oktober 2016 eingestellt.

Neonazistische Graffiti an Alter Messe

1.

Dezember
2017
Freitag

Unbekannte sprühen ein Fadenkreuz auf einem Antifa-Graffiti sowie ein "Anti 161" in die Nähe eines Möbelhauses auf der Alten Messe. 161 steht dabei für die Buchstaben AFA und somit als Abkürzung für Antifaschistische Aktion.

Mehrere Angriffe durch Neonazis bei Spiel des RSL in Schildau

15.

Oktober
2017
Sonntag

Beim Auswärtsspiel der Fußballmanschaft des Roten Stern Leipzig beim TSV Schildau kommt es mehrfach zu verbalen und körperlichen Angriffen auf Spieler und Fans des RSL.
Eine fortwährende Aneinanderreihung von Beleidigungen und Bedrohungen gipfelt im Angriff mit Flaschen und Steinen auf den abfahrenden Konvoi der Gäste aus Leipzig.

Leipziger Juso-Vorsitzender in Delitzsch bedroht

22.

Juli
2017
Samstag

In der Nacht zu Samstag bedrängt und bedroht eine Gruppe von sechs bis acht Personen zwei Menschen, darunter den Leipziger Vorsitzenden der Jusos, die - von einer Feier kommend - auf dem Weg zum Bahnhof waren. In der Gruppe befindet sich auch einer der tatverdächtigen Neonazis, die am Angriff auf Connewitz am 11. Januar 2016 beteiligt gewesen waren.

"Aufrechte Deutsche" gegen linke Aufkleber in Lindenau

4.

Juni
2017
Sonntag

Am Sonntagabend kratzt eine Frau auf dem Lindenauer Markt an der Ecke Demmeringstraße mit einem Messer linke und alternative Aufkleber ab. Ihr Begleiter behält derweil die Umgebung im Blick. Als sie von Passanten auf ihr Treiben angesprochen werden, reagieren sie verbal aggressiv. Die Frau äußert u.a., sie würde sich als "aufrechte Deutsche" fühlen und Muslime, Juden und "Zecken" verachten.