politische Gegner_innen | chronik.LE

politische Gegner_innen

Ereignisse nach Themen

Mordphantasien in der MDR-Kommentarspalte

1.

März
2019
Freitag

Auf der Website des MDR veröffentlicht eine Person einen Kommentar, in welchem es darum geht, dass zwei bis drei "linke Scheißer" umgebracht werden. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten wird im Mai 2019 eingestellt.

Neonazistische Sticker in Meusdorf angebracht

22.

Juni
2019
Samstag

An einem Straßenverkehrsschild an der Ecke Joachim-Gottschalk-Weg und Romain-Rolland-Weg werden mehrere neonazistische Sticker angebracht. So ist auf einem der Slogan "White Power" mit einer Flagge der ehemaligen konföderierten Staaten von Amerika abgebildet. Diese südlichen Bundesstaaten der USA spalteten sich 1861 von den USA ab, unterlagen im US-Bürgerkrieg und kehrten 1865 in den Gesamtstaat zurück. Grund war die Wahl Abraham Lincolns zum Präsidenten sowie dessen ablehnende Haltung zur Sklaverei (welche in den Südstaaten weit verbreitet war).

LINKEN-Büro in Grünau erneut angegriffen

8.

Juni
2019
Samstag

Erneut wird das Büro der Partei Die Linke in Grünau angegriffen. Vermutlich in der Nacht schlagen Unbekannte die Scheibe der Eingangstür ein.

Neonazis provozieren bei linker Demo

1.

Juni
2019
Samstag

Mehr als 500 zumeist junge Menschen demonstrieren am Samstag für eine solidarische Gesellschaft unter dem Motto "Fight For Your Future". Die Demonstrationsteilnehmenden positionieren sich gegen Nationalismus, Nazi-Gewalt und die Ignoranz weiter Teile der Gesellschaft demgegenüber. Sie fordern den Erhalt und Ausbau von städtischen Grünflächen und fordern eine integrative Gesellschaft, kritisieren dass antifaschistische Projekte im ländlichen Raum kriminalisiert werden und dass Menschen, die andere vor dem Etrinken retteten, nun der Prozess dafür gemacht wird.

LINKEN-Wahlplakat in Oschatz verbrannt

30.

August
2018
Donnerstag

Unbekannte verbrennen ein Wahlplakat der Partei Die Linke in Oschatz. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Neonazis stören Aktionstag in Taucha

25.

Mai
2019
Samstag

Am Samstag, den 25. Mai, findet in Taucha ein Aktionstag statt. Dieser wird von zivilgesellschaftlichen Gruppen aus Taucha organisiert, um der omnipräsenten Raumnahme durch rechte Jugendliche und Neonazis entgegenzutreten. In den letzten Monaten kam es zu einem massiven Auftreten neonazistischer Propaganda und Bedrohungen durch jugendliche Neonazis, so am 11. Mai. 2019 sowie am 22.

Angriff durch Neonazi in Connewitz

22.

Mai
2019
Mittwoch

Am Connewitzer Kreuz wird ein Jugendlicher von einem Neonazi auf einem Fahrrad geschlagen. Dieser hat kahlgeschorene Haare, einen Kinnbart und trägt bei dem Angriff eine Camouflage-Hose sowie schwarze Jacke.

Wahlplakate in Grünau mit rechten Parolen beschmiert

22.

Mai
2019
Mittwoch

Entlang der Lützener Straße werden mehrere Großplakate von verschiedenen Parteien beschmiert und beschädigt. So ist auf einem Grünen-Plakat der rassistische Slogan "Gegen das deutsche Volk aber für Multikulti Messerstecher" angebracht. Damit wird unterstellt, dass Geflüchtete und Migrant_innen kriminell seien und besonders Messer einsetzen würden. Außerdem wird unterstellt, die Partei Die Grünen würde "Verrat am deutschen Volk" begehen. In eine ähnliche Denkrichtung geht die Schmiererei "Wir bringen Vergewaltiger" auf einem LINKEN-Plakat in Grünau angebracht.

Großplakate von Die Linke und Die Grünen am Johannisplatz mit rechter Propaganda beklebt

21.

Mai
2019
Dienstag

Am Johannisplatz wird auf den von Die Linke und Die Grünen aufgestellten Großplakaten rechte Propaganda angebracht. So ist auf dem Linken-Plakat ein A4-Zettel mit dem Slogan "Antifa: Wer kein Gehirn hat vermittelt seine erbärmliche Dummheit mit Gewalt !!" sowie dem Antifa-Logo mit Klebeband angebracht. Auf dem Grünen-Plakat wird in Anlehnung an die nationalsozialistische Darstellung des Reichsadlers ein A4-Zettel angebracht, welcher eben jenen Adler zeigt, allerdings mit der Sonnenblume aus dem Günen-Logo statt des Hakenkreuzes.

Sexistische Schmiererei in Volksmarsdorf

29.

April
2019
Montag

In der Idastraße im Leipziger Stadtviertel Volkmarsdorf wird an einer Hauswand mit schwarzer Farbe großflächig der Schriftzug "Zeckenfoze" (Schreibweise im Original) angebracht. Sowohl abwertende Bezeichnung für politische Gegner_innen ("Zecken") als auch der negative Bezug auf Frauen sind vor allem im Fußball, aber auch darüber hinaus, weit verbreitet.