politische Gegner_innen | chronik.LE

politische Gegner_innen

Ereignisse nach Themen

Bedrohung in Taucha

11.

Mai
2019
Samstag

In Taucha gibt es seit einigen Monaten ein erhöhtes Aufkommen von neonazistischen Sticker und Schmierereien (Vgl. u.a. 17. April 2019 sowie Bedrohungen und Angriffen auf politische Gegner_innen (Vgl. u.a. 22. September 2018. Versuche sich gegen diese rechte Raumnahme zu organisieren wie z.B.

Erneut neonazistische Schmierereien in Taucha angebracht

17.

April
2019
Mittwoch

Im Stadtgebiet von Taucha werden im Zeitraum von Mittwoch, den 17. April, bis Samstag, den 20. April, in mehreren Straßen großflächig rechte Schmierereien und Aufkleber angebracht. Besonders betroffen sind die Portitzerstraße, Lindnerstraße, Bahnhofstraße, Gneisenaustraße, Heinrich-Heine-Straße, Paul-Heinze-Straße, Graßdorferstraße sowie die Straßenbahnendhaltestelle "An der Bürgerruhe". Angebracht werden in roter Farbe Schriftzüge wie "NS Jetzt", "NAZI ZONE" und "100% Nazi Kiez". An anderen Stellen befinden sich SS-Runen und Hakenkreuze.

Hitlergrüße und Bedrohung gegenüber Mitglied der Partei Die Linke

2.

April
2019
Dienstag

Ein Mitglied der Partei Die Linke fährt mit einem Lastenrad mit dem Logo der Partei durch den Park in der Schwartzestraße in Kleinzschocher. Eine sich dort regelmäßig aufhaltende Personengruppe zeigt daraufhin Hitlergrüße, eine Person ruft: "Euch Kommunistenschweine kriegen wir auch".

Neonazistische Schmierereien in Taucha

12.

August
2018
Sonntag

Unbekannte beschmieren in Taucha eine Parkbank mit den Slogans "Zecken schocken", "no Antifa", "Zecken töten" und "nationaler Aufbau". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wird im Januar 2019 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

LINKEN-Büro in Grünau mit Neonazi-Stickern beklebt

25.

Februar
2019
Montag

Das Büro des Bundestagsabgeordneten Sören Pellman von der Partei Die Linke in Grünau wird mit Aufklebern der neonazistischen Partei "Der III. Weg" beklebt. Abgebildet ist eine vermummte Person mit einer Zwille, die auf das Symbol der Antfaschistischen Aktion zielt. Darüber steht: "Antifa-Banden zerschlagen!". Mitarbeiter_innen des Büros überkleben diese mit eigenen Aufklebern, unter anderem mit dem Slogan: "Hier ist kein Platz für Nazis!".

AdP-Demonstration in Connewitz? Findet nicht statt!

12.

Februar
2019
Dienstag

Seit seinem Parteiaustritt aus der AfD und der Neugründung seiner eigenen Partei "Aufbruch deutscher Patrioten" (AdP) konkurriert André Poggenburg mit seiner ehemaligen Partei um Empörungspotential. Um in die Schlagzeilen zu kommen, kündigt er daher an eine Kundgebung gegen "Linksextremismus" in Connewitz durchführen zu wollen. Diese soll am Dienstag dem 12. Februar 2019 vor dem offenen Projekt- und Abgeordnetenbüro linxxnet in der Brandstraße stattfinden. Damit soll gegen die Rote Hilfe, welche ihre Postadresse im Linxxnet hat, demonstriert werden.

Rassistischer Propaganda-Brief versendet

28.

September
2018
Freitag

Das Tolerante Sachsen, ein Netzwerk von mehr als 100 sächsischen Zivilgesellschaftsinitiativen, bekommt ein zweiseitiges Pamphlet unter dem Titel "Deutsches Volk - Wehr Dich!" zugesendet. In diesem werden Geflüchtete als "kultur- und wesensfremde Eindringlinge" dargestellt, die die "über Jahrhunderte gewachsene Identität und Zivilisation unseres Kontinents zerstören." Dass eben die Entwicklung des europäischen Kontinents ohne Migration und dem Zusammenwirken verschiedener Staaten, Religionen und Kulturen so gar nicht möglich gewesen wäre wird bewusst geleugnet.

Neonazistische Parolen und Sticker in Taucha angebracht

6.

Januar
2019
Sonntag

An mehreren Orten in Taucha werden neonazistische Graffiti angebracht. Mehrfach ist "NS Zone" und "NZS Zone" zu lesen. Daneben werden Aufkleber, u.a. mit dem Aufdruck "Love Football, Hate Antifa" angebracht. Erst zwei Tage vorher waren in Taucha diverse neonazistische Sticker angebracht wurden.

Neonazistische Schmierereien in Wurzen angebracht

16.

Januar
2019
Mittwoch

An einem leerstehenden Gebäude in der Nähe des Wurzener Bahnhofs werden mehrere neonazistische Schmierereien angebracht. So ist "Wurzen bleibt zeckenfrei" und "FCK AFA" (für Fuck Antifa) zu lesen.
Am Bahnhof wird ein Hakenkreuz angebracht sowie eine Person namentlich homosexuellenfeindlich diffamiert.

Hakenkreuze und Botschaft an Graragen in Bad Düben

3.

Juni
2018
Sonntag

Unbekannte bringen an einem Garagenkomplex in Bad Düben Hakenkreuze sowie das Wort "Zecke" an. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Dezember 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.