politische Gegner_innen

Ereignisse nach Themen

Brandanschlag auf Wahlkampfbus der Linken

31.

Dezember
2016
Samstag

In der Nacht von Freitag zu Samstag zünden Unbekannte den Wahlkampfbus der LINKEN in Borna an. Das Fahrzeug fängt gegen 3 Uhr nachts Feuer. In Einer Pressemitteilung äußerte sich der Landesverband der Linken wie folgt: "Da das Fahrzeug durch die Beklebung eindeutig als Wahlkampfbus der Partei DIE LINKE zu erkennen war, liegt die Vermutung einer politischen Motivation dieses Brandanschlags nahe.

Rechter Angriff auf politischen Gegner

25.

Mai
2017
Donnerstag

Unbekannte greifen eine Person an, welche ein T-Shirt mit der Aufschrift "FCK NZS" (für "Fuck Nazis") trägt. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wird im Oktober 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Neonazistische Schmierereien in Leipzig

19.

März
2017
Sonntag

Unbekannte beschmieren in Leipzig Mehrfamilienhäuser mit Hakenkreuzen sowie den Slogans "Fuck Antifa" und "Ausländer raus". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Oktober 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Aufforderung zu Straftaten auf Facebook

5.

Juli
2016
Dienstag

Ein Facebook-User äußert sich in einem Post gegenüber politischen Gegner_innen: "Zecken jagen! Gnadenlos! Antifa aufs Maul!". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen öffentlicher Aufforderung zu Straftaten wird im September 2017 eingestellt.

Rechte Schmiererein in Leipzig

30.

April
2017
Sonntag

Eine Person beschmiert eine Hauswand mit Hakenkreuzen und den Sprüchen "Merkel verrecke", "Syria verrecke" und "LWB Kanaken Verein". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im August 2017 eingestellt.

Neonazis stören antifaschistische Kundgebung

20.

Januar
2018
Samstag

Nach einem rassistischen Angriff am 12. Januar 2018, einer rechten Mahnwache am 16. Januar 2018 und der Ankündigung von Neonazis von Vergeltungsaktionen am Wochenende des 19. Januars, meldet das antifaschistische Bündnis "Irgendwo in Deutschland" eine Kundgebung am Wurzener Bahnhof an.

Linken-Büro in Delitzsch beschmiert

27.

Oktober
2016
Donnerstag

Unbekannte beschmieren das Parteibüro der Partei Die.Linke in Delitzsch mit den neonazistischen Slogans "NS“ und „Die Feinde der Volker angreifen“. "NS" steht in diesem Kontext vermutlich für Nationalsozialismus. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wird im April 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Antisemitisches Graffiti in Bennewitz

20.

Februar
2017
Montag

Unbekannte beschmieren in Bennewitz eine Wand mit dem Slogan "Chemie Juden jagen“ und und "Juden C“. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wird im April 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Körperverletzung gegenüber politischen Gegner_innen

10.

November
2016
Donnerstag

Zwei Personen sprechen eine andere Person an, weil diese gerade Aufkleber mit der Aufschrift „Pseudohools Lokomotive“ sowie Hakenkreuze anbringt. Der Angesprochene setzt Pfefferspray gegen die beiden Personen ein. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wird im März 2017 eingestellt, da kein Tatverdächtiger ermittelt werden kann.

Fenster von Aktivist*in eingeworfen

29.

November
2016
Dienstag

Unbekannte werfen eine Fensterscheibe ein, die mit einer Fahne der "Antifaschistischen Aktion" verhängt ist. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wird im März 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.