Propaganda

Ereignisse nach Themen

Hakenkreuz in Schnee getrampelt

3.

Januar
2021
Sonntag

An der Haltestelle Dürrstraße in Leipzig-Lößnig wird ein Hakenkreuz in den Schnee getrampelt. Aufmerksame Passant_innen entfernen es.

Kultursäule in Wurzen beschmiert

13.

April
2021
Dienstag

Unbekannte bringen an einer der Kultursäulen des Schweizerhaus Püchau in Wurzen mit blauem Stift die Slogans "Tötet Merkel" und "Todesstrafe für Politiker" an. Die rechten Schmierereien werden schnell überklebt und unsichtbar gemacht. Erst wenige Wochen zuvor wurde eine Säule bereits mit ähnlichen Parolen beschmiert.

Reichsbürger-Flugblatt in Wurzen verteilt

11.

April
2021
Sonntag

In Wurzen wird ein Flugblatt verteilt, das "Patrioten" dazu auffordert, sich mittwochs am "örtlichen Kriegerdenkmal" und sonntags am "Nationaldenkmal in deiner Region" zu treffen. Der kurze Aufruf endet mit dem Satz: "Für den Friedensvertrag, der die BRD und den Coronafaschismus beendet und Deutschland Frieden, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit wieder gibt."

Neonazistische Propaganda am Weihnachtsbaum

19.

Dezember
2020
Samstag

Unbekannte beschriften Weihnachtsgrußkarten am Weihnachtsbaum auf dem Wurzener Markt mit Siegrunen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.
Es ist davon auszugehen, dass ein Zusammenhang mit dem Angriff auf das benachbarte CDU-Büro am selben Tag gibt.

Erneut Hakenkreuze auf Schulsportplatz in Schkeuditz

25.

April
2020
Samstag

Der Sportplatz einer Schule in Schkeuditz wird mit Hakenkreuzen beschmiert. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.
Erst eine Woche zuvor war ein Sportplatz mit Hakenkreuzen beschmiert worden. Es ist nicht bekannt ob es sich um denselben Sportplatz handelt.

Hakenkreuze auf Schulsportplatz in Schkeuditz

14.

Mai
2020
Donnerstag

Der Sportplatz einer Schule in Schkeuditz wird mit Hakenkreuzen beschmiert. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Aufforderung zu Handgranateneinsatz im Bundestag

12.

Oktober
2020
Montag

Eine Person postet in einer Facebook-Gruppe den Kommentar "Handgranate in Bundestag. Aber afd darf niemand da sein" (Schreibweise im Original). Das eingeleitete Ermittlungsverfahren gegen einen männlichen Tatverdächtigen wird eingestellt.

"Sieg Heil"-Rufe in Colditz

5.

September
2020
Samstag

Ein Erwachsener ruft in Colditz aus dem Fenster seiner Wohnung die neonazistische Parole "Sieg Heil". Dafür wird er wegen Verwendens verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 30 Tagessätzen verurteilt. Bei der Verurteilung wird das politische Motiv strafverschärfend berücksichtigt.

Elternteil verklebt Nazisticker um Fritz-Baumgarten-Schule

2.

März
2021
Dienstag

Rund um die Fritz-Baumgarten-Schule werden neonazistische Sticker verklebt. Diese Stammen von einem Neonaziversand und der "Schuelersprecher.info"-Kampagne der Jungen Nationalisten (JN), der Jugendorganisation der NPD. Im Zuge dieser Kampagne wird über das Verteilen neonazistischer Musik und anderem Propagandamaterial an Schüler_innen die menschenfeindliche Ideologie zugänglich gemacht. Mutmaßlich ist es die Mutter einer der Schüler_innen, die dort regelmäßig Sticker verklebt.

Rechte Propagandaplakate gegen die CDU in Stötteritz verklebt

13.

April
2021
Dienstag

Entlang der Albrechtshainer Straße in Leipzig-Stötteritz werden zahlreiche Propaganda-Plakate gegen die CDU angebracht. Auf diesen sind die Bundeskanzlerin Angela Merkel, der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer sowie der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zu sehen. Die CDU ist für die Plakatierer_innen der Feind, da diese angeblich für "Isolation, Impfzwang, Polizeigewalt, Maskenpflicht, Schulschließungen und Angstmanipulation" stehe. Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie stehen die Verfasser_innen offensichtlich ablehnend und feindlich gegenüber.