Propaganda

Ereignisse nach Themen

Mockau: mutmaßliche Lok-Fans sprühen "Sieg Heil" an Hauswand

29.

Juni
2008
Sonntag

Unbekannte sprühten an einem Wohnblock in der Essener Straße 64 die Worte "Freiheit", "Sieg Heil", "LOK", "Scheiß Chemie" und "Odin(z)". Auf dem Parkplatz gegenüber des Wohngrundstückes wurden noch drei PKW`s mit den Worten „OPIZ" bzw. „ODIN" und „LOK" beschmiert.

Hakenkreuz-Aufkleber in Torgau

14.

November
2008
Freitag

Im Stadtgebiet von Torgau wurden nach Angaben der Polizeidirektion Westsachsen in der Nacht vom 14. zum 15. November 16 Aufkleber mit "rechtsgerichtetem Hintergrund" angebracht. Auf den Aufklebern in der Größe 10 mal 6 Zentimeter sind Schriftzüge mit "rechtem Inhalt" sowie Hakenkreuze abgebildet. Die Aufkleber wurden laut Polizei sofort entfernt.

Mügeln: Nazis stören zivilgesellschaftliche Veranstaltung

11.

November
2008
Dienstag

Eine öffentliche Informationsveranstaltung des Mügelner Jugendvereines "Vive le Courage" wurde von Nazis gestört. Ca. 10 von ihnen bekundeten lautstark Interesse an der Teilnahme dieser Veranstaltung. Die Mitglieder von Vive le courage wiesen diese jedoch zurück. "Hätten wir sie alle reingelassen, wären sie in der Überzahl gewesen.

Junge Nationaldemokraten üben sich bei einer CDU-Veranstaltung im Wortergreifen

6.

November
2008
Donnerstag

Am 6. November 2008 fand in der Handwerkskammer zu Leipzig eine von den CDU-Vereinigungen Junge Union (JU) und Seniorenunion organisierte Veranstaltung mit dem Titel "Eisberg voraus - wohin steuert die Finanzkrise?" statt. Als Referent war der CDU-Bundestagsabgeordnete Manfred Kolbe zugegen. Aber auch einige Mitglieder der Jungen Nationaldemokraten (JN) aus Leipzig und Halle nutzten die Diskussionsrunde in Reudnitz, um sich in der Methode der "Wortergreifung" zu üben.

Nazi-Parolen auf Bank

5.

November
2008
Mittwoch

Am 05.11.2008 wurden gegen 10:35 Uhr auf dem Schkeuditzer Marktplatz eine Bank festgestellt, die mit neonazistischen Parolen beschmiert war.

NPD-Infomobil am Arbeitsamt Leipzig

6.

November
2008
Donnerstag

Mit einem Parteiinfomobil war die NPD in der Zeit von 8 bis 10 Uhr vor dem Arbeitsamt Leipzig in der Georg-Schumann-Straße zugegen. Dabei wurde u.a. ein Flugblatt verteilt, in dem de facto der Ausstieg aus globalen Wirtschafts- und Politikzusammenhängen zugunsten einer völkischen, raumorientierten Wirtschaft gefordert wird.

Naziplakate mit gesundheitschädigender Substanz versetzt

22.

Oktober
2008
Mittwoch

Anlässlich der Nazidemonstration am 25.10 im Leipziger Osten sind Plakate mit dem Aufruf zur Demonstration im gesammten Stadtgebiet geklebt worden - so auch in der Südvorstadt und Connewitz. Mindestens eins dieser Naziplakate war mit einer bisher unbekannten Substanz versetzt - diese führte beim Abreißen der Propaganda zu Blasenbildung und Rissen in der Haut.

Menschliches Hakenkreuz im Bruno-Plache-Stadion

5.

Februar
2006
Sonntag

Während des Landespokalspiels der A-Jugendmannschaften von Lok Leipzig und dem FC Sachsen Leipzig formierten sich ca. 45 Lok-Fans im Bruno-Plache-Stadion zu einem Hakenkreuz.

Daraufhin begann der Staatsschutz die Ermittlungen aufzunehmen aufgrund Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Heß-LKW in Leipzig

14.

August
2007
Dienstag

Zum 20-jährigen Todestag von Rudolf Heß haben Neonazis eine LKW-Tour organisiert. Sie führte durch mehrere deutsche Städte: neben Leipzig und Dresden u.a. Dortmund, Berlin, Halbe, Hamburg, Bremen, Düsseldorf, Köln, Gelsenkirchen, Essen und Frankfurt am Main.

Hakenkreuz-Schmiererei an Trafohäuschen

4.

Dezember
2007
Dienstag

In der Nacht vom 4. auf den 5.Dezember beschmierten Nazis ein Trafohäuschen in der Emil-Schubert-Straße (Schönefeld) mit einem 63x76cm großem Hakenkreuz.

Die Stadtreinigung entfernte die Schmiererei sofort.