Propaganda | chronik.LE

Propaganda

Ereignisse nach Themen

Neonazi-Konzert in Staupitz

4.

Mai
2019
Samstag

In Staupitz findet unter dem Motto "East meets West" ein neonazistisches Konzert mit ca. 220 Teilnehmenden statt. Die angekündigten Bands sind "Sledgehammer", "Brainwash" (Altenburg/Dresden), "Mistreat" (Kouvola, Finnland) und "True Agression" (Riesa, Sachsen).
In Staupitz wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Neonazi-Konzerte veranstaltet. Weitere Informationen zu Konzerten in Staupitz.

Neonazistische Propaganda in Klassenchat gepostet

7.

März
2019
Donnerstag

Zwei Schüler aus Delitzsch posten im Klassenchat Hakenkreuze und Hitlerbilder. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt.

Rassismus und NS-Verharmlosung per Twitter

23.

Januar
2019
Mittwoch

Auf Twitter bezeichnet ein Mann Albaner, Serben und Kroaten als "zigeuner drecksvolk" und merkt an, dass "Hitler gar nicht so krass" gewesen sei. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung wird eingestellt.

Vernichtungsphantasien für politische Gegner_innen

12.

Januar
2019
Samstag

Unter einem Post auf Facebook zu einer AfD-Gegendemonstration schreibt ein Mann aus Schönwölkau die Worte "Schwarz ist die Nacht, in der wir euch kriegen. (...) rot ist euer Blut auf dem Asphalt." Die Auslassung wird üblicherweise mit den Worten "Weiß sind die Männer, die für Deutschland siegen" gefüllt. Der gesamte Slogan ist der Refrain des Liedes "Schwarz ist die Nacht " der Neonaziband Frontalkraft. Er ist in Neonazikreisen sehr beliebt, stellt er doch die Vernichtung des politischen Gegners und sonstiges nicht zur neonazistischen Volksgemeinschaft zugehörigen Lebens in Aussicht.

Neonazistische Propaganda in WhatsApp-Chat gestellt

20.

Februar
2019
Mittwoch

Zwei Personen stellen neonazistische Bilder und Parolen in einen WhatsApp-Chat ein. Darunter ein Bild von einem Soldaten und der Aufschrift "SS kaliert gleich".

Neonazis bedrohen in Leipziger Straßenbahn

14.

Juni
2019
Freitag

Am Leipziger Hauptbahnhof steigen zwei alkoholisierte muskulöse Männer in die TRAM-Linie 3 Richtung Taucha. Sie unterhalten sich über Fußballfans eines anderen Vereins welche "auch nur Juden" seien. Kurz darauf stimmen sie das sogenannte "U-Bahn-Lied" an und besingen darin eine von Probstheida nach Auschwitz zu errichtende U-Bahn-Linie . Mittels dieser U-Bahn sollen gegnerische Fußballfans und unliebsame Personen aus Probstheida (Standort des Lok-Stadions) in das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz geschickt und dort vernichtet werden.

Neonazistische Sticker in Meusdorf angebracht

22.

Juni
2019
Samstag

An einem Straßenverkehrsschild an der Ecke Joachim-Gottschalk-Weg und Romain-Rolland-Weg werden mehrere neonazistische Sticker angebracht. So ist auf einem der Slogan "White Power" mit einer Flagge der ehemaligen konföderierten Staaten von Amerika abgebildet. Diese südlichen Bundesstaaten der USA spalteten sich 1861 von den USA ab, unterlagen im US-Bürgerkrieg und kehrten 1865 in den Gesamtstaat zurück. Grund war die Wahl Abraham Lincolns zum Präsidenten sowie dessen ablehnende Haltung zur Sklaverei (welche in den Südstaaten weit verbreitet war).

Rechte Schmierereien in Roßbachstraße

10.

Juni
2019
Montag

Auf einem linken Plakat, welches zur Beteiligung an der gewerkschaftlichen Demonstration zum ersten Mai aufruft, werden neonazistische Schmierereien angebracht. Neben einem Hakenkreuz ist der Slogan "Nazikiez" zu lesen.
Kurz vor der Kommunalwahl warben an gleicher Stelle Flyer für die Wahl der AfD.

Neonazis provozieren bei linker Demo

1.

Juni
2019
Samstag

Mehr als 500 zumeist junge Menschen demonstrieren am Samstag für eine solidarische Gesellschaft unter dem Motto "Fight For Your Future". Die Demonstrationsteilnehmenden positionieren sich gegen Nationalismus, Nazi-Gewalt und die Ignoranz weiter Teile der Gesellschaft demgegenüber. Sie fordern den Erhalt und Ausbau von städtischen Grünflächen und fordern eine integrative Gesellschaft, kritisieren dass antifaschistische Projekte im ländlichen Raum kriminalisiert werden und dass Menschen, die andere vor dem Etrinken retteten, nun der Prozess dafür gemacht wird.

Neonazi-Konzert in Staupitz

27.

April
2019
Samstag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert mit ca. 170 Teilnehmenden statt. Die angekündigten Bands sind "Code291" (Schweden), "Radikahl" (Thüringen), "Überzeugungstäter Vogtland" (Sachsen) und "Thumbscrew" (Spanien).
In Staupitz wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Neonazi-Konzerte veranstaltet. Weitere Informationen zu Konzerten in Staupitz