Propaganda

Ereignisse nach Themen

Corona-Propaganda im Leipziger Luftraum

14.

Juli
2021
Mittwoch

Von Süden kommend fliegt ein Flugzeug mit einem angehangen Transparent einmal quer über Leipzig. Die Aufschrift des Transparentswirbt für den "Corona-Aussschuss". Dieser "Ausschuss" orientiert sich auf den ersten Blick an parlamentarischen Untersuchungsausschüssen, welche Regierungs- und Verwaltungshandeln zu einzelnen Themen kritisch beleuchten sollen. Im Bundestag gab es bereits mehr als 60 Untersuchungsausschüsse, u.a. zum NSU, zu Cum/EX sowie zur PKW-Maut.

Antisemitische Aufkleber in Stötteritz geklebt

9.

Juli
2021
Freitag

Am Weißeplatz in Stötteritz werden antizionistischen Aufkleber der Jungen Nationalisten (JN), Jugendorganisation der NPD, verklebt. Darauf steht: "Israel mordet und die Welt schaut zu". Versehen sind die Aufkleber mit einem großen Davidstern und roten Flecken die Blut darstellen sollen.

Die einseitige Schuldzuweisung und Gleichsetzung militärischer Gegenwehr gegen Terroristen des Staats Israel mit Mord dient zur Dämonisierung Israels und ist meist antisemitisch begründet.

Nazi-Transparent in Stötteritz gehisst

10.

Juli
2021
Samstag

Am Samstag, wahrscheinlich in der Nacht von Freitag auf Samstag, wird in Stötteritz ein Nazi-Transparent gehisst. Es hängt von einem der Fenster der oberen Etage des stillgelegten Bahnhofsgebäudes unweit der S-Bahn-Haltestelle Stötteritz.
Es handelt sich um ein ca. zwei Meter langes, weißes Laken mit der rote Aufnschrift "VNL - Anti Antifa Zone".

"NS-Zone"-Graffito in Stötteritz

5.

Juli
2021
Montag

In der Güntzstraße in Stötteritz befindet sich auf der linken Straßenseite in Richtung Süden ein Graffito mit dem Schriftzug "NS Zone" . Es wist mit roter Schrift auf einer grauen Hauswand aufgetragen.

Neonazi-Sticker in Eutritzsch

26.

Juni
2021
Samstag

In der Eutritzscher Theresienstraße werden an Ampeln und Straßenschildern Aufkleber von schuelersprecher.info verklebt. Diese sind mit der Aufschrift: "Kampfsport statt Kiffen – Deutsche Jugend zu uns!" beschrieben.

Schuelersprecher.info ist eine Kampagne der Jungen Nationalisten (JN), der Jugendorganisation der NPD.

Hitlergruß in Kneipe in Südvorstadt

27.

Juni
2021
Sonntag

14 Personen sitzen in der Kneipe "Killy Willy" auf der Karl-Liebknecht-Straße in der Leipziger Südvorstadt. Dabei zeigen sie den Hitlergruß. Ob andere Besucher_innen oder Passant_innen eingreifen, ist nicht bekannt.

Hass-Postkarte an Fotographen

25.

Juni
2021
Freitag

Der Fotograph Martin Neuhof erhält eine Postkarte mit folgendem Text: "Werter Neuhof, die SA ist wieder da sie nennt sich jetzt bloß Antifa. Die Linken + Grünen, die stehen hinter denen, die begreifen nie - genau wie Idioten - wie Sie!" Die Person richtet sich offensichtlich gegen das politische Engagement des Fotographen, welcher unter anderen das Fotoprojekt Herzkampf gegründet hat.

Hakenkreuz-Aufkleber in Grimma angebracht

25.

Januar
2021
Montag

Eine Person (männlich) bringt an einer Wohnungstür in Grimma Hakenkreuz-Aufkleber an. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt.

Neonazistische Propaganda in Borna zur Schau gestellt

2.

November
2020
Montag

Ein Erwachsener trägt in Borna ein T-Shirt mit Hakenkreuz, Doppelsigrune und SS-Totenkopf. Weiterhin zeigt er den Hitlergruß. Die Sigrune entstammt der völkischen Bewegung des 19. und 20. Jahrhunderts und wurde im Nationalsozialismus unter anderem als doppeltes Symbol von der Schutzstaffel (SS) verwendet.
Dafür wird er wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen in zwei Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 75 Tagessätzen verurteilt. Das politische Motiv wird strafverschärfend berücksichtigt.

Jugendliche schmieren Nazi-Symbole

22.

Juni
2021
Dienstag

Zwei Jugendliche im Alter von 14 und 18 Jahren bringen neonazistische Symbole
an den Scheiben des Busbahnhofs Nicolaiplatz in Grimma an. Neben einem Hakenkreuz und einer Doppel-Sigrune sprühen die beiden die Zahlenkombination 88. Diese steht für den jeweils achten Buchstaben im Alphabet, also H, und ist eine in Neonazikreisen gängige Abkürzung für "Heil Hitler". Sie werden dabei von der Polizei erwischt, die nun wegen des Verwendens verfassungsfeindlicher Symbole gegen sie ermittelt.