Propaganda

Ereignisse nach Themen

"Sieg Heil"-Gegröle in Leipzig

9.

Mai
2012
Mittwoch

Zwei Personen grölten neonazistische Parolen wie "Sieg Heil" und "Heil Hitler".

Neonazistische Aufkleber an Briefkästen angebracht (Oschatz)

19.

Dezember
2012
Mittwoch

In der Nacht zum 20.12. brachten Unbekannte an den Briefkästen des soziokulturellen Zentrums E-Werk in Oschatz Aufkleber mit neonazistischen und rassistischen Inhalten an. So war neben "The KKK Wants You!" auch "White pride world wide" zu lesen.

"Freies Netz" verteilt "Schulhof-CD" (Geithain)

7.

Dezember
2012
Freitag

Vier Personen aus dem Umfeld des neonazistischen "Freien Netz Geithain" verteilten auf dem Schulhof der Paul-Guenther-Schule die sogenannte "Schulhof-CD" "Die Zukunft im Blick" sowie die von der JN herausgegebene Zeitschrift "Der Aktivist". Das meldete die LVZ am 20.12. Die Gruppe wurde wie immer vom NPD-Stadtrat Manuel Tripp angeführt. Selbiger hatte Anfang Dezember einen sogenannten Stützpunkt der NPD-Nachwuchsorganisation JN in Geithain gegründet.

Nazi-Flugblatt in Schönefeld

31.

Oktober
2012
Mittwoch

Am Mittwoch wurde in Schönefeld ein Flyer der Gruppe "Heimattreues Leipzig" verteilt. Inhaltlich richtet sich der Flyer in rassistischer Manier gegen ein geplantes Heim für Asylsuchende.

Rassistische Rufe aus Fanblock des 1. FC Lok

31.

Oktober
2012
Mittwoch

Im Rahmen des Spiels zwischen dem 1. FC Lokomotive Leipzig und dem 1. FC Magdeburg wurde aus dem Lok-Fanblock am 31.10.2012 mehrfach "Asylanten" skandiert, wie mehrere Augenzeug_innen übereinstimmend berichteten. Mit dem abwertenden Begriff sollten in diesem Fall offenbar die gegnerischen Fans und Spieler beleidigt werden. Der Nordostdeutsche Fußballverband konnte auf Nachfrage von chronik.LE den Vorfall nicht bestätigen - weder das Schiedsrichterteam noch noch anwesende Journalist_innen des MDR hätten die Rufe gehört.

"Blaue Narzisse"-Chefredakteur auf Leipzig Besuch

16.

Oktober
2012
Dienstag

Die Leipziger Burschenschaft Germania führte eine Veranstaltung zum Thema "Ausländergewalt" mit Felix Menzel in ihrem Haus in der Gohliser Straße 2 durch. Der Vortrag (re-)produziert diskriminierende und rassistische Vorurteile gegen Menschen mit Migrationshintergrund. Seinen völkischen Nationalismus verbreitete Menzel bereits mehrfach bei verschiedenen rechtskonservativen Initiativen in Deutschland.

Neonazistische Parolen vor Supermarkt in Wurzen

18.

September
2012
Dienstag

In Wurzen wurde direkt vor dem Eingang zu einem Supermarkt in der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße mit blauer Farbe folgende neonazistische Parolen geschmiert: "BRD-GmbH abschalten", darunter "Deutschland erwache". Anfang Oktober waren diese Parolen noch nicht entfernt. Die Polizei ließ diesen Vorfall bisher unbeachtet, auch der Supermarkt hat scheinbar nichts dagegen unternommen.

Hakenkreuz-Aufkleber in Delitzsch

18.

Juli
2012
Mittwoch

Unbekannte brachten an ein Verkehrsschild einen Hakenkreuz-Aufkleber an.

Hakenkreuz-Aufkleber in Frohburg

9.

Juli
2012
Montag

Unbekannte brachten auf einem Verkehrsschild Aufkleber in Form eines Hakenkreuzes an.

"Sieg Heil"-Rufe in Taucha

3.

Juni
2012
Sonntag

Drei unbekannte Personen riefen die Nazi-Parole "Sieg Heil".