Rape-Culture | chronik.LE

Rape-Culture

Ereignisse nach Themen

»Pick-Up-Artists« in Leipzig

28.

April
2016
Donnerstag

In Leipzig sind laut online-Ankündigungen "Pick-Up-Artists" unterwegs um "Frauen abzuschleppen". Die Praxis des "Pick Up" geht auf in Deutschland u.a. auf Leonard G. und Sascha T. zurück, welche nach eigenen Angaben Anfang 2016 die »flirtverrueckt GbR« gründeten, über die sie Seminare, Trainings sowie Anleitungen anbieten, um Männern zu zeigen, wie sie "heiße Frauen" ansprechen. Im Weiteren soll Männern vermittelt werden, durch welche Methoden und Tricks sie "Sex mit [ihrer] persönlichen 9,9" haben, wie sie "tolle Menschen" kennenlernen oder "einfach [ihre] Ex zurück gewinn[en]".

Sexistischer Übergriff in Meusdorf

13.

Juni
2016
Montag

Gegen 18:00 Uhr wurde eine 15-jährige Frau, die auf der Paul-Flechsig-Straße entlang lief, von einem ihr unbekannten Mann, der sich ihr von hinten näherte, "unsittlich berührt". Den sexistischen Übergriff unterbrach die Frau durch Anschreien des Täters und entfernte sich schnell vom Tatort. Der Versuch des Täters, ihr zu folgen, misslang. Der Eingriff in die Intimsphäre stellt eine Grenzverletzung dar und ist somit sexistisch.

Erneuter sexueller Übergriff in Leipziger öffentlichen Verkehrsmittel

1.

März
2016
Dienstag

In der Nacht zu Mittwoch fährt eine junge Frau mit der Buslinie 70 als sich ein Mann ihr gegenüber setzt und sie unverholen anstarrt. Kurz darauf spricht er sie an und berührte sie ungefragt am Oberschenkel. Die Betroffene entzeiht sich der Berührung. Der Busfahrer bemerkt die Situation und kommt der Frau zur Hilfe. Nachdem er den Täter auffordert das Fahrzeug sofort zu verlassen, weigert sich dieser. Daraufhin schließt der Fahrer alle Türen und ruft die Polizei.