Rechtsrock

Ereignisse nach Themen

Neonazi-Konzert in Staupitz

19.

Januar
2019
Samstag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert unter dem Motto "Nordic Price V" mit ca. 230 Teilnehmenden statt. Die angekündigten Bands sind "Hate & Guns" (USA), "D.S.T." (Berlin), "Uwocaust" (Brandenburg) sowie "Heiliger Kreig" (Sachsen).
In Staupitz wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Neonazi-Konzerte veranstaltet. Weitere Informationen zu Konzerten in Staupitz

Neonazi-Konzert in Staupitz

28.

Dezember
2018
Freitag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert mit ca. 230 TeilnehmerInnen statt. Die angekündigten Bands sind "Die Lunikoff Verschwörung" (Berlin), "Kommando Skin" (Baden-Württemberg), sowie "Stahlwerk".
In Staupitz wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Neonazi-Konzerte veranstaltet. Weitere Informationen zu Konzerten in Staupitz

Neonazi-Konzert in Staupitz

17.

November
2018
Samstag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert mit ca. 230 TeilnehmerInnen statt. Die angekündigten Bands sind "Blutlinie" (Schleswig-Holstein), "Killuminati" (Thüringen, Baden-Württemberg, Sachsen), "Kraftschlag" (Schleswig-Holstein),sowie "Sokyra Peruna" (Ukraine).
In Staupitz wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Neonazi-Konzerte veranstaltet. Weitere Informationen zu Konzerten in Staupitz

Neonazi-Konzert in Staupitz

13.

Oktober
2018
Samstag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert mit etwa 185 Teilnehmenden statt. Die angekündigten Bands beim Konzert "Kraft durch Musik" sind "Brutal Attack" (Großbritannien), "Kraft durch Froide" (Sachsen), "Thoytonia" (Sachsen) und "SPN-S" (Brandenburg).
In Staupitz wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Neonazi-Konzerte veranstaltet. Weitere Informationen zu Konzerten in Staupitz.

Neonazistische Propaganda auf Handwerker-Auto in Leipziger Innenstadt

27.

September
2018
Donnerstag

In der Leipziger Innenstadt bauen Handwerker an einem neuen Optiker. Vor diesem stellen sie ihr Auto ab, das mit neonazistischer Propaganda bestückt ist. So findet sich auf der Heckklappe eine kleine schwarz-weiß-rote Fahne sowie ein Reichsadler. Auf der Motorhaube ist weiterhin ein großes Logo der Band "Die Lunikoff-Verschwörung" zu finden. Normalerweise ist das Logo - eine zur Faust geballte Hand mit ausgestrecktem Mittelfinger - weiß auf schwarzem Grund. Da das Auto weiß ist, ist es sich in diesem Fall entgegengesetzt.

Rassistisches Lied in Straßenbahn abgespielt

29.

August
2018
Mittwoch

Zwei männliche Personen spielen in einer Straßenbahn-Linie 16 Richtung Messegelände laut das rassistische Lied "N**** auf'm Fahrrad" mit ihrem Smartphone ab. Das Lied stammt von der Neonazi-Band "Lunikoff Verschwörung", einem Solo-Projekt von Sven Regener, dem ehemaligen Frontsänger von "Landser". Landser wurde als erste deutsche Band als kriminelle Vereinigung verboten.
Während sie das Lied abspielen, steht direkt neben ihnen eine Schwarze Person.

Neonazi-Konzert in Staupitz

7.

Juli
2018
Samstag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert mit ca. 230 TeilnehmerInnen statt. Die angekündigten Bands sind "Endstufe" (Bremen), "Non Plus Ultra" (Nordrhein-Westfahlen), "Kriegsberichter" (Sachsen-Anhalt) und "The Tenderizers" (Belgien).
In Staupitz wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Neonazi-Konzerte veranstaltet. Weitere Informationen zu Konzerten in Staupitz.

Neonazi-Konzert in Staupitz

24.

August
2018
Freitag

In Staupitz, einem Ortsteil von Torgau, findet ein Rechtsrockkonzert mit ca. 300 Neonazis statt. Es spielen die Bands "Fortress" (Australien), "Heiliger Krieg" (Baden-Württemberg) und "Squadron" (UK). Die Band "Heiliger Krieg" wurde von zwei Mitgliedern der Band "Race War" gegründet, die als zweite Band nach "Landser" als kriminelle Vereinigung verboten wurde.
Laut Innenministerium nahmen am Konzert lediglich 210 Personen teil.

Neonazistisches Sommerfest in Roda

23.

Juni
2018
Samstag

Mindestens 200 Neonazis feiern auf einem Grundstück in Roda (Ortsteil von Grimma) ein "Lunikoff Sommerfest". Lunikoff ist das Pseudonym des ehemaligen Sängers Michael Regener der Neonaziband Landser, welche als erste Band 2003 als kriminelle Vereinigung verboten wurde. Nach seiner Haft tritt Regener als "Lunikoff Verschwörung" Solo auf.
Das Gelände, auf welchem das Konzert statt findet, wurde in der Vergangenheit bereits mehrfach für ähnliche Veranstaltung genutzt.

Neonazi-Konzert in Staupitz

14.

November
2015
Samstag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert mit ca. 240 TeilnehmerInnen statt. Die angekündigten Bands sind "Sleipnir", "Wafflor Waffen", "MPU" und "Sista Bataljen".
In Staupitz wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Neonazi-Konzerte veranstaltet. Weitere Informationen zu Konzerten in Staupitz