Reichsbürger

Ereignisse nach Themen

Versammlung mit Reichsbürger-Transparenten in Frohburg

24.

Oktober
2021
Sonntag

In Frohburg findet eine unangemldete Versammlung von mehreren Personen im unteren zweistelligen Bereich statt. Diese führen Transpartne mit sich. Auf diesen steht "Jetzt Friedensvertrag" sowie "2+4 ist kein Friedensvertrag".
Als die herbeigerufene Polizei eintrifft, entfernt sich etwa die Hälfte der Versammlungsteilnehmer_innen. Es wird wegen Verstoß gegen das Versammlungsgesetz ermittelt.

Wahlplakate mit Verschwörungsideologischen Zetteln beklebt

16.

September
2021
Donnerstag

Auf einem großen Wahlplakat der SPD bringen Unbekannte mehrere verschwörungsideologische Zettel an, von denen einer einen "Wahlzettel" darstellen soll.
Darauf wird behauptet die Bundesrepublik sei besetzt und mit einer Stimmabgabe an "egal welche Partei" würde man den Besatzungsstatus verfestigen. Stattdessen solle man seine persönlichen Daten angeben und an die selbsternannte "Verfassungsgebende Versammlung" schicken, einem Zusammenschluss aus dem Reichsbürgerspektrum.

Reichsbürgerzettel in Gohlis verteilt

9.

September
2021
Donnerstag

Am Donnerstag verteilen Unbekannte in einem Wohnhaus in Gohlis verschwörungsideologische Zettel, auf denen behauptet wird, die Bundesregierung sei "illegal im Amt" und alle Wahlen wären ungültig. Wenige Tage später wird ein auf die Bundeskanzlerin und die Pandemie bezogenes Meme im selben Haus verteilt.

Reichsbürger-Plakate verklebt

10.

Juli
2021
Samstag

Unbekannte verkleben seit geraumer Zeit in verschiedenen Orten in Sachsen Plakate einer Reichsbürger-Gruppierung namens "Königlich sächsischer Gemeindeverbund". Die grün-weißen Plakate sind mit "Öffentliche Bekanntmachung - Eröffnung der Wahllisten" überschrieben. Genutzt werden dafür häufig öffentliche Anschlagstafeln. Zusammen mit den verwendeten Logos wird damit der Anschein eines amtlichen Aushangs erweckt.

Reichsbürger-Plakate im Taucha, Baalsdorf und Engelsdorf verklebt

11.

Juni
2021
Freitag

In Taucha, Engelsdorf und Baalsdorf tauchen Plakate einer Reichsbürger-Gruppierung namens "Königlich sächsischer Gemeindeverbund" auf. Die grün-weißen Plakate sind mit "Öffentliche Bekanntmachung - Eröffnung der Wahllisten" überschrieben. Derartige Plakate werden seit Februar und verstärkt seit Anfang Mai an verschiedenen Orten in ganz Sachsen verklebt. Genutzt werden dafür häufig öffentliche Anschlagstafeln. Zusammen mit den verwendeten Logos wird damit der Anschein eines amtlichen Aushangs erweckt.

Reichsbürger-Plakate im Leipziger Südwesten verklebt

27.

Juni
2021
Sonntag

Erneut werden in Leipzig, diesmal mindestens in der Huttenstraße in Großzschocher sowie in der Eythraer Straße in Kleinzschocher, Plakate einer Reichsbürger-Gruppierung namens "Königlich sächsischer Gemeindeverbund" angebracht. Die grün-weißen Plakate sind mit "Öffentliche Bekanntmachung - Eröffnung der Wahllisten" überschrieben. Derartige Plakate werden seit Februar und verstärkt seit Anfang Mai an verschiedenen Orten in ganz Sachsen verklebt. Genutzt werden dafür häufig öffentliche Anschlagstafeln.

Reichsbürger-Plakate in Leipzig verklebt

18.

Juni
2021
Freitag

Erneut werden in Leipzig, diesmal mindestens in der Gießerstraße in Plagwitz sowie in der Papiermühlstraße und Güntzstraß in Stötteritz, Plakate einer Reichsbürger-Gruppierung namens "Königlich sächsischer Gemeindeverbund" angebracht. Die grün-weißen Plakate sind mit "Öffentliche Bekanntmachung - Eröffnung der Wahllisten" überschrieben. Derartige Plakate werden seit Februar und verstärkt seit Anfang Mai an verschiedenen Orten in ganz Sachsen verklebt. Genutzt werden dafür häufig öffentliche Anschlagstafeln.

B107-Protest als Säxit-Ritual

27.

Juni
2021
Sonntag

Zum 15. mal sammelt sich ein harter Kern aus wenigen Dutzend Kritiker_innen der Coronamaßnahmen entlang der Bundesstraße 107. Wie jeden Sonntag stellen sie sich zwischen 10 und 11 Uhr mit Fahnen, Schildern und Transparenten an den Straßenrand.

Reichsbürger-Plakate im Leipziger Osten verklebt

17.

Juni
2021
Donnerstag

Erneut tauchen im Leipziger Osten Plakate einer Reichsbürger-Gruppierung namens "Königlich sächsischer Gemeindeverbund" auf. Die grün-weißen Plakate sind mit "Öffentliche Bekanntmachung - Eröffnung der Wahllisten" überschrieben. Derartige Plakate werden seit Februar und verstärkt seit Anfang Mai an verschiedenen Orten in ganz Sachsen verklebt. Genutzt werden dafür häufig öffentliche Anschlagstafeln. Zusammen mit den verwendeten Logos wird damit der Anschein eines amtlichen Aushangs erweckt.

Abgeflauter Protest entlang der B107

13.

Juni
2021
Sonntag

Der selbstbenannte "Stille Protest" entlang der Bundesstraße 107 flaut merklich ab. Ein harter Kern aus wenigen dutzend Teilnehmer_innen hält, wie jeden Sonntag der vergangenen drei Monate zwischen 10 und 11 Uhr, die Fahnen hoch. Dabei zeigt sich die Normalisierung von Neonazis, Reichsbürger_innen, Verschwörungstheorien und deren jeweiligen Symboliken. Neben Sachsen-Fahnen sind Reichsfahnen und verschiedensten Abwandlungen und aufgedruckten Reichsbürgerforderungen, die mit Abstand am häufigsten gezeigte Fahne.