Roter Stern Leipzig

Ereignisse nach Themen

Wurzen: Rassistische Anfeindung gegen Spieler des Roten Stern Leipzig

2.

Dezember
2017
Samstag

Während des Spiels zwischen dem ATSV Frischauf Wurzen und dem Roten Stern Leipzig (RSL) kommt es zu rassistischen Rufen gegen einen Spieler des RSL. Als dieser während der zweiten Halbzeit den Ball spielt, kommt es durch Wurzen-Fans zu sogenannten Affenrufen. Diese richten sich gegen den RSL-Spieler, aufgrund seiner vermeintlich nicht-deutschen Herkunft.

Borna: Fußballspiel nach Jubel für Neonazis abgebrochen

23.

April
2017
Sonntag

Im Vorfeld eines Fußballspiels zwischen dem antifaschistischen Verein Roter Stern Leipzig (RSL) und dem Bornaer SV vereinbaren die Vereine den Ausschluss dreier Bornaer Spieler. Diese sollen an dem Naziüberfall auf den Leipziger Stadtteil Connewitz am 11.01.2016 beteiligt gewesen sein. Darüber hinaus wird vereinbart, beim Spiel auf politische Bekundungen zu verzichten.

Neulich in Leipzig: Sexistische Beleidigung gegen Schiedsrichterin

14.

November
2010
Sonntag

Während des Spiels in der Bezirksklasse zwischen dem Roten Stern Leipzig und dem SV Rot-Weiß Mehderitzsch beleidigte ein Spieler des Gastvereins die Schiedsrichterin auf sexistische Weise. Da er mit einer ihrer Entscheidungen unzufrieden schien, pöbelte er sie an: „Du pfeifst wie eine Fotze!“.

Lausen: Angriff auf Fans von Roter Stern Leipzig

14.

Juni
2013
Freitag

Am Abend des 14. Juni wurden Fans und die Volksport-Mannschaft von Roter Stern Leipzig (RSL) von etwa 20 Personen angegriffen.

Der "Weiße Arische Widerstand" schlägt zu: Hakenkreuz-Schmierereien im Leipziger Süden

13.

Januar
2012
Freitag

Am 13. Januar wurden in Leipzig-Connewitz und Dölitz mehrere neonazistische Schmierereien entdeckt, die mit dem Kürzel "WaW" unterschrieben waren. Schon einmal waren in Leipzig Schmierereien eines so genannten "Weißen arischen Widerstands" aufgetaucht.

Bad Düben: Neonazistischer Gesang gegen Roten Stern

3.

Dezember
2011
Samstag

Laut einer lediglich mit "Fußball" betitelten Pressemeldung der PD Westsachsen kam es beim Bezirklsliga Spiel des Gastgebers FV Bad Düben gegen den Roten Stern Leipzig zum Absingen eines "rechtsgerichteten Liedes".

Neonazistische Gesänge bei Fußballspiel der SGLL

4.

September
2011
Sonntag

Am Sonntag Nachmittag kam es während des Sachsenpokalspiels SG Leipzig Leutzsch (SGLL) gegen Roter Stern Leipzig (RSL) zu neonazistischen und antisemitischen Gesängen seitens der Fans des SGLL.

Dahlen: Jugendlicher RSL-Fan wird bedroht

1.

November
2010
Montag

In Dahlen bedrohen Schüler der Kolpingwerke einen Jugendlichen, weil dieser Fan des antifaschistischen Fußballvereins Roter Stern Leipzig ist.

"Ostdeutschland, Naziland": Hallenfußball-Turnier in Beilrode

8.

Januar
2011
Samstag

Bei einem Hallenfußballturnier des sächsischen Fußball-Verbandes in Beilrode riefen ca. 40 vermummte Personen Parolen wie "Ostdeutschland, Naziland" und "Meine Eltern wählen die NPD" sowie "Juden raus", während der Leipziger Fußballverein Roter Stern sein erstes Spiel bestritt. Nach dem Spiel äußerte der Turnierleiter Eberhard Sowa, Funktionär im Leipziger Fußballverband, über das Hallenmikrofon, er verbäte sich die "Juden-raus"-Rufe, schließlich sei man nicht "in Judenland".

Wurzen: Nazis treffen sich zu Fußballturnier

29.

Mai
2010
Samstag

Mit mehr als 50 Teilnehmern fand bereits zum dritten Mal ein von Nazis organisiertes Fußballturnier in Wurzen statt. Eine Gruppierung namens "Nationale Sozialisten Muldental" organisierte den "Fußballwettstreit" unter dem Motto "Das System ins Abeits" im Stadtwald (Spitzbergpark).