Sachbeschädigung

Ereignisse nach Themen

Massive Sachbeschädigung an Pension

23.

April
2016
Samstag

An einer Pension in Colditz werden in der Nacht von Freitag zu Samstag drei Böller an den Fenstern angebracht. Durch die Böller wird ein Fenster zerstört.
Die Pension ist bereits in den Jahren zu vor immer wieder Angriffsziel lokaler Neonazis. Der Besitzer stellt sich seit Jahren gegen die lokale Neonazisszene und sieht sich immer wieder Angriffen und Bedrohungen gegen sich und seine Pension ausgesetzt.

Müllsack vor Unterkunft angezündet

1.

Januar
2016
Freitag

In Borna wird im Eingangsbereich einer Gemeinschaftsunterkunft für Asýlsuchende ein Müllsack angezündet. Der Täter wird wegen Sachbeschädigung zu einer Geldstrafe verurteilt.

Neonazistische Schmierereien an Kleidercontainer

18.

Juli
2016
Montag

Unbekannte beschmieren einen Kleidercontainer und einen Stein in Leipzig mit Hakenkreuzen und dem Zahlencode "1488". Die Codes für die "14 words" des Neonazis David Eden Lane sowie für das "Heil Hilter". Die "14 words" sind ein in der neonazistischen Szene verbreitetes rassistisches Glaubensbekenntnis zur "weißen" Zukunft. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurde im August 2016 eingestellt.

Neonazistische Schmierereien in Frohburg

6.

Juli
2016
Mittwoch

Unbekannte beschmieren in Frohburg einen Radweg mit einem Hakenkreuz und dem Zahlencode „88“. Dieser wird von Neonazis häufig als Akronym für den achten Buchstaben im Alphabet (H) verwendet und steht als Abkürzung für "Heil Hitler". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen "Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen" wurde im August 2016 eingestellt.

Erneuter Anschlag auf zukünftige Unterkunft für Asylsuchende in Lobstädt

25.

Februar
2016
Donnerstag

In der Nacht zu Donnerstag attackieren unbekannte TäterInnen gegen 1.40 Uhr mit Steinen eine geplante Unterkunft für Asylsuchende im Neukieritzscher Ortsteil Lobstädt. Dabei werden nach Angaben des Operativen Abwehrzentrums (OAZ) der Polizei vier Fenster und eine Türglasscheibe beschädigt. Außerdem wird in oder an dem Gebäude in der Lobstädter Straße 41 eine chemische Substanz ausgeschüttet, die einen übelriechenden Geruch erzeugt. Es wird von einem Gesamtsachschaden von 1000€ ausgegangen.

Die Ermittlungen der Polizei zu diesem Anschlag werden im Mai 2016 ergebnislos eingestellt.

Hakenkreuze in Borna

4.

März
2017
Samstag

In der Bornaer Leibnitzstraße wurden zwei ca. 40x40 cm große Hakenkreuze an eine Hauswand geschmiert. Im dem Haus wohnen Geflüchtete. In einiger Entfernung wurde weiterhin ein Hakenkreuz an einen Baum geschmiert.

Rassistische Schmierereien in Regis-Breitingen

12.

März
2016
Samstag

An eine Bushaltestelle in Regis-Breitingen wurde "Rapefugees not welcome" gesprüht. Die rassistische Wortneuschöpfung "Rapefugees" suggeriert, dass alle Geflüchteten (potentielle) Vergewaltiger sind. Das Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wurde im Juni 2016 eingestellt.

JN verklebt rassistische Plakate in Borna

16.

Juni
2016
Donnerstag

Die Jugendorganisation der NPD, die JN, plakatiert im Stadtgebiet in Borna. Auf den Plakaten ist der rassistische Slogan "Ausbildung statt Überfremdung" zu lesen.

Rassistische Schmierereien in Bad Lausick

11.

Februar
2016
Donnerstag

Unbekannte beschmierten in Bad Lausick eine Wand mit dem Slogan "Kill all Asylanten" sowie einem Galgen. Daneben waren die Worte "Hoch Merkel" angebracht. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung wurde im Mai 2016 eingestellt.

Hakenkreuze in Kitzscher gesprüht

5.

Februar
2017
Sonntag

Unbekannte Personen brachten am Wochenende an mehreren Fenstern eines Geldinstitutes vier Hakenkreuze in einer Größe von jeweils 1 Meter x 0,80 Meter an. Die nationalsozialistischen Symbole ließen sich am folgenden Montag von der Scheibe entfernen, Farbreste blieben jedoch an den Fensterrahmen zurück. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.