Schmierereien

Ereignisse nach Themen

SS-Kritzeleien entlang des Kanals

9.

Januar
2022
Sonntag

Entlang des Kanals vom Lindenauer Hafen bis zur Höhe Karl-Heine Straße wird beinahe jede einzelne Laterne sowie mehrere Wände mit SS-Runen bekritzelt. Diese sind mit einem weißen und einem schwarzen Stift angebracht. Weiterhin werden abwertende Bezeichnungen für linke Personen geschmiert. Einzelne SS-Runen finden sich auch auf der Lützener Straße.
Im Bereich des Flanierwegs entlang des Kanals kommt es seit geraumer Zeit zu dieser Art von Schmierereien.

Schmierereien gegen Corona-Schutzimpfung in Plagwitz angebracht

6.

Dezember
2021
Montag

Am und rings um den Felsenkeller, welcher zur Zeit unter anderem als Testzentrum genutzt wird, werden Sprüche und Beleidigungen gegen die Corona-Schutzimpfung angebracht. Darunter "Impfzwang nein danke!" und "Das wahre Volk von Gott lässt sich weder impfen noch testen vom Doc!" . Letzteres Spruch wird ebenfalls an den Fahrscheinautomaten der Haltstelle Felsenkeller geschmiert. Die Mitarbeiter_Innen des Testzentrums werden weiterhin als "Schweine" beleidigt.

Naziparole auf DHL-Packstation

5.

Januar
2022
Mittwoch

Eine DHL-Packstation in der Bismarckstraße in Großzschocher wird besprüht.
Auf der Vorderseite ist die neonazistische Parole "NS Jetzt!" - als Forderung nach einem sofortigen nationalsozialistischen System - angebracht. Mit der offenbar selben Farbe wird auf die Rückseite "LOK" - für den lokalen Fußballverein 1.FC Lokomotive Leipzig - gemalt.

Autos mit Nazisymbolik beschmiert

18.

Dezember
2021
Samstag

In der Nacht von Samstag auf Sonntag werden in Eilenburg drei Autos beschmiert. Unbekannte bringen dabei nationalsozialitische Symbole auf den Motorhauben und Frontscheiben der KfZ an. Die Polizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung.

Verschwörungsideologische Schmierereien in Kleinzschocher

19.

November
2021
Freitag

Seit ca. Juni 2021 schmiert ein junger Mann Coronaleugner-Propaganda an Haltestellen, Ampelmasten und Bänke. Diese werden teils täglich erneuert und beinhalten kurze Texte, Drohungen und Slogans in Englisch wie z.B. "Take your Mask off" "It's all a huge lie" etc. Er reagiert aggressiv auf Ansprachen und vertritt ein geschlossenes verschwörungsideologisches Weltbild mit Ansätzen extrem rechter Ideologie. Die Person fiel vor ca.

Nazisticker und Schmierereien in Eilenburg

4.

November
2021
Donnerstag

Entlang der Mozartstraße in Eilenburg werden unterschiedlichste Schmierereien und Aufkleber mit neonazistischen Hintergrund angebracht. An einem Trafohäuschen prangt der Schriftzug "Dresden Unvergessen", der auf den Bombenangriff der Alliierten am 13. Februar 1945 Bezug nimmt.

Rassistischer Schriftzug auf Uni-Toilette

16.

November
2021
Dienstag

In einer Männer-Toilettenkabine im Hörsaalgebäude auf dem Hauptcampus am
Augustusplatz ist ein rassistischer Schriftzug zu lesen, der Kolonialismus verherrlicht und Schwarze Menschen beleidigt. Er endet mit dem Kürzel #AfD.
Zuerst entdeckt wurde die Schmiererei am 8.11., wobei der problematischste Teil der Worte überstickert war. Der Sticker wurde abgekratzt, sodass die ursprüngliche Nachricht am 16. November wieder lesbar wurde. In den darauffolgenden Tagen wird der Spruch übermalt.

Bänke mit "Holocaust"-Schriftzug bemalt

3.

November
2021
Mittwoch

Mehrere Bänke des Karl-Heine-Parks werden mit antisemitischen Schriftzügen beschmiert. Unbekannte malen mit Kreide jeweils den Schriftzug "Holocaust" auf die Bänke. Eine engagierte Person entfernt das Aufgemalte zügig.

Nazi-Sticker und Schmierereien in Eilenburg

4.

November
2021
Donnerstag

Entlang der Mozartstraße in Eilenburg befinden sich unterschiedlichste Schmierereien und Aufkleber mit neonazistischem Hintergrund. An einem Trafohäuschen prangt der Schriftzug "Dresden Unvergessen", der auf den Bombenangriff der Alliierten am 13. Februar 1945 Bezug nimmt.

Erneut Nazischmierereien in Grimma

4.

November
2021
Donnerstag

Unbekannte besprühen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag drei Hauswände in der Langen Straße. Dabei werden mehrere Hakenkreuze sowie die Codierung 88 – für Heil Hitler – gesprüht. Außerdem wird "Fuck Antifa" geschrieben.
Erst in der Vorwoche war ein junger Nazischmierer in Grimma von einem aufmerksamen Passanten gestellt worden.