Schmierereien | chronik.LE

Schmierereien

Ereignisse nach Themen

Hakenkreuze auf Kinderwagen geschmiert

19.

Februar
2020
Mittwoch

Unbekannte beschmieren in Lossatal einen Kinderwagen mit mehreren Hakenkreuzen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Hakenkreuze auf Schulhof gemalt

15.

Januar
2020
Mittwoch

Auf das Pflaster eines Schulhofes in Torgau wird ein Hakenkreuz gemalt. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt.

Hakenkreuz am Bahnhof Otterwisch angebracht

29.

Juni
2020
Montag

Am Bahnsteig in Otterwisch wird ein kleines schwarzes Hakenkreuz angebracht. Dieses befindet sich im "O" eines größeren roten Graffitis, welches dem Leipziger Fußballverein 1. FC Lokomotive Leipzig zuzuordnen ist.

Hakenkreuz im Rabet geschmiert

12.

August
2020
Mittwoch

Im Rabet werden an einem Spielplatz mehrere seitenverkehrte Hakenkreuze angebracht. Dafür wird ein schwarzer Edding genutzt.

Neonazistisches Graffiti in Brandis

9.

August
2020
Sonntag

In Brandis wird an einer Wand der neonazistische Slogan "NS Zone" angebracht. Dem Zustand des Graffitis nach zu urteilen, befindet sich dieses bereits länger vor Ort und wird nicht entfernt.

Antisemitisches Graffiti am IFZ gesprüht

4.

August
2020
Dienstag

In der Nacht von Montag zu Dienstag wird auf dem Asphaltboden vor dem Club »Institut für Zukunft« mit großen roten Buchstaben der Schriftzug "Free Palestina - Fuck the Nazis" gesprüht. Der Spruch macht deutlich, wer hier als Nazis bezeichnet wird: der Staat Israel bzw. Juden_Jüdinnen. Damit ist der Schriftzug antisemitisch motiviert, da eine historische Täter-Opfer-Umkehr vollzogen wird. Das Handeln des Staates Israel bzw. der Juden_Jüdinnen wird mit dem Handeln von Nazis und/oder Neonazis gleichgesetzt.

Hakenkreuze in Frohburg geschmiert

20.

Oktober
2019
Sonntag

Ein Erwachsener beschmiert in Frohburg die Wand eines Kellers mit Hakenkreuzen. Dafür wird er wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen in Tateinheit mit Sachbeschädigung zu einer Geldstrafe in Höhe von 25 Tagessätzen verurteilt. Bei der Strafzumessung wurde das politische Motiv strafverschärfend berücksichtigt.

Hakenkreuz an TRAM-Haltestelle angebracht

6.

Juli
2020
Montag

An einem Wartehäuschen der LVB am Waldplatz wird ein Hakenkreuz angebracht. Die LVB sichert zu, dieses zeitnah zu entfernen.

Neonazistische Schmiererei an Baum angebracht

5.

Juli
2020
Sonntag

In der Nähe des Radweges am Cospudener See wird ein Baum mit heller Rinde mit schwarzem Edding beschmiert. Nun ist auf dem Baum "I <3 NZS" (für: "Ich liebe Nazis") zu lesen.

Familie malt Hakenkreuz in Hinterhof

6.

Juli
2020
Montag

In einem Hinterhof der Konradstraße spielt eine Familie mit Hund im Hof. Dabei wird die Kreide u.a. dazu verwendet, ein deutlich sichtbares Hakenkreuz zu zeichnen.
Ein zunächst gemaltes blaues Kreuz wird dabei mit gelbfarbenen Haken ergänzt.