Sexismus

Ereignisse nach Themen

Mann ist sexuell übergriff gegenüber Frauengruppe

19.

Juli
2021
Montag

Eine Gruppe junger Frauen hält sich im Parkstück beim Thomaskirchhof im Zentrum auf. Ein alkoholisierter 43-jähriger kommt hinzu und nähert sich der Gruppe. Er begrapscht mehrere der Frauen und lässt erst von ihnen ab, als diese sich körperlich wehren. Eine der Frauen verletzt sich dabei leicht.

Jugendliche zeigen Hitlergruß und mackern

14.

Juli
2021
Mittwoch

Eine fünfköpfige Gruppe von Jugendlichen hängt nachmittags in der Grünanlage an der Ecke Antonienstraße/Gießerstraße auf Bänken herum. Dabei trinken sie Getränke und knutschen teilweise. Als eine andere Gruppe von Jugendlichen sie passiert, beleidigen sie diese sexistisch und fordern sie auf sich "zu verpissen". Ein 18-Jähriger aus der Gruppe zeigt zudem den Hitlergruß. Die hinzugerufene Polizei ermittelt gegen ihn wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Informationen.

Sexualisierter Übergriff auf Radfahrerin

29.

Juni
2021
Dienstag

Eine Frau radelt mit ihrem Fahrrad einen Weg im Leipziger Zentrum-Südost entlang. Dabei nähert sich einen ebenfalls Fahrrad fahrender unbekannter Mann von hinten. Als dieser die Frau passiert, greift er ihr in den Schritt und fährt davon. Die Frau erstattet Anzeige bei der Polizei.

Sexualisierte Übergriffe und Körperverletzung im Palmgarten

27.

Juni
2021
Sonntag

In der Nacht von Samstag auf Sonntag feiern etwa 200 Personen im Leipziger Palmgarten. Aus einer Gruppe von jungen Männern heraus werden mehrfach weiblich gelesene Personen übergriffig sexualisiert angetanzt. Ein umstehender Mann, der nicht der Tätergruppe angehört, filmt einen dieser Vorfälle. Er wird daraufhin von zwei Männern aus der Gruppe agressiv zur Löschung des Videos aufgefordert. Nachdem der Filmende dem nicht nachkommt wird er geschlagen und sein Handy abgenommen.

Pöbelnde Neonazis in Stötteritz

26.

Juni
2021
Samstag

Zwei Männer mit Bierflaschen grölen am Ausgang des Stötteritzer Wäldchens "Deutsch-national - die einzige Wahl". Sie tragen Trikots vom SV Stötteritz. Als eine Person mit Kinderwagen den Park verlässt, beleidigen sie diese als "Zeckenschlampe" an und fordern sie auf das Stadtviertel in Richtung Connewitz zu verlassen.

Corona-Verschwörung und sexualisierte Gewaltandrohung in der TRAM

23.

Juni
2021
Mittwoch

In der Straßenbahnlinie 1 Richtung Mockau sitzt ein langhaariger Mann ohne Maske und erzählt gegen 20:30 Uhr laut Verschwörungstheorien über Corona. Seine Ausführungen sind auch antisemitisch. Als sich zwei Fahrgäste darüber austauschen, dass sein lautes Selbstgespräch nervt bekommt er dies mit und rastet aus. Er bezeichnet die Frau als „dreckige Antifa“ welche mal „seinen Schwanz lutschen“ solle. Dem anwesenden Mann trägt er zu mal seine Frau im Zaum zu halten. Er droht den beiden körperliche Gewalt an.

Transfeindliche Äußerungen vor Supermarkt

19.

Juni
2021
Samstag

Am späten Nachmittag stellt eine Person ihr Fahrrad vor einem Supermarkt in Lößnig ab. Währenddessen stehen drei ältere Menschen in der Nähe und kommentieren die vermeintliche Geschlechtsidentität der Person. Der Abstand ist so gering, dass es Absicht sein muss, dass sie gehört werden.

Sexuelle Belästigung in der Südvorstadt

17.

Juni
2021
Donnerstag

Am frühen Nachmittag wird einer Person an der Haltestelle Karl-Liebknecht-Straße/ Kurt-Eisner-Straße von einer Frau hinterhergerufen. Als diese sich daraufhin empört und darauf verweist, dies zu unterlassen, antwortet die Frau in aggressivem Tonfall, "wenn du das nicht willst, dann zieh dich nicht so an" und behauptet, der Zuruf "sexy" wäre ein Kompliment gewesen.
Mit dieser Argumentation wird eine Täter-Opfer-Umkehr beschrieben.

Alkoholisierte Gruppe beleidigt und bedroht Anwohner_innen

18.

Juni
2021
Freitag

Freitagnacht gegen 23:30 Uhr werden etwa 15 Männer und zwei Frauen, alle stark alkoholisiert, aus einer Kneipe in der Breiten Straße gebeten. Als sie vor der Bar noch ihre Getränke austrinken, stimmen sie lautstark das Steiger-Lied an, ein aus dem Erzgebirge stammendes Volkslied. Umherstehende und dazukommende Anwohner_innen werden sexistisch beleidigt, weiterhin zeigte eine Person den umstehenden Menschen ihren Hintern. Später wird noch ein Hausprojekt in der Nähe mit dem Ruf "Zieht endlich aus ihr Zecken oder wir zünden euer Haus an" bedroht. Die Gruppe zieht dann weiter.

Männergruppe bedroht und beleidigt Mitreisende im Zug von Leipzig nach Wittenberg

29.

Mai
2021
Samstag

In einem ICE von Leipzig nach Berlin fährt eine Gruppe Männer mit, die keinen Mund-Nasen-Schutz trägt. Als sie von einer Mitreisenden dazu aufgefordert werden, auf die Hygiene-Maßnahmen Rücksicht zu nehmen, beleidigen sie die Frau. Auch weitere Mitreisende werden rassistisch beleidigt und bedroht. Die Gruppe hatte vorher offensichtlich an einer Kundgebung der »Bewegung Leipzig« teilgenommen.