Sexismus

Ereignisse nach Themen

Fanszene Lok veröffentlicht sexistisches Video

16.

Juli
2016
Samstag

Die "Fanszene Lokomotive Leipzig" hat auf ihrem Facebook-Account ein Rückblick zur Rückrunde der Saison 2015/16 veröffentlicht. Mehrfach sind in dem Video sexistische Sprechchöre wie "gegen Frauenrechte" und "weibliche Moderatoren haben im Stadion nichts verloren" zu hören. Weiterhin ist ein Transparent mit einem nackten stilisierten Frauenkörper in gebückter Stellung zu sehen. Unterschrieben ist der Facebook-Beitrag mit den Worten "Lok Leipzig - Ehre, Treue, Stolz". Das Video wurde auf der Facebook-Seite der "Fanszene" fast ausschießlich positiv kommentiert.

Neulich in Leipzig: Sexistische Beleidigung gegen Schiedsrichterin

14.

November
2010
Sonntag

Während des Spiels in der Bezirksklasse zwischen dem Roten Stern Leipzig und dem SV Rot-Weiß Mehderitzsch beleidigte ein Spieler des Gastvereins die Schiedsrichterin auf sexistische Weise. Da er mit einer ihrer Entscheidungen unzufrieden schien, pöbelte er sie an: „Du pfeifst wie eine Fotze!“.

Am Rande von Legida: Frauenfeindliche Äußerung eines Polizisten

2.

Mai
2016
Montag

Am Rande der Blockade des Legida-Aufmarsches am Martin-Luther-Ring kam es zu einer Diskussion zwischen einer Frau und einem Polizeibeamten, bei der der Polizist eine frauenfeindliche Äußerung tätigte.

Sexistisches Bar-Angebot im StuK

5.

Januar
2016
Dienstag

Im Leipziger Studierendenkeller "StuK war über der Bar ein Schild mit folgendem Angebot angebracht: „Für jede weiblich entblößte Brust spendiert das Team der Bar einen Schnaps gratis!“.

Alkoholisierter "Ex-Hooligan" bedroht Busfahrgäste rassistisch und sexistisch

7.

Januar
2016
Donnerstag

Am Donnerstag Abend gegen 19 Uhr kam es im Bus Nummer 70 Richtung Markleeberg-West zu einem Zwischenfall mit einem selbsterklärten "Ex-Hooligan". Der stark alkoholisierte Mann bedrängte zunächst zwei weibliche Fahrgäste, woraufhin eine weitere Person dazukam und intervenierte. Auch der Busfahrer reagierte sofort, indem er den Bus anhielt und dem Betrunkenen anbot auszusteigen. Dieser weigerte sich jedoch und beleidigte anschließend den Busfahrer ("Du fette Sau, ich kiege dich"), der daraufhin die Polizei rief.

Sexistischer Widerstand gegen Leipziger Frauenfestival

13.

April
2015
Montag

Die LVZ berichtete am Montag, dass im Zuge der Feierlichkeiten zum 1000-jährigen Stadtjubiläum ein Frauenfestival stattfinden soll. Das "Leipziger Frauenfestival" soll auf Initiative des Gleichstellungsbeirat der Stadt eine regelmäßige Institution werden.

Homosexuellenfeindliche und sexistische Beleidigungen im Nachtbus

11.

Januar
2015
Sonntag

Eine größere Gruppe junger Männer beleidigte und bedrängte in der Nacht auf Sonntag in einem Nachtbus vier Frauen. Diese wurden mit homosexuellenfeindlichen und sexistischen Beleidigungen, wie "Lesben-Fotzen" konfrontiert. Nach einem Handgemenge flüchtete einer der Angreifer. Die verbliebenen Männer drohten den Frauen: "Wenn ihr aussteigt, dann kriegen wir euch, ihr Fotzen."

Nachdem sich weitere Personen, darunter der Fahrer, einmischten und ankündigten, die Polizei zu rufen, verließ die Männergruppe den Bus.

Leipziger Redner bei Pegida-Kundgebung

22.

Dezember
2014
Montag

Bereits zum zehnten Mal versammelten sich Anhänger_innen der "Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes" (PEGIDA) auf dem Platz vor der Dresdner Semperoper, um vorrangig gegen eine vermeintliche Islamisierung Europas - primär Deutschlands -, aber um ebenso gegen Asylsuchende zu protestieren.

Verstoß gegen Pressekodex: LVZ verknüpft Erwerbslosigkeit mit einer Sexualstraftat

9.

Dezember
2014
Dienstag

Laut der Richtlinie 12.1 des Pressekodex des Presserates, der eine diskriminierungsfreie Berichterstattung bei Straftaten einfordert, darf "niemand (...) wegen seines Geschlechts, einer Behinderung oder seiner Zugehörigkeit zu einer ethnischen, religiösen, sozialen oder nationalen Gruppe diskriminiert werden." Gemäß der Vorgabe darf "in der Berichterstattung über Straftaten [nur dann] die Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu religiösen, ethnischen oder anderen Minderheiten (...) erwä

"Dschungelnacht" im Zoo - Neuauflage kolonialer Exotisierung?

9.

August
2014
Samstag

Der Zoo Leipzig kündigte für Samstag den 9. August 2014 eine Dschungelnacht "mit viel Musik, Theater und Tanz in den Tropen" an. Tausende Besucher folgten dem Aufruf "in eine faszinierende Welt aus Licht und Klängen", so die LVZ. Doch nicht nur Lichtspiele und Tiere wurden den interessierten Besucher_innen als Attraktion im "Gondwanaland", der großen Tropenhalle des Zoos, dargeboten. Auch Menschen gab es zu bewundern: Zahlreiche Musik- und Tanzgruppen aus vermeintlich exotischen Gegenden sollten die Leipziger_innen unterhalten.