Sexismus

Ereignisse nach Themen

Leipziger Redner bei Pegida-Kundgebung

22.

Dezember
2014
Montag

Bereits zum zehnten Mal versammelten sich Anhänger_innen der "Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes" (PEGIDA) auf dem Platz vor der Dresdner Semperoper, um vorrangig gegen eine vermeintliche Islamisierung Europas - primär Deutschlands -, aber um ebenso gegen Asylsuchende zu protestieren.

Verstoß gegen Pressekodex: LVZ verknüpft Erwerbslosigkeit mit einer Sexualstraftat

9.

Dezember
2014
Dienstag

Laut der Richtlinie 12.1 des Pressekodex des Presserates, der eine diskriminierungsfreie Berichterstattung bei Straftaten einfordert, darf "niemand (...) wegen seines Geschlechts, einer Behinderung oder seiner Zugehörigkeit zu einer ethnischen, religiösen, sozialen oder nationalen Gruppe diskriminiert werden." Gemäß der Vorgabe darf "in der Berichterstattung über Straftaten [nur dann] die Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu religiösen, ethnischen oder anderen Minderheiten (...) erwä

"Dschungelnacht" im Zoo - Neuauflage kolonialer Exotisierung?

9.

August
2014
Samstag

Der Zoo Leipzig kündigte für Samstag den 9. August 2014 eine Dschungelnacht "mit viel Musik, Theater und Tanz in den Tropen" an. Tausende Besucher folgten dem Aufruf "in eine faszinierende Welt aus Licht und Klängen", so die LVZ. Doch nicht nur Lichtspiele und Tiere wurden den interessierten Besucher_innen als Attraktion im "Gondwanaland", der großen Tropenhalle des Zoos, dargeboten. Auch Menschen gab es zu bewundern: Zahlreiche Musik- und Tanzgruppen aus vermeintlich exotischen Gegenden sollten die Leipziger_innen unterhalten.

NPD verteilt CS-Gas an Passantinnen

29.

Juli
2014
Dienstag

Die NPD verteilt im Rahmen einer Wahlkampfaktion auf dem Lindenauer Markt illegales CS-Spray. Hintergrund waren Übergriffe auf Frauen in Lindenau, welche die NPD nun instrumentalisiert, um ihre Politik unter dem Motto "Heimat mit Sicherheit" zu legitimieren. Unter anderen waren Maik Scheffler und Enrico Böhm an der Aktion beteiligt.

Sexistischer Verbalübergriff am Connewitzer Kreuz

2.

Februar
2014
Sonntag

Am Sonntag Abend wurde eine junge Frau am Connewitzer Kreuz aus einer Gruppe von drei Männern heraus verbal bedrängt. Eine Person näherte sich der Betroffenen und schrie sie unvermittelt mit den Worten "Ey wollen wir ficken?" an. Als die Betroffene ihre Abneigung deutlich machte, bekam sie die Aufforderung erneut zu hören.

"No Homo, verstehste!" - Homophobie und Sexismus bei Hiphop-Konzert im Kohlrabizirkus

5.

Oktober
2013
Samstag

Bei seinem Konzert im Leipziger Kohlrabizirkus legte der sich gern als Gangster inszenierende Berliner Möchtegern-Rapper Bushido auf eine Klarstellung besonderen Wert: Seine derzeitiger Protegé Shindy, mit dem er sich die Bühne teilte, sei lediglich ein "guter Freund, no homo, verstehste!" Nicht dass jemand auf falsche Gedanken kommt. Immerhin hatten die beiden im Sommer mit dem Lied "Stress ohne Grund" für einen (kalkulierten) Skandal gesorgt.

Homophobe und sexistische Beleidigungen gegen Polizist_innen

4.

Februar
2012
Samstag

Bei einer Begegnung mit Polizist_innen soll eine junge Frau diese sexistisch und homophob beschimpft haben. Die Situation endete in wüsten Beschimpfungen und nachhaltigen Rangeleien mit den Beamt_innen.

Es seien Aussagen wie „Fotze“, „Du schwule Schwuchtel. Ey Alter, ihr könnt mir gar nichts.“, „Schwanzlutscher“ und „scheißblondes Bullenschwein“ gefallen. Nach weiteren Auseinandersetzungen folgten Beschimpfungen wie „Hurensohn, ich schlag dir die Fresse ein“.

Sexistische Ausfälle gegen die Rektorin der Uni Leipzig

5.

Juni
2013
Mittwoch

Im sozialen Netzwerk Facebook wurde am Mittwoch eine Gruppe gegründet, die den Rücktritt von Beate Schücking vom Posten der Rektorin der Universität Leipzig fordert. Die Gruppenseite dient einerseits als öffentliches Forum, in dem gegen antidiskriminierenden Sprachgebrauch gehetzt wird. Gleichzeitig finden sich aber auch zahlreiche sexistische Beleidigungen, die sich gegen die Rektorin selbst richten.

Diskriminierung im Fußball: Die ganze Palette

15.

Februar
2013
Freitag

In bestimmten Fußballmilieus nimmt man nach wie vor kein Blatt vor den Mund. Zeug_innen mussten am Freitag an der Straßenbahnhaltestelle miterleben, wie sich Fans der Vereine RB Leipzig und Lok Leipzig lautstark beschimpften und dabei in punkto Diskriminierung und Menschenverachtung alle Register zogen.

Neulich bei der CDU: Sexismus, Brüste und "junge FDP-Männer"

13.

Februar
2013
Mittwoch

Dass der politische Aschermittwoch nicht unbedingt Höhepunkt regionaler Humorversuche ist, dürfte sich herumgesprochen haben. Trotzdem versuchen Politiker_innen immer wieder, den politischen Gegner mit Hilfe meist eigenwilliger Kalauer am wunden Punkt zu treffen. So auch der frühere Leipziger Kreisvorsitzende der CDU und jetzige Europa-Parlamentarier Hermann Winkler aus Grimma beim "Politischen Aschermittwoch" der CDU im Bayrischen Bahnhof. Dort versuchte der frühere sächsische Staatsminister, die Sexismusdebatte um den FDP-Politiker Rainer Brüderle für eine Pointe zu nutzen.