Steffen Heller

Ereignisse nach Themen

NPD nominiert Kandidaten für Kreistagswahl in Nordsachsen 2008

25.

April
2008
Freitag

In Eilenburg soll nach Eigenangaben der NPD die Nominierungsveranstaltung der neonazistischen Partei für die Kreistagswahl am 8. Juni 2008 in Nordsachsen stattgefunden haben.

NPD-Wahlkampfveranstaltung in Torgau

25.

September
2009
Freitag

Die NPD baute für eine Wahlkampfveranstaltung auf dem Torgauer Marktplatz einen Infostand auf. Neben den Kreisräten des Landkreies Nordsachsen Jens Gatter und Steffen Heller war auch der NPD-Stadtratskandidat für Oschatz, Uwe Bautze, anwesend.

Nazis begehen "Volkstrauertag" in Oschatz und Eilenburg

14.

November
2010
Sonntag

In Oschatz versammelten sich gegen 10 Uhr etwa 15 Nazis aus NPD, JN und "Freien Kräften" vor einem Denkmal, um den "Volkstrauertag" zu begehen. U.a. war Steffen Heller, NPD-Kreis- und Stadtrat in Oschatz sowie stellvertretender Vorsitzender der NPD-Nordsachsen, anwesend. Er soll eine Rede gehalten haben.

In Eilenburg kam es ebenfalls zu einem Kranzabwurf.

NPD-Infostand bei Herbstfest in Oschatz

24.

Oktober
2010
Sonntag

Laut Angaben des NPD-Kreisverbandes Nordsachsen haben Mitglieder der Partei am 24. Oktober einen "Infostand" beim Oschatzer Herbstfest aufgebaut und dort für die politischen Ziele der NPD geworben. Themenschwerpunkt sei laut eigener Darstellung "die aktuelle Debatte zur Überfremdung" gewesen. Unter anderem soll dabei die aktuelle Ausgabe des NPD-Parteiblatts "Deutsche Stimme" an Besucher_innen des Herbstfestes verteilt worden sein.

Neonazis jetzt mit "Marketing-Berater" - Jahreshauptversammlung der NPD Nordsachsen

31.

Oktober
2010
Sonntag

Am Sonntag führte die NPD Nordsachsen an einem unbekannten Ort ihre "Jahreshauptversammlung" durch. Dabei wurden der Kreisvorsitzende Maik Scheffler (Stadtrat in Delitzsch) und sein Stellvertreter Jens Gatter (Kreisrat und Gemeinderat in Liebschützberg) wiedergewählt. Neu im Vorstand ist als Beisitzer Paul Rzehaczek (stellvertretender JN-Stützpunktleiter von Delitzsch/Eilenburg) als "Vertreter der nationalen Jugend". Dessen Vater Kai Rzehaczek (Stadtrat in Eilenburg) gehörte dem Kreisvorstand bereits im vergangenen Jahr an.