Straftat

Ereignisse nach Themen

Banner der Anne-Frank-Ausstellung in Borna angezündet

8.

September
2016
Donnerstag

Ein etwa 4,5 mal zwei Meter großes Banner an der Bundesstraße 93 in Borna, welches auf eine Ausstellung zu Anne Frank in der Stadt hinweißt, wurde in der Nacht von Donnerstag zu Freitag angezündet. Das Banner wurde dabei völlig zerstört. Laut Polizei wurde unter dem abgebrannten Banner eine Petroleum-Flasche gefunden, was für eine Entzündung mit Brandbeschleuniger spricht.

Neonazistische Schmierereien in Oschatz

7.

September
2016
Mittwoch

Unbekannte haben laut Polizei am Oschatzer Neumarkt mehrere rechte Graffiti gesprüht. Darunter waren Hakenkreuze, der Zahlencode "88" (für Adolf Hitler) und verschiedene neonazistische Parolen. Besprüht wurden Grundstücksmauern, zwei Hausfassaden, ein Papierkorb, ein Verkehrszeichen und ein Fahrzeug. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf ca. 1.500€.

Hitlergrüße und Heil-Rufe in Reudnitz

15.

Juli
2016
Freitag

Ein mit einem Yakuza-Pullover bekleideter Jugendlicher zeigt auf offener Straße mehrfach den Hitlergruß. Als er auf ihm bekannte Personen trifft, ruft er mehrfach laut "Heil". Vorbeilaufende Passant_innen reagieren nicht.

Infotafeln zu Leben und Werk von Gerda Taro zerstört

3.

August
2016
Mittwoch

In der Nacht vom 3. auf den 4. August 2016 haben Unbekannte, die zuvor im Rahmen des Foto-Festivals „f/Stop“ ausgestellten Fotographien der jüdischen Fotografin Gerda Taro (*1.August.1910 in Stuttgart + 26. Juli 1937 in El Escorial/ Spanien), mit schwarzer Teerfarbe übermalt. Diese Installation im öffentlichen Raum sollte an Gerda Taro erinnern, die 1933 – damals hieß sie noch Gerta Pohorylle – von Leipzig aus nach Paris geflohen war.

Wurzener hetzt auf Facebook gegen Asylsuchende

29.

Januar
2016
Freitag

In einem Online-Kommentar bezeichnete Anfang diesen Jahres ein 43-jähriger Wurzener Asylsuchende als "Viehzeug" und "Viecher", welche "schön kostenlos Taxi fahren können" und "unsere Frauen vergewaltigen" würden.
Für diese Äußerungen verurteilte ihn das Amtsgericht Grimma im Juli zu einer Geldstrafe von 150 Tagessätzen, dies entspricht einer zu zahlenden Strafe von 1950€. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Oschatz: Rassistische Hetze im Zug

23.

Juli
2016
Samstag

Drei Männer steigen in Oschatz in den Zug Richtung Dresden ein und lesen gemeinsam in der Lokalzeitung. Sie entnehmen die Information, dass in Oschatz bald eine Unterkunft für Asylsuchende errichtet werden soll. Dies wird lautstark negativ kommentiert. Geäußert wird in abwertendem Duktus, dass es damit um die Ruhe und den Frieden in Oschatz nun vorbei sei. Dann steigern sie sich in die Forderung nach Abriss des Gebäudes. Eine Person kündigt an, notfalls selbst Hand anzulegen und mit Hilfe eines Baggers das Gebäude zu zerstören.

Grünau: Naziprovokation am Bürger_innenbüro der Linken

12.

Juli
2016
Dienstag

Am Dienstag Mittag erhielt die Mitarbeiterin des Bürger_innenbüros der Linken-Landtagsabgeordneten Cornelia Falken und des Linken-Stadtrats Sören Pellmann Besuch von einem bekennenden Nazi. Er stellte Fragen zu dem vor dem Bürger_innenbüro platzierten Infostand und verabschiedete sich mit dem Hitlergruß und den Worten "Heil Hitler".

Wenig später kehrte derselbe Nazi zurück, schlug den Infostand mit samt dem darauf liegenden Material zu Boden und rannte davon. Passant_innen machten die Mitarbeiterin darauf aufmerksam, dass weitere Nazis das Geschehen aus der Distanz beobachteten.

Legida-Anhänger bedrohen Grünen-Politiker und NoLegida-Aktivisten

5.

Juli
2016
Dienstag

Der Landessprecher der Grünen in Sachsen, Jürgen Kasek, der sich auch bei NoLegida und im Aktionsnetzwerk "Leipzig nimmt Platz" engagiert, wird seit Dienstagmorgen von Anhängern des Legida-Bündnisses und anderen Neonazis massiv bedroht. Kasek wird für den Überfall auf einen Legida-Ordner am Montagabend verantwortlich gemacht. Der 37-jährige Ronny U. wurde nach eigenen Angaben nach der Rückkehr von der abendlichen Legida-Demonstration in der Leipziger Innenstadt vor seinem Wohnhaus in Böhlen (Landkreis Leipzig) von vier bis fünf Unbekannten zusammengeschlagen.

Gedenktafel für Kamal K. zerstört

7.

Juni
2016
Dienstag

Die Tafel zum Gedenken an den rassistischen Mord an Kamal K. wurde von Unbekannten zerstört.

Abermals: Riesa-Fans zeigen ihren Antisemitismus

23.

April
2016
Samstag

Bereits beim Hinspiel in Leutzsch fielen die Fans von Stahl Riesa durch antisemitische Sprechchöre auf. Beim Rückspiel in Riesa trugen AnhängerInnen von Stahl Riesa Shirts mit der Aufschrift "JDN CHM". Werden die weggelassenen Vokale ergänzt, ergibt dies "Juden Chemie".