Tätowierung

Ereignisse nach Themen

Hakenkreuz-Tätowierung in Delitzsch getragen

23.

August
2017
Mittwoch

Ein Mann trägt in Delitzsch sichtbar eine Hakenkreuz-Tätowierung. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Oktober 2017 eingestellt.

SS-Runen beim Sachsenpokalfinale

15.

Mai
2013
Mittwoch

Beim Sachsenpokalfinale zwischen RB Leipzig und dem Chemnitzer FC gerät der 24-Jährige David M. ins Visier der Polizei. Auf dem Hals trägt er sichtbar den Schriftzug "Hass" mit SS-Runen tätowiert.
Wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen musste sich der im Erzgebirge wohnhafte Mann dafür im Februar 2015 vor dem Leipziger Amtsgericht verantworten. Das Tattoo, welches er als "Blödsinn" abtat, hatte er zwischenzeitlich übermalen lassen. Trotz seiner zahlreichen Vorstrafen bekommt der Angeklagte lediglich eine Geldstrafe in Höhe von 30 Tagessätzen.

Nazis beschädigen Eingangstür des JH "Come In" (Grimma)

21.

März
2013
Donnerstag

In der Nacht zum 22. März 2013 beschädigten Neonazis die Eingangstür, ein Fenster sowie eine Tür aus Sicherheitsglas des Kinder- und Jugendhaus "Come In" am Grimmaer Nicolaiplatz erheblich. Weitere Sachbeschädigungen wurden am griechischen Restaurant "Athos" am Markt begangen.

Erwachsene für Hakenkreuz-Tätowierung verurteilt

3.

April
2011
Sonntag

Eine Erwachsene wurde wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen in zwei Fällen sowie aufgrund weiterer Straftaten zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von zehn Monaten verurteilt. Sie trug am 3. April sowie am 26. Mai 2011 ein auf den rechten Handrücken tätowiertes Hakenkreuz, dass für die Öffentlichkeit sichtbar war.

Verurteilung aufgrund einer Hakenkreuz-Tätowierung

23.

August
2011
Dienstag

Ein Mann wurde wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 75 Tagessätzen verurteilt. Er trug am 23. August ein auf den rechten Unterarm tätowiertes Hakenkreuz, dass für die Öffentlichkeit sichtbar war.

Mann trägt Hakenkreuz-Tätowierung

1.

Mai
2011
Sonntag

Ein Mann wurde wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 80 Tagessätzen verurteilt. Er trug am 1. Mai in einer Leipziger Grünanlage ein auf die Brust tätowiertes Hakenkreuz, dass für die Öffentlichkeit erkennbar war.

Rocker trägt Tätowierung mit Nazi-Symbolen zur Schau

2.

April
2011
Samstag

Ein Mann wurde wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 60 Tagessätzen verurteilt. Er war am 2. April auf dem Weg zu einer Veranstaltung der "Hells Angels". Auf seiner rechten Wade trug er für die Öffentlichkeit erkennbar eine Tätowierung, bestehend aus einem Keltenkreuz und darunter einem Skinhead mit einer Wolfsangel auf der Brust.